- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Linne » 20.02.2015, 16:20

Ich hatte doch meine Probleme hier klar geschildert und mit meinem Kollegen der auch IPv6-DS-Lite hat nachgestellt:

1. Folgende Webseite kann ich mit versatel-Verbindung (o. mit Smartphone mobil) aufrufen, mit unitymedia nicht:
http://cinetech.de/kino/programm/city60/?scope=week
--> Mittlerweile kann ich die auch mit unitymedia aufrufen, Aber bei einigen anderen Seiten habe ich das Problem, das Bilder etc. fehlen und ich die Seite mehrmals bestätigen muss, bis sie vollständig ist

2. Folgender Speedtest läuft bei unitymedia-Verbindung auf Fehler (Timeout beim Upload), mit versatel nicht
http://www.unitymedia.de/privatkunden/b ... nitymedia/
--> wäre schön, wenn das mal ein paar IPv6-DS-Lite hier testen könnten

3. Folgende Downloads brechen sporadisch ab bei unitymedia-Verbindung, mit versatel nicht
http://speedtest.netcologne.de/ --> die 1 GB Datei. Bei mir bricht mindestens jeder dritte Download ab.
http://www.openoffice.org/de/downloads/index.html --> Dort auf "Herunterladen: Vollversion", auch sporadische Abbrüche
--> Problem besteht immer noch, generell kann ich sagen, je schneller der Download, desto eher bricht er ab...
Linne
Kabelneuling
 
Beiträge: 35
Registriert: 16.11.2014, 17:56

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon NoGi » 20.02.2015, 22:29

SpaceRat hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben:Wenn IPv6 = Internet der Zukunft, dann Business = von gestern
oder so ähnlich :radio:

Könnte man so sagen.
Also einen Business-Tarif anzubieten ohne dann da auch gleich ein statisches IPv6-Präfix mit reinzupacken ist irgendwie arg 2000.


Und wenn dann bei fester IPv4 gleich (systembedingt) 4 -in Worten VIER- der raren Adressen verbraten werden, kannst du noch ein paar Jahre weiter zurück gehen.
Korrektur: Es werden vier vergeben und davon nur eine "benutzt".

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Talon » 21.02.2015, 14:00

Leitung: Unitymedia 100 Mbit + TC 7200 Router. DUAL STACK LITE. IPv6 Adresse.

PC1: Win 8.1 64bit = Downloads brechen oft ab. IPv4 Speedstests brechen oft ab. Skype Videochat bricht ständig ab.
IPv6 Speedtests laufen durch.

PC2: Win 7sp1 64bit = Downloads brechen oft ab. IPv4 Speedstests brechen oft ab. Skype Videochat bricht ständig ab.
IPv6 Speedtests laufen durch.

PC3 DUAL-BOOT
PC3: Win 8.1 64bit = Downloads brechen ab. IPv4 Speedstests brechen oft ab. Spype Videochat bricht ständig ab.
IPv6 Speedtests laufen durch.

PC3: Ubuntu 14.10 64bit (Linux): Alle Downloads laufen durch. IPv4 Speedtests laufen durch. Skype ohne Abbruch bei Videoverbindung.
IPv6 natürlich auch perfekt.


Evtl. mit Linux Live-DVD testen.
Talon
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.02.2015, 13:30

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon NoGi » 21.02.2015, 16:11

Talon hat geschrieben:[b]PC3: Ubuntu 14.10 64bit (Linux): Alle Downloads laufen durch. IPv4 Speedtests laufen durch. Skype ohne Abbruch bei Videoverbindung.
IPv6 natürlich auch perfekt.]

Evtl. mit Linux Live-DVD testen.


Es ist anzunehmen, dass die TCP-Stack time-outs und sync-retries bei den beiden Betriebssystemen
deutlich unterschiedlich sind.

Um das festzustellen und zu korrigieren braucht es einen MS-TCP-Spezialisten mit Linux Kenntnissen.
(und DS-Lite) :radio:
-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 21.02.2015, 16:53

NoGi hat geschrieben:Um das festzustellen und zu korrigieren braucht es einen MS-TCP-Spezialisten mit Linux Kenntnissen.
(und DS-Lite) :radio:

Oder es müßte jemand eine Suchmaschine erfinden, mit dem man das Netz nach Seiten durchsuchen kann, auf denen das Thema behandelt wird ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon piotr » 21.02.2015, 18:22

Es koennte hier ein Problem sein, dass es zur Einfuehrung von Windows Vista vor vielen Jahren bereits gab:

Mit Vista/Server 2008 wurde der TCP/IP Stack von Windows komplett ueberarbeitet und verhaelt sich zu XP/Server 2003 anders (lies: Wer einen Windows Server 2003 hat, kann es mal am UM DS-Lite Anschluss gegentesten. Server 2003 hat noch Microsoft-Support und nahezu denselben TCP/IP Stack wie XP).

Damals kam das NAT bzw. SPI vieler damaligen Router nicht mit dem TCP-Verhalten vom damals neuen Windows klar und die Folge waren wie hier auch abbrechende Verbindungen und lahme Verbindungen.

Bei Vista und aufwaerts kann man es damit mal testweise probieren:

- Eingabeaufforderung mit Adminrechten oeffnen (wenn nichts am Windows veraendert wurde ist das hier nur richtig wenn die Benutzerkontensteuerung nachfragt sowie im Prompt dann auch C:\Windows\system32 steht)

Anzeige der genutzten Werte fürs TCP-Verhalten:
Code: Alles auswählen
netsh interface tcp show global


Merken, welcher Wert in der dt. Windowsversion bei "Autom. Abstimmungsgrad Empfangsfenster" steht.
In der engl. Windowsversion steht dort der hier eigentlich auch besser passende Begriff "Receive Window Auto-Tuning Level".
Wenn hier nichts, z.B. durch Speed-Optimizer-Tools, veraendert wurde sollte das mit dem Wert normal laufen.

Moeglicher, sehr restriktiv gewaelter, Wert um das Verhalten in Richtung stabilere Verbindung zu beeinflussen:
Code: Alles auswählen
netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled


Nachteil dieser Einstellung ist hier, dass bei hoeheren Geschwindigkeiten (=alles was UM derzeit im Portfolio hat) diese nicht mehr zuverlaessig erreicht werden kann, da damit das TCP Window Scaling (=TCP Window mit mehr als 64 kB Payload) abgeschaltet wird.
Aber vllt. stabiler als vorher und Uploads groesserer Dateien / Emails gehen damit wieder.

Neben disabled gibt es weniger einschraenkende Zwischen-Stufen:
highlyrestricted
und
restricted

Die Einstellungen sind aus diesem Artikel entnommen: http://www.speedguide.net/articles/wind ... weaks-2574
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon mehroderweniger » 24.02.2015, 15:18

@piotr: Ich habe deinen Vorschlag mal ausprobiert.
Dazu habe ich den IPv4 Speedtest von UM benutzt und jeweils 10 Durchläufe getestet mit der Standardeinstellung (normal) und deinem Vorschlag (disabled)

autotuninglevel=normal -> 1 x OK, 9 x beim Download abgebrochen
autotuninglevel=disabled -> 10 x OK

Die Geschwindigkeit wird bei mir zwar von 100 auf 40 MBit/s gedrückt aber der Workaround scheint fürs erste zu funktionieren.
Lieber ein stabiler aber langsamer Download als ein schneller mit Abbrüchen.
Für alle, die meinen "DS-Lite" ist doch ok:
http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=53&t=29995
3 Monate Up/Download Problem dank AFTR
mehroderweniger
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2015, 13:09
Wohnort: NRW

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 24.02.2015, 15:25

mehroderweniger hat geschrieben:autotuninglevel=normal -> 1 x OK, 9 x beim Download abgebrochen
autotuninglevel=disabled -> 10 x OK

Probier doch mal mit den Zwischenstufen ...
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon mehroderweniger » 24.02.2015, 15:44

Ok, hier die vollständige Liste (10x UM IPv4 Speedtest jeweils).
Anschluss ist 2Play 100.

    autotuninglevel=disabled -> 10 x OK (max 40Mbit)
    autotuninglevel=highlyrestricted -> 8 x OK, 2 x "Upload Test Error" (volle Geschwindigkeit, wenn kein Abbruch)
    autotuninglevel=restricted -> 4 x OK, 6 x Download-Abbruch (volle Geschwindigkeit, wenn kein Abbruch)
    autotuninglevel=normal -> 1 x OK, 9 x Download-Abbruch

Wäre nicht schlecht, wenn noch jemand Anderes den gleichen Test machen könnte.
Für alle, die meinen "DS-Lite" ist doch ok:
http://www.unitymediakabelbwforum.de/viewtopic.php?f=53&t=29995
3 Monate Up/Download Problem dank AFTR
mehroderweniger
Kabelneuling
 
Beiträge: 24
Registriert: 23.02.2015, 13:09
Wohnort: NRW

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon NoGi » 24.02.2015, 17:09

SpaceRat hat geschrieben:
NoGi hat geschrieben:Um das festzustellen und zu korrigieren braucht es einen MS-TCP-Spezialisten mit Linux Kenntnissen.
(und DS-Lite) :radio:

Oder es müßte jemand eine Suchmaschine erfinden, mit dem man das Netz nach Seiten durchsuchen kann, auf denen das Thema behandelt wird ...


piotr hat anscheined die "richtige" Suchmachine benutzt.
Es sieht so aus als hätte mein Denkanstoß mit der TCP Iplementation bei Windows etwas ausgelöst.

Es bleibt trotzdem ein völlig ünnötiger Würg-Herum und es ist UMKBWs Aufgabe die Probleme zu beheben.
Vielleicht hilft ja diese Diskussion hier, dass bei einem AFTR-Admin ein Lämpchen angeht.

-NoGi
NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 572
Registriert: 08.11.2012, 11:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 21 Gäste