- Anzeige -

Anschluss und Kabel-fragen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon NEK » 12.09.2012, 03:07

Hallo allerseits :)

Vorrasuschickend sollte ich erwähnen das ich ziemlicher Newbee bin was W-Lan und Consorten angeht ;)
bisher bin ich mit Tele 2 (würg) und einem normalen Kabelgebundenen Modem (Speedport) im Netz,
also bitte habt Nachsicht wenn ich nicht gleich verstehe was es mit den ganzen Kürzeln angeht :)

Ich habe heute mein Paket von Unitymedia enthalten für mein neues 2play-Paket (50 MBit)
und habe nun einige Fragen an Euch, bevor ich im Laden unnötiges Geld für die nötigen Kabel ausgebe:

In meinem Paket war das Cisco MTA EPC 3208 (was wohl das Modem darstellt ?) sowie
ein D-Link DIR 6 WLAN Router, sowie mehrere kurze Kabel.

Und da beginnt auch schon das "Problem", wie verkable ich am besten ?

Die Anschlussdose ist in einem Raum (nennen wir in A), den ich wahrscheinlich nur selten zum Surfen benutzen werde,
auch das Telefon stände dort "im Abseits", deshalb möchte ich das ganze in einen Raum (B) nebenan
verbringen, in dem der Hauptsurfrechner steht.
Nun folgende 3 Szenarien:

Variante 1: ich lege ein laaanges Kabel (wahrscheinlich > 12 Meter) direkt von der Anschlussdose
(das mit den 2 Chinch-ähnlichen Steckern, die aussehen als ob man die schrauben müsste, werden aber nur gesteckt)
und baue den Rest der Takelage in dem Hauptraum (B) auf. Für die gelegentlichen Ausritte von Raum A ins Web würde ich dann
W-Lan wählen ... und alles wäre beisammen (Die Geräte sowie das Telefon)

oder Variante 2:

ich belasse die Geräte in Raum A und verlege ein laaaanges Kabel (ebenfalls > 12 Meter) zum Rechner in Raum B
(also diese normalen gelben Kabel mit dem Klickanschluss) bzw. überbrücke diese Strecke per W-Lan.
Allerdings ist die Trennmauer sehr dick (Altbau knapp 40-50 Zentimeter) sodass ich befürchte das das Tempo
des W-lans (was ja eh schon niedriger ist als Kabelgebunden, oder ? ) noch durch die Mauer gedrosselt würde ?
Für den Zweitrechner in Raum A würde ich dann ein vorhandenes gelbes Kabel direkt benutzen.

oder Variante 3:

ich verzichte auf den Kabelsalat und arbeite nur mit W-Lan für beide Räume/Rechner.
Wobei ich sagen muss das mir das Funkbasierte W-Lan eh nicht wirklich geheuer ist, abgesehen von den Funkwellen
liesst man immer wieder gerne das sich aussenstehende einhacken können.
(wenn ich mein kleines Netbook anwerfe seh ich hier immer etliche Netzwerke online, wer weiss ob da jemand dabei ist
der gerne mal ein "Spässchen" treibt ;) )

Zu was würdet Ihr mir raten ? Gibt es irgendwelche Dinge die Kabellänge betreffend zu beachten ?
(Also in Bezug auf dieses "Pseudo-schraub-kabel" in weiss, von der Kablebuchse zum Modem, bzw. die normalen
gelben Kabel mit Klickanschluss)
Wieviel langsamer ist W-Lan im gegensatz zu kabelgebundenen Lösungen ?
Wie gesagt habe ich dann 50 MBit "Offiziell", wieviel kommt über W-lan dann überhaupt noch an ??
UND schliesslich welches wäre die günstigste Variante ??

Fargen über Fragen ... Sorrry , habt Verständniss für einen alten Mann ;)
Ich freue mich riesig über Eure hilfreichen Antworten und verbleibe
mit freundlichen Grüssen NEK
NEK
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2012, 02:35

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon Cablemen » 12.09.2012, 06:19

Schließe das Modem im Raum A an und installier dir ein 12m langes Netzwerkkabel (oder länger) von Raum A zu Raum B und stell dann in Raum B den WLAN Router auf. Dann kannst du auch den Rechner per Kabel verbinden und hast keine Verluste. Ein langes Koaxkabel ist nämlich eher die ungünstige Variante da es die Dämpfung erhöht und dann das Moden nicht mehr stabil laufen "kann".
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon NEK » 12.09.2012, 15:06

Vielen Dank cableman :)
Leider hat mein Modem (Cisco MTA EPC 3208) nur einen Anschluss für Netzwerkkabel.
Oder ist Deine Antwort so gemeint das ich den Rechner in Raum A dann per W-Lan
anspreche ?

Aus Deiner Antwort lese ich das Netzwerkkabel weniger Verluste bei "Länge"
aufweisen als das Koaxkabel ?

