- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon darkbrain85 » 25.01.2013, 18:27

Wo sind denn die Jungs und Mädels vom UM- Hilfe Team die hier angeblich jetzt ach so fleißig mitlesen? Da muss doch mal einer auf die Idee kommen mit dem nächsten Vorgesetzten zu sprechen damit die Sache mal intern bei UM ausgelotet wird. Es kann doch nicht gewollt sein das in einem Forum schlechte Stimmung herrscht in dem UM auch mit Mitarbeitern vertreten ist. Die Tatsache das da niemand mal was konkretes sagt kann nur einen Grund haben: UM kann selber noch nicht abschätzen welche Lösung jetzt helfen wird. Ich gehe davon aus das echtes Dual Stack (technisch) nicht das Problem wäre, aber wegen Adressenmangel nicht gewollt / machbar ist. Ports auf dem AFTR freigeben funktioniert noch nicht so wie gewollt. Reine V4 Adressen gibt's nur gegen Aufpreis (Business Tarife) um den Ansturm darauf niedrig zu halten.
Lösung aus Seite UM: Einfach mal den Ball ganz flach halten, bloß nichts zum Thema sagen und abwarten. Entweder gibt es demnächst eine technisch funktionierende Lösung für das freischalten von Ports, oder aber in ein bis zwei Jahren juckt das keinen mehr.

Trotzdem wäre eine offizielle Stellungnahme von UM sehr hilfreich. Sei es auch so was wie "'Tut uns leid, aber es wird in Zukunft keine reinen V4 Adressen mehr geben!". Damit wüsste jeder bescheid und könnte Konsequenzen ziehen. Aber nein, lieber nichts sagen und die Kunden noch ein bisschen vertrösten. Dann Kündigen die ungläubigen Schafe vielleicht nicht ganz so schnell... Halleluja!
darkbrain85
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 22.10.2010, 22:35

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 25.01.2013, 18:42

Naja, wenn die das sagen würden, würden die sich ja schon das Geschäft kaputt machen.

Solange die LEute eine Chance wittern, doch noch eine IPv4 zu bekommen, werden viele es doch versuchen.

Sobald aber UM sagen würde, dass ein Neuanschluss baw mit den Einschränkungen vom DS-lite versehen ist, würden viele potenzielle Neukunden einen weiten Bogen um UM machen, selbst, wenn Sie wahrscheinlich von diesen Einschränkungen gar nichts mitkriegen würden.

Und mal ehrlich, wieviele Leute beschäftigen sich denn mit dem Thema, DS-lite bzw. IPv6/IPv4, wenn man den Internetanbieter wechseln will? Man geht doch einfach davon aus, dass man bei jedem Internetanbieter ein bewährtes Produkt bekommt, welches den gleichen Funktionsumfang bietet, wie das von allen anderen Anbietern auch. Sobald aber UM sagt, das irgendwas nicht richtig oder nur eingeschränkt funktioniert würden bestimmt auch viele von der Problematik betroffene Bestandskunden das zum Anlass nehemn und wegen diesem "Mangel" kündigen.

Also ich würde mich öffentlich zu dem Thema auch nicht äußern, solange das nur ein paar User in irgendeinem Internetforum aufregt :zwinker: Wenn die interessierte Öffentlichkeit aber größer wird, dann dürfte der Druck bzgl. einer Stellungnahme aber deutlich größer werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon honst » 25.01.2013, 18:59

Hallo,

mal eine blöde Frage - aber wie sieht es aus wenn ich mich von einem fremden PC der einen UM Anschluss mit DS-Light und IPv6 hat auf meine Server zu Hause mit IPv4 verbinden möchte. Ist das auch ein Problem? :kratz:
honst
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2008, 12:37

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Uwe_L » 25.01.2013, 19:18

@honst: definiere "verbinden". Eine Weboberfläche aufrufen? Eine VPN-Verbindung aufmachen? Oder etwas anderes? Ersteres ist natürlich kein Problem, beim VPN kann es anders aussehen. Ich z.B. (DS Lite auf UM-Seite) würde mich gerne per VPN in's Netz meines Hosters verbinden, das ist aber nur per IPv4 im Netz. Bei mir schlägt das fehl...
Bild
Uwe_L
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 21.05.2009, 22:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: AW: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon honst » 25.01.2013, 19:37

Als Beispiel würde ich gerne von den Schwiegereltern UM IPv6 auf meine Cam oder Festplatte zugreifen oder per Teamviewer auf den PC zu Hause zugreifen oder bei der Fritz Box mir die Anrufliste anschauen. Bei mir dann UM IPv4.
honst
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2008, 12:37

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon jcoder » 25.01.2013, 22:03

Egal von welchem Provider aus ein Client aus versucht auf Dein Netzwerk zuzugreifen und egal, ob Du auf Deiner Seite einen WEB-Server, einen Mailserver, eine Heimautomation oder einen VPN-Gateway betreibst: IPv4-Pakete werden bei Dir durch einen DS-Lite-Tunnel nicht bei Dir ankommen.

