- Anzeige -

Netgear Router wird falsch erkannt?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Netgear Router wird falsch erkannt?

Beitragvon Grothesk » 23.10.2012, 18:08

Hab den Aufbau des Netzwerkes zwar nicht ganz verstanden, hört sich aber nach 'verfummelt' an.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear Router wird falsch erkannt?

Beitragvon bc17 » 23.10.2012, 18:17

OK ich versuche es nochmal

Router: Netgear WNR1000v3 / verteilt das Wlan im Haus, im Obergeschoss allerdings zu schwach für folgende geräte: 2x PS3, 1x PC

Deshalb wird oben das Internet per D-LAN versorgt.

Router: Netgear WNR1000v3 / LAN Buchse 1 belegt von einem Lan Kabel welches in DLAN Adapter nr.1 geht

Dlan adapter 2 befindet sich im Obergeschoss

NUN kommt das komische. Im obergeschoss beim DLAN adapter 2 kommt kein Signal mehr an, trenne ich jegliche LAN verbindung vom Router (kabel ziehen etc) loggt sich der Laptop (unten) in den WNR1000 router ein (unserer)

Ist allerdings LAN Buchse 1 belegt beim Router und das Kabel steckt im DLAN adapter 1, loggt sich der Laptop im WGR614 router ein, der von den Nachbarn, wie man aber sieht, sendet dieser Router kein WLAN signal (im als bild gepostet)

Kann es sein, das der Nachbar irgendwie Strom von uns anzapft? Und er das signal des adapters bekommt?
bc17
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.12.2010, 18:37

Re: Netgear Router wird falsch erkannt?

Beitragvon Grothesk » 23.10.2012, 18:34

Und im Obergeschoss wird das Netz wie auf die drei Clients verteilt?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Netgear Router wird falsch erkannt?

Beitragvon bc17 » 23.10.2012, 18:39

Grothesk hat geschrieben:Und im Obergeschoss wird das Netz wie auf die drei Clients verteilt?



eigentlich hatte ich vor unsere alte fritz box 7170 als pretea zu nutzen oder aber in verbindung mit den Dlan adapter

also dass die buchse 1 belegt wird, und oben dann das signal per wlan verteilt und evtl. noch als switch genutz wird

allerding habe ich gelesen das der WNR1000 kein WDS kann aber die fritz box schon, voraussetzung ist aber das beide geräte WDS können müssen.

und per Dlan gehts ja jetzt auch nicht, da kein signal mehr ankommt
bc17
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 54
Registriert: 25.12.2010, 18:37

Re: Netgear Router wird falsch erkannt?

Beitragvon piotr » 23.10.2012, 19:17

Hole Dir eher einen neuen, besseren Router anstatt zu versuchen, mit der Fritzbox 7170 die WLAN-Reichweite zu verlaengern.

V.a. dann wenn es Dir auch drauf ankommen sollte, dass ueber WLAN auch stabil mehr als ca 12 Mbit/s ankommen sollen.

Die Fritte kann im WLAN nur 802.11g und hat auch nur eine Antenne.
D.h. damit wirst -bereits ohne WDS- unter optimalen Bedingungen (d.h. keine stoerenden Decken/Waende dazwischen und keine anderen Stoerungen sowie auch optimale Einstellungen) als Datendurchsatz (netto) nur max 23-25 Mbit/s erreichen koennen.
Wenn Du diese nun auch noch mit WDS betreibst, ist es davon nur noch die Haelfte.

Der Netgear WNR 1000 hat zwar ein WLAN 802.11n, aber nur die Sparversion mit max 150 Mbit/s brutto.
Solchen Geraeten fehlt die ansonsten beim 802.11n uebliche Mehrantennentechnik, die die Reichweite im Gebaeude erhoehen kann. Mit dem 802.11n 150 Mbit/s brutto sind oft durch die Ueberbelegung im 2,4 GHz Band nur max ca 33-38 Mbit/s moeglich. Und das willst Du hier dank der einen Antenne auch noch mit dem WDS-Betrieb halbieren?


Gute Router haben ein WLAN 802.11n max 300 Mbit/s brutto (oder mehr) und arbeiten sowohl im 2,4 GHz als auch im 5 GHz Bereich. Damit laesst sich dann auch ein WDS realisieren und die dort technikbedingten Performance-Einbussen minimieren.

Je nachdem koennten fuer Dich in Frage kommen:
Netgear WNDR3700 (ca 70 Euro)
Asus RT-N56U (ca 80 Euro)
Asus RT-N66U (ca 130 Euro)

Und dann stellst Du bitte Dein WLAN so ein, dass die WLAN-Netzwerkkkennung (SSID) eine zufaellige Kombination aus Buchstaben und Zahlen (keine Umlaute/Sonderzeichen) ist. Nicht die Vorgabe aus der Werkseinstellung nutzen.

Ansonsten wirst Du Probleme haben, da Deine WLAN-Clients versuchen das Signal der gewaehlten SSID zu nutzen. Und da diese ja aktuell fuer 2 unterschiedliche WLANs gleich ist machen sie keinen Unterschied zwischen Deinem WLAN und dem Deines Nachbarns.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 15 Gäste