Vielen Dank schonmal für Eure weiteren Vorschläge :)
NEK
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2012, 02:35

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon HariBo » 12.09.2012, 16:31

du schliesst ihn mit LAN am Router an.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon NEK » 12.09.2012, 17:03

HariBo hat geschrieben:du schliesst ihn mit LAN am Router an.



Hmm... das leuchtet mir jetzt nicht ganz ein ?
Am Router sind natürlich 4 Lan-Anschlüsse, aber nach Cablemans Tipp
stünde dieser ja in Raum B, das Modem (mit nur einem Lan-anschluss, der ja vom
Kabel zum Router belegt wird) dann in Raum A. Dort fehlte mir ja sowohl Lan
als auch das direkte W-Lan-signal ;)
wie oben schon beschrieben weiss ich nun nicht ob das Signal durch
die dicke Mauer nicht zu stark ausgebremst würde ??
NEK
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2012, 02:35

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon Tux58 » 12.09.2012, 17:56

1.Dose -> Ant.Kabel -> Modem (möglichst kurz)
2.Modem -> LAN-Kabel -> Router (bis zu 100m)
3.Router WLAN/LAN zum PC -> Erfolg
Bild
Tux58
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 16:22

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon NEK » 13.09.2012, 03:43

Hi :)

und schonmal Danke für Eure Antworten !
Ich werde es jetzt wohl so machen:

Die Geräte verbleiben in Raum A, ein langes Netzwerkkabel habe ich in Raum B
verlegt, dort ist dann der Hauptsurfrechner direkt als Lan A dran.
In Raum B werde ich dann aufs W-Lan ausweichen, will mir nicht die ganze Bude
mit Kabeln zu hängen ;) und da ich da eh nur sporadisch surfe wirds sicher ausreichen.

So bleibt jedenfalls die Strecke zwischen Anschlussdose und Modem schön kurz.
Allerdings hats heute mit dem D-Link noch nicht so recht klappen wollen,
werde ich morgen mit Hilfe der UM -Hotline nochmal versuchen.
Mein Surfbrett hängt jetzt erstmal direkt am Modem.
Habe auch gleich mal bisserl gemessen, und komme nur auf folgende Werte:

Bei www-wieistmeineip: 27.071 kbit/s

Und bei www-dsl-speedmessung: 21790 kbit/s upload und 2386 kbit/s

Woran könnte das magere Ergebniss liegen ?
Ich hab ja 50 Mbit (2play-Paket) bestellt.
Ist das normaler Schwund ? Oder könnte man da noch was feilen ?

Vielen Dank für Eure Aufmerksammkeit :)

PS: welche DSl-Speedtests nutz Ihr denn so ?
ist der speedtest.net aus Deiner Signature denn empfehlenswert, Tux58 ?
Und wenn ja warum ?
NEK
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2012, 02:35

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon Tux58 » 13.09.2012, 17:57

@NEK

bezüglich Speedtest:
meiner Meinung nach sind
alle Flash-basierten Speedtests nicht viel wert

wenn Du Deinen realen DL messen möchtest,
empfehle ich
http://speedtest.qsc.de/
und da mal das 1GB oder 5GB Testfile runterzuladen

(natürlich auch zu verschiedenen Zeiten)

mfg
Bild
Tux58
Kabelneuling
 
Beiträge: 41
Registriert: 12.03.2011, 16:22

Re: Anschluss und Kabel-fragen

Beitragvon NEK » 14.09.2012, 04:52

Vielen Dank Tux58, das habe ich eben auch bemerkt ;) es kamen ziemlich unterschiedlich Werte raus.
Bei dem 1 GB Testfile zeigte mein Dowanloadmanager 4,2 MB/s an ?? Ist der Wert für eine 50 MBps-Leitung nicht etwas "dürftig" ??

Heute hat der Anschluss des D-Link-Routers trotz der Hilfe von 3 Supportmitarbeitern immer noch nicht geklappt :kratz:
Bin deshalb immer noch direkt per Kabel am Cisco-Modem unterwegs, kann es daran liegen das ich auf solche Werte komme ?

Hier mal meine Vergleichsmessungen:

bei myspeedtest + Firefox: 314448 kbps
myspeedtest + Opera: 26012 kbps ???

direkt bei unitymedia sinds mit Firefox : 5.16 Mbps ????
direkt bei unitymedia und Opera : 25.18 Mbps also fünfamal so viel ??

Irgendwie ist das sehr seltsam das die Testergebnisse von Minute zu Minute so heavy schwanken ?
Und die Unterschiede von Browser zu Browser sind auch enorm.

Welche Version ist denn aktuell die schnellste vom Firefox ? (Habe hier nen ziemlich alten am Start)

Gibts noch irgendwelche Tipps wie man wo was tunen könnte ?

Lieben Dank schonmal :smile:
NEK
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 12.09.2012, 02:35


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 47 Gäste