- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon johnnyboy » 22.01.2013, 14:35

@ jcoder: Danke für die Infos!
Wieder ein Hoffnungsschimmer, der verblasst ... scheint, als käme ich überall zu spät! :wein: Denn erst hieß es bei der Hotline auch noch, man könne mir ein Cisco Modem (ohne nähere Bezeichnung!) und einen D-Link Router zuschicken (für meinen neu abgeschlossenen + 50 Tarif) und dann hätte ich wieder eine IPv4 Adresse. Es kam dann aber nur wieder eine Fritz! Box bei mir an! Daraufhin meinte die Hotline dann, das wäre so ein Automatismus im System, der, sobald W-LAN ins Spiel kommt, auf Fritz! Box umbucht. Man könne mir höchstens nur ein Cisco Modem zusenden. Nachdem das dann aber nicht kam, ergab ein neuer Anfruf die Info, dass es auch nur noch die "neuen" Cisco Modems gäbe (das sind dann wahrscheinlich die mit dem "G"!) und, dass ich somit trotzdem wieder IPv6 hätte! Also habe ich mir das dann natürlich geschenkt.
Es erscheint mir daher plausibel, dass es bei den Premium 100 Tarifen jetzt genauso läuft. Vielleicht gehen noch ein paar Restbestände (die vielleicht bei dem einen oder anderen externen Technik-Unternehmen auf Lager sind) an den "alten" Modems raus, aber die Richtung heißt wohl auch im Premium 100 Tarif IPv6 (IPv4 via DS-Lite)! :(

@ bezwgo: Halt uns auf dem Laufenden!

@ StarvinMarvin: Doch, natürlich kannst du die Hotline anrufen. Es heißt doch extra (sinngemäß) "... wenn sie technische Probleme oder Fragen haben ..." Ich meine, es ist doch verständlich, dass man nicht die Katze im Sack kaufen will.

@ all: Ich will euch die neueste Info von der Hotline nicht vorenthalten ... nachdem ich noch mal nachbohren wollte, wie's jetzt beim Premium 100 Tarif bez. IPv6 aussieht, sagte man mir nach Rücksprache mit der Technik - Achtung, jetzt kommt's - es würde an einer Lösung gearbeitet!! Als Termin sei Februar angedacht, wenn ich also noch so lange warten könnte ... möglicherweise sollte entsprechend kompatible Hardware (z.B. die Fritz Box 6320) dann mit einem speziellen Firmwareupdate wieder IPv4-fähig gemacht werden.
Hat noch jemand davon gehört oder weiß Genaueres?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Schieni » 22.01.2013, 14:37

Knifte hat geschrieben:Das glaube ich nicht. Ich denke, dass man mittlerweile wahrscheinlich immer das Cisco 3208G bekommt, egal ob man mit oder ohne Router bestellt. Und da bekommt man dann meistens auch ne IPv6 Adresse, so wie das die anderen User hier im Forum berichten.


Tja,

danke für deine Aussage, daß ich der Wahrheit nicht gerade zuneigt bin. Wie kann ich Dir das Gegenteil beweisen? Nur zu...

Gruß, Stefan.
Schieni
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 19.01.2013, 19:26

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 22.01.2013, 14:52

johnnyboy hat geschrieben:möglicherweise sollte entsprechend kompatible Hardware (z.B. die Fritz Box 6320) dann mit einem speziellen Firmwareupdate wieder IPv4-fähig gemacht werden.
Hat noch jemand davon gehört oder weiß Genaueres?

Halte ich - mit Verlaub - für Bullshit.
Es handelt sich nicht um ein Hard- oder Firmwareproblem, sondern um ein Problem endlicher IPv4-Adressen. Die Darstellung, daß es Hardware im Umlauf gäbe, die nur IPV6 kann und dann per Firmware doch noch IPv4-fähig werden soll, ergibt keinen Sinn.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon DeChaos » 22.01.2013, 15:06

Bei mir war es auch so, dass ich am Anfang eine FritzBox 6360 bekommen habe die mit DS-Lite gearbeitet hat und ich somit auch nur eine native IPv6 hatte.

Ein "Glück", dass diese nicht richtig funkioniert hat (hat sich nicht automatisch konfiguriert und ich konnte nicht telefonieren). So wurde mir ein Techniker geschickt, der diese mit einer anderen 6360 umgetauscht hat und siehe da: Probleme sind weg und native IPv4 ist verfügbar.

VPN, Portfreigabe und Dynamic DNS funktionieren wieder wie gewohnt.
DeChaos
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 22.01.2013, 14:57

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon StarvinMarvin » 22.01.2013, 15:22

Ich werde wohl heute Abend mal die Hotline anrufen und die WLAN Option abbestellen. Ich will keine Fritzbox, sondern meinen TP-Link Router hinter das Modem klemmen.
StarvinMarvin
Kabelneuling
 
Beiträge: 19
Registriert: 16.01.2013, 09:30

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon johnnyboy » 22.01.2013, 15:42

SpaceRat hat geschrieben:...
Es handelt sich nicht um ein Hard- oder Firmwareproblem, sondern um ein Problem endlicher IPv4-Adressen. Die Darstellung, daß es Hardware im Umlauf gäbe, die nur IPV6 kann und dann per Firmware doch noch IPv4-fähig werden soll, ergibt keinen Sinn.

