- Anzeige -

100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Holly_ » 24.08.2012, 16:59

Hallo zusammen,

meinen ersten Beitrag werde ich mit einer Frage starten ;-)

Wir werden in den nächsten Monaten von der Telekom zu UM wechseln. Zur Bandbreite steht bei uns eine Geschwindigkeit bis 150 Mbit/s zur Verfügung (Verfügbarkeitstest).
Ggf. würden wir uns für die 100 Mbit/s entscheiden. Hier habe ich nur noch ein kleine Problem (Frage) zu klären:

Aktuell habe ich das komplette Netzwerk mit 3 LAN Switche (100 Mbit/s) und Kat 5 Kabel (Reichelt / 100Mbit/s) aufgebaut.

* Würde es ggf. bei einer so hohen Internetgeschwindigkeit (bis 100 Mbit/s) in meinem Netzwerk zu Störungen kommen? Leitungen und Switche sind schließlich in Volllast!
* Werden alle Daten ohne Störungen meine Geräte erreichen, soll ich dann lieber nur eine 50 Mbit/s Leitung bestellen? (wegen der Volllast)??
* Mein Haupt PC (Keller) könnte ich mit einem 1000 Mbit/s Kabel und Switch ausrüsten, die LAN Karte ist bereits eine 1GB Karte. Alle anderen Geräte sind dann aber mit dem oben beschriebenen Kabel und Switchen verbunden. Werde ich hier Probleme bekommen?
* Kann ich Leitungen und Switch dauerhaft bis Maximum ohne Störungen nutzen??
*Wie reagiert das komplettes Netzwerk im Mischbetrieb (100 Mbit/s und 1GB/s)??

Sage schon eimal danke für die Hilfe!

Viele Grüße,
Holger
Holly_
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.08.2012, 16:43

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Dringi » 24.08.2012, 18:03

Holly_ hat geschrieben:Aktuell habe ich das komplette Netzwerk mit 3 LAN Switche (100 Mbit/s) und Kat 5 Kabel (Reichelt / 100Mbit/s) aufgebaut.

Wie alt ist das Kabel? Wenn es nicht älter als 7 oder 8 Jahre ist könnte es auch Cat 5e sein, obwohl nur Cat 5 drauf steht.

* Würde es ggf. bei einer so hohen Internetgeschwindigkeit (bis 100 Mbit/s) in meinem Netzwerk zu Störungen kommen? Leitungen und Switche sind schließlich in Volllast!

Nein, Störungen wohl eher nicht. Wenn halt zuviel Daten da sind, dann geht die Geschwindigkeit runter, d.h., wenn ein Gerät mit Voll-Power zieht, dann bekommen die anderen bzw. alle Geräte weniger Bandbreite. ggf. steigen die Latenzen. Aber Router/Switche sollten ein mehrfaches der Maximalgeschwindigkeit parallel verarbeiten können.
Wenn 100 MBit anliegen heisst es aber noch lange nicht, dass auch 100 MBit fließen. Autovergleich: Auch wenn Dein Auto VMax 250 km/h kann, Du aber nur 50 km/h fährst, so ist das keine Volllast.
* Werden alle Daten ohne Störungen meine Geräte erreichen, soll ich dann lieber nur eine 50 Mbit/s Leitung bestellen? (wegen der Volllast)??

Ja, sollten Sie. Ansonsten werden die Daten nochmal gesendet. Für solche Fälle ist das Prokoll ja da. Deswegen nur 50 MBit/s zu bestellen ist unnötig.
* Mein Haupt PC (Keller) könnte ich mit einem 1000 Mbit/s Kabel und Switch ausrüsten, die LAN Karte ist bereits eine 1GB Karte. Alle anderen Geräte sind dann aber mit dem oben beschriebenen Kabel und Switchen verbunden. Werde ich hier Probleme bekommen?

Vernünftige Router/Switche sollten Problemlos Mischbetrieb können. Habe ich auch jahrelang gemacht. Schlimmstenfallst wird auch nur die 1GB/s-Strecke vom Router mit 100MBit/s betrieben. Störungen kamm man i.d.R. ausschließen.
* Kann ich Leitungen und Switch dauerhaft bis Maximum ohne Störungen nutzen??

M.M.n.: Ja. Siehe oben.
*Wie reagiert das komplettes Netzwerk im Mischbetrieb (100 Mbit/s und 1GB/s)??

