- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Linne » 25.02.2015, 10:01

Moin zusammen,

ich habe gestern auch mal getestet:

Mit TCP-Standard-Einstellung:
- erster Download brach direkt ab
- Speedtest (http://www.unitymedia.de/privatkunden/b ... nitymedia/) bricht ab

Mit "netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled"
- 5 Downloads in Folge ok
- Speedtest bricht weiterhin zum Schluss beim Upload ab ("Timeout")

Was sagt uns das aber jetzt? Hat jeder mit IPv6 DS-Lite diese Probleme oder hängt das z.B. davon ab an welchem AFTR-Gateway man hängt? Kann unitymedia da für mich noch was tun wegen der Probleme oder kann ich mir jegliche weiteren Telefonate / Beschwerden sparen?
Linne
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.11.2014, 17:56

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 25.02.2015, 11:23

Linne hat geschrieben:Was sagt uns das aber jetzt? Hat jeder mit IPv6 DS-Lite diese Probleme oder hängt das z.B. davon ab an welchem AFTR-Gateway man hängt?

Ganz einfach: Nein, ja.


Linne hat geschrieben:Kann unitymedia da für mich noch was tun wegen der Probleme oder kann ich mir jegliche weiteren Telefonate / Beschwerden sparen?

Für Dich individuell nicht viel, Unitymedia muß halt die AFTR-Gateways in den Griff kriegen.

Offenbar kriegen aber Kunden die besonders häufig wegen dieser Problematik annerven teilweise auch wieder ein IPv4-Profil, dann ist das Problem für diesen Kunden erst einmal gegessen.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Linne » 25.02.2015, 12:22

Hi SpaceRat,

wovon ist das denn abhängig über welches AFTR-Gateway ich "gehe"? Ist das regional festgelegt o. steuert das unitymedia indem sie mir Port x o. y zuweisen?

Ich habe mich schon äußerst intensiv beschwert aber anscheinend gibt unitymedia Kunden die noch nie eine IPv4-Adresse bei Ihnen hatten auch keine. Sie sagen das sei nicht Vertragsinhalt. Ich hatte ja schon mehrmals gefragt, ob es schon jemand hier geschafft hat eine IPv4-Adresse zu bekommen der vorher noch keine hatte. Info wäre nett.

Thx
Linne
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.11.2014, 17:56

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 25.02.2015, 12:28

Linne hat geschrieben:wovon ist das denn abhängig über welches AFTR-Gateway ich "gehe"? Ist das regional festgelegt o. steuert das unitymedia indem sie mir Port x o. y zuweisen?

Beides:
Die AFTRs sind regional aufgeteilt, in und um Köln kommt man also auf das Kölner AFTR-Gateway, in und um Aachen auf das Aachener usw. usf.
Bei manchen AFTRs ist die Standortangabe im Namen aber auch Makulatur, die AFTRs für Kerpen und Düsseldorf haben z.B. dieselbe IP-Adresse.

Das zu verwendende AFTR-Gateway wird dem Router über DHCPv6 übermittelt, der konfiguriert sich also entsprechend selber auf das AFTR-Gateway, das ihm mitgeteilt wird.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon powercut » 25.02.2015, 19:03

Da ich mit mirc nur noch Downloadabbrüche habe, habe ich auch mal den autotuninglevel ausprobiert.
autotuninglevel=normal nur abbrüche
autotuninglevel=highlyrestricted keine abbrüche
powercut
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.10.2013, 11:58

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Conan179 » 26.02.2015, 13:23

Gestern hab ich die Business hotline angerufen und wollte das am anschluss ds geschaltet wird, hotline so: "Kein problem in max. 24h ist es drin" eben hab ich noch mal angerufen und gefragt warum es noch nicht umgestellt worden ist.
Jetzt kommt der HAMMER! "Wie können kein DS mehr bei Business anschlüssen schalten!"
Ähm ja toll.
Merke, wer ne ipv 4 will muss Business tarif nemmen, wer eine richtige ipv6 haben möchte den privat kunden anschluss!
BildBildBild
Conan179
Kabelexperte
 
Beiträge: 119
Registriert: 25.01.2015, 23:38

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon powercut » 26.02.2015, 18:18

Heute hatte mit mirc und autotuninglevel=disabled abbrüche
powercut
Kabelneuling
 
Beiträge: 14
Registriert: 16.10.2013, 11:58

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Linne » 26.02.2015, 23:37

Letztlich sieht es so aus, dass man entweder die IPv6-Probleme akzeptieren muss oder halt gezwungen ist zu kündigen. Ich denke darüber nach, habe aber eigentlich keinen Bock dazu wegen dem Aufwand mit Festnetz und so.

Amazon instant video läuft mittlerweile recht stabil.
Das mit den Downloads scheine ich mit den TCP-Einstellungen im Griff bekommen zu haben. Trotzdem Murks!
Surfen mit Smartphone macht kein Spaß mehr, da dort die Seiten oft nicht korrekt angezeigt werden.
Ärgerlich ist auch das langsame Öffnen von Webseiten am Notebook. Ich öffne oft 10 Seiten (Seiten auf denen ich ständig vorbeischaue) auf einmal im Chrome. Das ging mit versatel 6 Mbit schneller!

Mal gucken was die mir morgen in der Hotline sagen...
Linne
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.11.2014, 17:56

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon mehroderweniger » 27.02.2015, 14:51

Weiß eigentlich jemand, wie die Rufnummernportierung abläuft, wenn man das Sonderkündigungsrecht nutzt?
Den groben Ablauf kenne ich: Dem Anbieter per Einschreiben eine Frist von 2 Wochen setzen und wenn sich nichts ergibt fristlos kündigen.

Laut Bundesnetzagentur muss ich den neuen Anbieter beauftragen:
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... -node.html
Ich hatte aber auch von Problemen gelesen, wenn man selbst kündigt, da sich dann oft der abgebende oder der annehmende Anbieter quer stellen.
Das wäre dann potentiell bei einer Sonderkündigung der Fall.

Ich hoffe aber eigentlich, dass es nicht soweit kommen muss :wein:
Für alle, die meinen "DS-Lite" ist doch ok:
http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=53&t=29995
3 Monate Up/Download Problem dank AFTR
mehroderweniger
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2015, 13:09
Wohnort: NRW

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon hajodele » 27.02.2015, 15:13

Bei einer Sonderkündigung hast du gar keine andere Möglichkeit, als selbst zu kündigen.
Bei mir hat es vor knapp 2 Jahren wie folgt geklappt:
Portierung von Kabelbw auf Sipgate.
Auf das Portierungsformular sollte ich nach Rücksprache mit Sipgate zusätzlich "Sonderkündigung erfolgt" draufschreiben.

Ähnlich sieht es auch aus, wenn du bei einem Provider mit langer Kündigungsfrist klebst. (z.B. 1und1 3 Monate).
Es muss ja zu diesem Zeitpunkt noch nicht feststehen, wohin du portierst. Nur weg ist sicher.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3963
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste