- Anzeige -

Probleme mit Unitymedia und IPv6

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 17.06.2014, 17:22

Egalus hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:In diesem Bezug ist die Erklärung von Egalus auch - von den blöden Zahlenwerten abgesehen - korrekt:
Glaube mir, rein rechnerisch kam ich auch auf andere Zahlenwerte, aber erst mit 1380 bekam ich eine stabile Verbindung über DSLite zum IPv4 OpenVPN hin.

"Blöde Zahlenwerte" bezog sich auf die 3*500 Bytes, nicht auf die von Dir ermittelte MTU.

Egalus hat geschrieben:An IPSec over GRE habe ich allerdings zugegebenermaßen gar nicht gedacht - könnte dran liegen dass ich eigentlich nur von OpenVPNs umgeben bin.

OpenVPN ist ja nun eigentlich gar kein Problem, das läuft zur Not auch über IPv4-CGN und über IPv6 sowieso.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Torpedo64 » 17.06.2014, 19:15

Ich habe inzwischen Unitymedia bezüglich meines Problems angeschrieben. Die Antwort ist absolut fachkundig:

"Leider können wir Ihnen als Netzbetreiber keine detaillierten Informationen zu Ihrer Software zur Verfügung stellen. Bitte wenden Sie sich an den technischen Dienst Ihrer Firma, um nähere Informationen zu den vorzunehmenden Einstellungen zu erhalten."

Statt wenigsten auf den Business-Tarif hinzuweisen, bekommt man so eine Antwort... :confused:
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Torpedo64 » 18.06.2014, 09:25

Mal zur Info...ich habe aus Insider-Kreisen folgendes erfahren....

Im Unitymedia-Netzwerk sind aus Sicherheitsgründen die folgenden Ports gesperrt:
135, 137, 139, 445, 3127, 9898, 4444

So, kein Wunder, dass ich mich nicht mit dem Netzwerk meines Arbeitgbers verbinden kann, wenn der Port 445 nicht verfügbar ist. Wie soll da die Datei- und Druckerfreigabe funktionieren :confused:
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 18.06.2014, 09:33

Torpedo64 hat geschrieben:So, kein Wunder, dass ich mich nicht mit dem Netzwerk meines Arbeitgbers verbinden kann, wenn der Port 445 nicht verfügbar ist. Wie soll da die Datei- und Druckerfreigabe funktionieren :confused:

Durch ein VPN, aber ganz sicher nicht über das Internet ...

Aber ich finde auch, daß Unitymedia die Sperre aufheben sollte. Ich bin für alles offen, was für mehr Abwechslung im Bereich Homemade Pr0n sorgt.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Torpedo64 » 18.06.2014, 09:47

Ja, meinte natürlich über VPN :smile:
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Egalus » 18.06.2014, 10:36

Torpedo64 hat geschrieben:Ja, meinte natürlich über VPN :smile:

Und wie sollte Unitymedia dir die Ports über eine VPN Verbindung sperren?
Es ist doch gerade Sinn und Zweck von VPN dass nur die beiden legitimen Gesprächspartner den waren Inhalt der Nachrichten kennen können.
Wenn Unitymedia dir Ports in einer VPN Verbindung blocken könnten wäre der Zeitpunkt gekommen in der realen Welt die eigenen Konten zu räumen, denn dann wäre wohl sämtliche Verschlüsselung nicht mehr sicher - mal vorausgesetzt der, der das VPN konfiguriert hat hat mehr Ahnung davon als du ;)
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Torpedo64 » 18.06.2014, 10:43

Es ist definitiv Unitymedia! Wenn ich meine Ethernet-Kabel auf meinen noch derzeit laufenden O2-Router umstecke, gibt es überhaupt keine Probleme.
Aus Sicherheitsgründen wurden die Ports gesperrt, nach Aussagen von Insidern.
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Egalus » 18.06.2014, 10:48

Torpedo64 hat geschrieben:Es ist definitiv Unitymedia! Wenn ich meine Ethernet-Kabel auf meinen noch derzeit laufenden O2-Router umstecke, gibt es überhaupt keine Probleme.
Aus Sicherheitsgründen wurden die Ports gesperrt, nach Aussagen von Insidern.


Natürlich sperrt Unitymedia diese Ports in ihrem Netz, die haben da nix verloren, das sind Ports für LAN Protokolle - das dürfte aber wahrscheinlich schon der Router bei dir machen...
Das ändert aber nichts da dran, dass, sofern du dich per richtig konfiguriertem VPN bei jemandem einwählst die Ports natürlich nutzen kannst, denn dann hast du über das VPN ja ein
virtuelles privates Netzwerk aufgebaut und befindest dich damit (über das VPN) im gleichen Netzwerk wie deine Gegenstelle.

Wenn O2 diese Ports offen lässt: Was haben deine Nachbarn denn so an Netzwerkfreigaben? ;)
Die Lösung für den DSLite Murx von Unitymedia: Business-Kunde mit statischer IPv4 Adresse werden.

Spass mit DS-Lite:
- OpenVPN an einen IPv4 Endpoint funktioniert über DSLite wenn man die MTU auf 1380 Bytes reduziert.
- Die Firewall des TC7200 ist binär. Alles an oder alles aus.
- Die FB6360 kann zwar IPv6 Prefix Delegation, AVM ist aber unfähig der Fritte dann beizubringen die Finger vom Prefix zu lassen => eingehender Verbindungsaufbau unmöglich.
Egalus
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2013, 07:38

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon SpaceRat » 18.06.2014, 10:51

Egalus hat geschrieben:Wenn O2 diese Ports offen lässt: Was haben deine Nachbarn denn so an Netzwerkfreigaben? ;)

Die Namen sind doch uninteressant, Hauptsache die Clips werden über Emp0rnium auch der Allgemeinheit zugänglich gemacht.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2619
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Probleme mit Unitymedia und IPv6

Beitragvon Torpedo64 » 18.06.2014, 10:55

Beim dem VPN für die Firma kann man nichts konfigurieren. Das ist ein "Juniper Network Connect installer", der sich selbst konfiguriert und mich automatisch mit unserem Netzwerk verbindet. Es klappt ja alles soweit, aber der Port 445 funktioniert definitiv nicht. Das kann man auch über Netstat sehen, dass keine Verbindung aufgebaut werden kann (immer nur wartend).
UM 2play 120MBit
Bild
Torpedo64
Kabelexperte
 
Beiträge: 157
Registriert: 03.09.2008, 09:40

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 71 Gäste