Siehe weiter oben.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Matrix110 » 24.08.2012, 18:06

Über ein 100MBit Netzwerk bekommt man keine 100MBit Netto, die der UM Anschluss bereitstellt, 9*MBit sind drin (je nach Switch/NIC auch weniger), will man es vollkommen ausreizen muss man auf GBit upgraden.

Den Haupt PC würde ich unbedingt per GBit anbinden. Switche haben heutzutage eigentlich keinerlei Probleme mit Mischbetrieb von 100MBit und 1GBit.
Die Kabel muss man übrigens NICHT austauschen, Cat 5 bzw. früher Cat 5e geht bis 1GBit/s.

Was bei einem solchen für Privatverhältnisse großen Netzwerk allerdings passieren kann ist, dass die Switche es nicht hinbekommen den ganzen Datenverkehr zu routen. Störungen zieht das idr nicht mit sich, nur langsamere Übertragungsraten.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Dringi » 24.08.2012, 18:25

Matrix110 hat geschrieben:Über ein 100MBit Netzwerk bekommt man keine 100MBit Netto, die der UM Anschluss bereitstellt, 9*MBit sind drin (je nach Switch/NIC auch weniger), will man es vollkommen ausreizen muss man auf GBit upgraden.

Ich hatte bei meinem alten 10 MBit/s-Netzwerk immer rund 10 bis 11 Mbyte/sek. Da ist in der Regel das was ich von UM aktuell auf ich meinen !Gb-Netzwerk bekomme (von kleineren Peaks um 13 Mbyte/s abgesehen). Ggf. fehlen ein paar Prozent ich halte es aber nicht für gravierend und der Gewinn zu 50 MBit/s ist deutlich größer.

Die Kabel muss man übrigens NICHT austauschen, Cat 5 bzw. früher Cat 5e geht bis 1GBit/s.

Exakt das wollte ich schreiben, habe ich aber vergessen.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Matrix110 » 24.08.2012, 19:20

Dringi hat geschrieben:Ich hatte bei meinem alten 10 MBit/s-Netzwerk immer rund 10 bis 11 Mbyte/sek.

Was nicht wirklich grandios ist falls du mit 10MBit doch das 100MBit Netzwerk meinst, 80-88MBit also.


Da ist in der Regel das was ich von UM aktuell auf ich meinen !Gb-Netzwerk bekomme (von kleineren Peaks um 13 Mbyte/s abgesehen). Ggf. fehlen ein paar Prozent ich halte es aber nicht für gravierend und der Gewinn zu 50 MBit/s ist deutlich größer.


Das ist natürlich richtig, gravierend ist das ganze nicht, aber da er ja ein größeres Netzwerk hat ist es nicht gerade Sinnvoll wenn die Verbindung vom PC durch den DS komplett ausgelastet wird und man dann nichts mehr im Netz verschieben kann z.B. oder der Medienstream gerät ins Stocken etc...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Dringi » 24.08.2012, 20:00

Matrix110 hat geschrieben:Was nicht wirklich grandios ist falls du mit 10MBit doch das 100MBit Netzwerk meinst, 80-88MBit also.

Ich geb's ja zu: Du hast recht. :zwinker:

Das ist natürlich richtig, gravierend ist das ganze nicht, aber da er ja ein größeres Netzwerk hat ist es nicht gerade Sinnvoll wenn die Verbindung vom PC durch den DS komplett ausgelastet wird und man dann nichts mehr im Netz verschieben kann z.B. oder der Medienstream gerät ins Stocken etc...

Normalerweise sollte der Router/Switch nicht der Flaschenhals sein, der er das Mehrfache der maximalen Geschwindigkeit zwischen verschiedenen Rechnern routen können sollte. Im Idealfall, halt ist das Mehrfache gleich der Anzahl der Ports, was aber gerade bei billigen Komponenten nicht gegeben ist. Da ist oft schon beim Doppelten Schluss. Ich hoffe man versteht was ich meine.

Bezüglich des Stockens des Mediastreams: Vergiss es (aus meiner Erfahrung im 1GB-Netzwerk). Wenn nur mit einer Verbindung downgeloaded wird, dann mag das mit dem Flaschenhals beim Netzwerk stimmen (wobei ich kaum jemals eine einzelne Verbindung hatte die 100 MBit in der Internetverbindungauf Dauer komplett auslasten konnte). Spätestens bei multiplen Verbindungen wird schnell die Festplatte zum Flaschenhals, auch gerade dann wenn entpackt wird. Die I/O-Kapazität der Festplatte reicht dann einfach nicht mehr aus den Download wegzuschreiben, gleichzeitig die zu entpackende Datei zu lesen und gleichzeitig wieder wegzuschreiben und noch den Mediastream bereitzustellen/zu lesen.
Ähnliches beim lineralen schreiben: Die Übertragung im 1GB-Netzwerk geht hoch auf 100 MBit/s, bricht schnell auf 10 MByte/s ein (wenn das RAM voll ist) , um dann zwischen 20 und 40 MB/s zu pendeln. Der Mediastream verliert (=stockt) sehr, sehr oft bei gleichzeitigem download und/oder entpacken.

Persönliches Fazit: Die Probleme im 100 MBit-Netwerk und im 1GB-Netzwerk sind sehr ähnlich, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen.
Ich persönlich würde dem O-Poster deen Rat geben das Verhalten im 1GB-Teil des Netzwerks mit dem Verhalten im 100MBit-Teil zu vergleichen und dann zu entscheiden, ob es sinnvoll ist aufzurüsten.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon eazrael » 25.08.2012, 22:49

Für Gbit Ethernet braucht man kein Cat5e, einfaches Cat5 tut es auch. Aber Gbit Ethernet braucht alle 4 Leitungspaare im Kabel, 100Mbit kann man auch mit 2 Paaren realisieren um beispielsweise zwei RJ45 Doppeldosen mit einem Kabel zu verbinden. Das hatte ich früher auch. Ansonsten würde ich im Allgemeinen so langsam mal auf Gbit zu wechseln. Wenn eh ein Gerät angeschafft werden sollen, dann lieber den geringen Mehrpreis für Gbit Ethernet bezahlen. Vielleicht kommt dann irgendwann mal auch ein NAS oder ähnliches im Netz und dann ist 100Mbit sowas von laaaaahm.
Und Gedanken wegen "Volllast" oder so würde ich mir nicht machen, wenn dann hast du eher ein Blocking Problem, sprich evt wollen mehr Daten durch die Leitung als die aktuelle Geschwindigkeit übertragen kann, dann teilen sich halt die Verbindungen die Bandbreite und richten auto,atisch "Warteschlangen" ein. Ist halt wie eine Wasserleitung mit X Bar, den Druck teilen sich die Entnehmer, Wasser kommt immer, aber evt. nicht mehr mit vollem Druck.

Und wenn du 100Mbit von UM orderst, dann solltest du nicht erwarten wirklich immer 100Mbit/s zu haben. Sieh es eher als theoretisches Maximum an. Für 100Mbit brauchst auch die passenden Gegenstellen und vermutlich mehr als eine Verbindung auf einmal. Und im großen weiten Internet ist die 20Meter 100Mbit Strecke bei dir im Haus echt zu vernachlässigen, da sind ganz andere Bremsen. Mach dir lieber Gedanken ob du das wirklich brauchst. Surfen, Youtube und IP-TV gehen auch mit 50Mbit, auch zu mehreren im Haus.
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))
eazrael
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon Dringi » 25.08.2012, 23:16

eazrael hat geschrieben:Für Gbit Ethernet braucht man kein Cat5e, einfaches Cat5 tut es auch. Aber Gbit Ethernet braucht alle 4 Leitungspaare im Kabel, 100Mbit kann man auch mit 2 Paaren realisieren um beispielsweise zwei RJ45 Doppeldosen mit einem Kabel zu verbinden. Das hatte ich früher auch.


Ja, gehen tut das. Meistens. hatte auch schon billiges Cat5-Kabel da ging es halt nicht. Mit Cat5e ist man immer auf der sicheren Seite.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon piotr » 25.08.2012, 23:55

Dafuer, dass es durch die Verschaerfung der Cat5-Norm seit 2002/2003 offiziell keine Unterscheidung mehr zwischen Cat5 und Cat5e gibt, haelt sich der Begriff Cat5e (fuer die damalige Hervorhebung der besseren Cat5-Kabel und damit der Gigabitfaehigkeit) noch sehr hartnaeckig.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: 100 Mbit/s mit Kat5 Kabel und 100 Mbit/s Netzwerk?

Beitragvon eazrael » 26.08.2012, 00:27

Ach, irgendwie muss man den Markt ja segmentieren, am besten noch vergoldete Kontakte oder so ;) Aber Kabel sind ja eh bald obsolet.
Tarif: Business 150 Internet + Phone
https://www.evilazrael.de gehostet zuhause, sogar mit IPv6 (lautet bald: sogar mit IPv4 ;))
eazrael
Kabelexperte
 
Beiträge: 236
Registriert: 18.05.2012, 21:34
Wohnort: Troisdorf

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 45 Gäste