- Anzeige -

Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsam

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsam

Beitragvon dajo77 » 05.10.2012, 11:27

Ich habe mich wie ein Schneekönig gefreut, als mir Unitymedia mitteilte dass es endlich mit 50 MBit funktioniert. Die Freude war allerdings nicht vor langer Dauer. Am Modem kommen tatsächlich 50 MBit an, schalte ich die Fritzbox 7270 dazwischen, geht es nicht schneller als ca. 16 MBit.

Ich habe die Fritzbox neugestartet, dann auf Werkseinstellungen gesetzt... Es wurde nicht besser...Über WLAN werden kommen max. 16-17 MBit

Auf der AVM Seite habe ich gelesen, dass dass die Fritzbox 7270 mindestens 65 MBit könnte.

Hat jemand ähnliche Probleme oder kennt jemand vielleicht sogar die Lösung?

Danke im Voraus
dajo77
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2011, 11:43

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon Fleischer » 05.10.2012, 12:18

Hast du in der FB bei den Verbindungseinstellungen die korrekte Übertragungsgeschwindigkeit eingestellt?
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon dajo77 » 05.10.2012, 14:59

Ja, die Up- und Downloadgeschwindigkeit habe ich richtig eingestellt, d.h. 50.000 Download und 2500 Upload.

Wenn ich mich mit einem LAN-Kabel direkt an der Fritzbox anmelde, dann bekomme ich tatsächlich 50.000 als gleichen Wert wie am Modem direkt; Problem ist also nur bei WLAN. Die langsame Verbindung ist sowohl beim Laptop als auch beim PC und Android-Handy; die WLAN-Karte als Ursache scheidet daher aus.
Komisch ist, dass sich ein FritzRepeater angeblich mit der Box mit ca. 160 MBit verbindet...(so steht es zumindest in der FritzBox)

Ideen ?

PS: Auch wenn ich den Virenscanner bei der Messung ausstelle, ändert sich nix.
dajo77
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2011, 11:43

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon koax » 05.10.2012, 16:02

WLAN ist immer so schnell wie es die beteiligten Geräte, deren Einstellungen, die Räumlichkeiten und die Nachbarn mit ihren ebenfalls funkenden Geräten zulassen.
Bei einer 802.1g-Verbindung und nicht unmittelbarer Nähe der beteilgten Geräte wäre Deine Performance ein realistischer Wert.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon Fleischer » 05.10.2012, 16:22

jo,
zumal du die Bruttodatenrate nicht mit der Nettodatenrate verwechseln darfst.
Wenn du den vollen Durchsatz haben willst musst du eine Verbindung nach 802.11n aufbauen.
Nur dann hast du einen ausreichenden Nettodurchsatz, siehe:
http://www.avm.de/de/Service/Handbueche ... N_7270.pdf
Seite 77.
Fleischer
Kabelexperte
 
Beiträge: 241
Registriert: 02.08.2012, 17:51

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon reset » 05.10.2012, 22:51

Welche Version hat denn Deine 7270? V1? V2? V3?

Wenn es eine V1 ist kannst Du es mit 50 Mbit/s vergessen. Das schafft sie einfach nicht. Die V2 und V3 schaffen die 50 Mbit/s so eben. Wenn ein Telefonat anliegt, geht der Downstream runter auf ca 35 Mbit/s.

Die neuste Firmware sollte auch installiert sein. Bei der 7270 >V2 05.22/74.05.22

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon dajo77 » 07.10.2012, 22:29

@reset

Es ist wie in deer Überschrift steht v2; neuste Firmware ist ebenfalls drauf.

Ich habe die FritzBox ein wenig hin und her geschoben; mehr als 20 MBit kriege ich nicht hin.
In der Übersicht steht dass kein Nachbar auf dem Kanal (auch nicht 3-4 Kanäle daneben) sendet und sonst keine Störungen vorhanden sind.

Meine Frage an die Experten:

Gibt es eine Software, die in der Lage ist, die Störquellen zu entdecken?
Wenn nein, worauf muss ich in der Nähe der Box achten ?

Die Box befindert sich auf dem Wohnzimmerschrank knapp unter der Decke.
dajo77
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2011, 11:43

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon Grothesk » 07.10.2012, 23:15

20 MBit ist in Ordnung.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon koax » 08.10.2012, 09:39

Grothesk hat geschrieben:20 MBit ist in Ordnung.

Wenn die Clients tatsächlich nur 802.11g können, ja.
Mir fehlt bisher immer noch eine Aussage, ob es sich um 802.11g oder 802.11n Clients handelt.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox 7270 v2 am Cisco EPC3208 - Verbindung zu langsa

Beitragvon dajo77 » 08.10.2012, 16:16

@koax

Es handelt sich um eine RaLink RT 2870 Karte die n/g/b Standard unterstützt (PC).

PS: Dazwischen hängt ein Fritz WALN Repeater n/g; Fritzbox zeigt an, Repeater sei mit ca. 216 MBit mit der Box verbunden.
dajo77
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.07.2011, 11:43

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 66 Gäste