DS-Lite ist ein Tunnel-Protokoll, dass ausschließlich zwischen Deinem Internet-Router (z.B. dem Cisco-Gateway oder der UM FritzBox) aktiv ist. Den Rest der Strecke der Strecke (von Deinem Client zur FritzBox sowie vom UM AFTR ins Internet) handelt es sich um ganz normale IPv4-Pakete. Der ausgehende Tunnel Deiner Großeltern ergänzt die Pakete nicht um die Fähigkeit, durch den eingehenden Tunnel Deines Internet-Zugangs zu gelangen.

Der einzige Vorteil, wenn Du eine Netzwerk-Verbindung von UM-Anschluss zu UM-Anschluss nutzt ist, dass Du auf der gesamten Strecke bereits IPv6 hast. Mit V6 hast Du ja keine Probleme, Pakete in Dein Netzwerk zu senden. Wenn Deine Clients und Server IPv6 können, kannst Du über dieses Protokoll ohne weitere Hilfsmittel zwischen den beiden Netzwerken hinter UM-Anschlüssen kommunizieren.
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Uwe_L » 25.01.2013, 22:17

@jcoder: er will von einem im UM DS Lite befindlichen Rechner auf einen Rechner in der "freien" Welt (also per IPv4 oder echtem Dual Stack angebundenen Rechner) zugreifen. Das geht (mit Ausnahmen, wie u.U. VPN) - sonst könnte ich selbst nicht auf meine eigenen Webseiten zugreifen, mein kleiner Provider ist nämlich nur per IPv4 an's Netz angebunden. Wir diskutieren ja normalerweise einen Zugriff per IPv4 auf einen per Dual Stack lite angebundenen Rechner - das geht "natürlich" nicht.
Bild
Uwe_L
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 21.05.2009, 22:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: AW: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon honst » 25.01.2013, 22:26

Ich glaube ich hatte mich falsch ausgedrückt oder ich habe es noch nicht verstanden :-| wenn ich alt hergebracht IPv4 zu Hause habe kann ich von einem Standort unterwegs der IPv6 von UM hat nicht meine Sachen zu Hause erreichen?

Ich frage deshalb weil die meisten hier schreiben sie wollen weiterhin bei sich zu Hause IPv4 haben. Nur was nützt das wenn ich von unterwegs an einem UM IPv6 Standort bin und dann doch nichts zu Hause bei mir erreichen kann.

Ah. Ok danke Uwe ja so war es gemeint ich habe noch das alte v4 von UM bei mir. Und will von UM v6 auf mein UM v4.

Wenn alles bis auf VPN funktioniert ist es ja kein Problem.
Zuletzt geändert von honst am 25.01.2013, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
honst
Kabelneuling
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2008, 12:37

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Uwe_L » 25.01.2013, 22:29

@honst: reines IPv6 hat niemand, da würde man das halbe Internet nicht erreichen können. Entweder man hat reines IPv4 oder man hat Dual Stack (IPv4+IPv6) - oder man hat diesen "Krüppel" namens "Dual Stack lite".
Bild
Uwe_L
Kabelexperte
 
Beiträge: 126
Registriert: 21.05.2009, 22:05
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon jcoder » 25.01.2013, 22:36

Ups und sorry- das habe ich falsch interpretiert. Ich hab's gelesen als hätten beide Anschlüsse UM mit DS-Lite.

Nö, wenn Du einen normalen V4 basierten Anschluss hast, können UM basierte Anschlüsse auf Deine im Internet freigegebenen Dienste über DS-Lite zugreifen. Dazu ist es ja da- V4 Pakete durch einen V6 Tunnel in's Internet zu schaffen. Das funktioniert für alle Dienste, die sich in ihrer Kommunikation auf TCP/UDP beschränken. Einige VPNs benutzen ESP/GRE damit funktioniert es nicht.
jcoder
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 15.12.2012, 10:44

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 39 Gäste