Tja, ich wusste auch gar nicht, was ich erwidern soll! :kratz:

Aber z.B. die Fritz! Box 6360 kann ja offenbar beides, da sie auch in den Business-Tarifen eingesetzt wird und dort dann mit nativer IPv4-Adresse gearbeitet wird. Ich denke mal, beim kleinen Bruder 6320 könnte möglicherweise auch mit entsprechender Firmware IPv4 funktionieren. Wie das bei den Cisco Modems aussieht, weiß ich nicht.
Des Weiteren wurde mir das mit der IPv4-Adressknappheit bisher auch immer so bei der Hotline kommuniziert.
Andererseits laufen ja sämtliche Business-Tarife (auch Neuabschlüsse) noch bis auf Weiteres auf IPv4, also so ein paar Adressen haben die anscheinend schon noch. Und da würde es ja statistisch auch kaum ins Gewicht fallen, wenn die paar "Problemkunden" (die z.B. VPN, Portforwarding o.ä. am laufen haben) wieder zurück auf IPv4 gestellt würden.
Es hieß nur bisher dazu bei der Hotline "es werden keine Einzellösungen gebastelt". Wenn nun aber ein "spezielles" Firmwareupdate zur Verfügung stände, das man dann quasi auf Knopfdruck (und nur auf expliziten Wunsch des Kunden) einspielen könnte, wäre der Aufwand auch überschaubar.
Also zumindest ist das - nach der letzten Hotlineauskunft - mein Wunschdenken!
Ich meine, was hätte ich machen sollen ... hätte ich direkt sagen sollen, "nein, das glaube ich nicht, bitte machen sie ein Upgrade auf den Premium 100 (in der Hoffnung dort eine IPv4 zu erhalten)"?
Ich glaube, so ganz uniteressiert sind die ja generell nicht, wenn es um ein Upgrade geht, und dennoch bekam ich die Auskunft, dass ich mir das sparen könnte, wenn ich noch ein wenig Geduld hätte ... also, ich bin mal höchst gespannt ... und würde echt drei Kreuze in meinem Kalender machen, wenn ich noch mal für einige Zeit eine IPv4 bekäme!!

@ DeChaos: Und welchen Tarif hast du?
johnnyboy
Übergabepunkt
 
Beiträge: 292
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 22.01.2013, 15:51

Schieni hat geschrieben:
Knifte hat geschrieben:Das glaube ich nicht. Ich denke, dass man mittlerweile wahrscheinlich immer das Cisco 3208G bekommt, egal ob man mit oder ohne Router bestellt. Und da bekommt man dann meistens auch ne IPv6 Adresse, so wie das die anderen User hier im Forum berichten.


Tja,

danke für deine Aussage, daß ich der Wahrheit nicht gerade zuneigt bin. Wie kann ich Dir das Gegenteil beweisen? Nur zu...

Gruß, Stefan.


Ich habe hier doch neimanden der Lüge bezichtigt :zwinker: Und warum sollte ich dir nicht glauben, dass du ein 3208 ohne G bekommen hast. Nur zu dem Zeitpunkt, als ich das geschrieben habe, wusste ich davon ja nichts und die User, die ein neues Modem bekommen und das dann auch hier posten, haben in der letzten Zeit eigentlich immer angegeben ein 3208G oder eine FritzBox bekommen zu haben. Das du jetzt auch ein 3208 ohne G bekommen hast ist für dich ja schön, nur lässt es erneut keinerlei Regelmäßigkeit erkennen. Und irgendwie scheint mir dein Post davor dann durchgegangen zu sein. Sorry.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon BlueSkyX » 22.01.2013, 16:39

BlueSkyX hat geschrieben:Ups ..... an die mögliche VPN-Thematik habe ich gar nicht gedacht.

Meine Frau arbeitet von Zuhause aus und wenn dann nach dem geplanten Umstieg auf UM im Februar kein VPN mehr läuft, macht sie mir die Hölle heiß. Und zwar zurecht! :wand:


Da mir das keine Ruhe lässt, habe ich vorhin mal bei der technischen Hotline angerufen. Da wurde mir dann mitgeteilt, dass ich mich melden soll, sobald ich eine Kundennummer habe (Anschluss ist noch nicht gelegt). Dann würde man im System entsprechend hinterlegen, dass ich eine IPv4 benötige und ich würde diese bekommen.

Klingt fü mich zu einfach um wahr zu sein. :kratz:
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Knifte » 22.01.2013, 16:46

Naja, wahrscheinlich haben sich in der Vergangenheit so viele Kunden beschwert, dass man versucht, denen die sich beschweren zu helfen. Und die, die sich nicht beschweren bekommen ne IPv6 Adresse und merken das wahrscheinlich gar nicht :D

Aber halt uns mal auf dem Laufenden, ob du auch wirklich eine IPv4 Adresse bekommst.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon BlueSkyX » 22.01.2013, 17:06

Knifte hat geschrieben:Naja, wahrscheinlich haben sich in der Vergangenheit so viele Kunden beschwert, dass man versucht, denen die sich beschweren zu helfen. Und die, die sich nicht beschweren bekommen ne IPv6 Adresse und merken das wahrscheinlich gar nicht :D


Was ja auch nicht verkehrt ist. Wieso braucht Lieschen Müller um die Ecke zum Mailen und Surfen eine IPv4 und muss von außen erreichbar sein!? ;)
Bild
BlueSkyX
Kabelexperte
 
Beiträge: 113
Registriert: 30.08.2012, 14:40

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 30 Gäste