- Anzeige -

Router keine Internetverbindung

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Router keine Internetverbindung

Beitragvon flirtcheckers » 04.08.2012, 19:25

Hallo Leute,

Ich bin unitymedia Kunde mit 3-Play Premium 100 Mbit.

Nun habe ich folgendes Problem:

Technikraum:
Anschlussdose unitymedia <-----> Cisco EPC 3208 <-----> TP-Link SG1008D
von dem Switch dann 7 Kabel auf die Verteilerleiste fürs Haus.


Büro:
Anschlussdose (doppelt Cat 5) in der Wand <-----> 1. Dose D-Link DIR-652 Router
2. Dose Kabel direkt an den Laptop

Der Router bekommt keine Internetverbindung
Der Laptop der direkt verbunden ist schon.


Woran kann das liegen ?

Auch komme ich nie über 65Mbit raus beim speedtest.

Danke
flirtcheckers
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2012, 19:21

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon Lodin_Erikson » 04.08.2012, 21:41

... und noch einmal (Hoffentlich gibts dazu auch mal nen Sticky) :

Hinter das Modem muss als erstes ein Router, wenn mehr als 1 Gerät ans Modem angeschlossen werden soll.
Anschlussdose unitymedia <-----> Cisco EPC 3208 <-----> Router

Anscheinend auch beim Cisco 3208 : viewtopic.php?f=53&t=21451#p225646

Und nicht vergessen, nach dem anschließen des Routers das Modem kurz stromlos machen : viewtopic.php?f=53&t=14804
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"
Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
 
Beiträge: 186
Registriert: 28.03.2008, 13:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon flirtcheckers » 04.08.2012, 22:03

Na toll, was mache ich aber wenn ich den Router nicht im Keller (Technikraum) sondern oben im Büro brauche ?!
flirtcheckers
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2012, 19:21

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon HAL9000i » 04.08.2012, 22:13

Warum bekommt man in einem Netzwerk keine Verbindungen? Nun es kann sein dass die MAC-Adresse nicht freigegeben ist, dass man Fest-IP mit DHCP mischt, die Energieeinstellungen das nicht mitmachen oder die gleiche IP mehrmals im Netzwerk auftaucht, oder der DNS nicht stimmt oder der Bereich (SUB Netz) nicht stimmt oder der Gateway oder die Netzwerkkarte falsche Einstellungen hat (10/100/1000 in Full/Half Range) oder oder oder...
Crossover oder Patchfeld? Die Dosen meine ich. Aktiv oder Passiv? Ebenfalls auf die Dosen bezogen.

Übrigens nutzt man feste oder dynamische IPs? Wired oder Wireless? Meist könnte es aber an den angedeuteten Ideen liegen mit den Einstellungen. Nicht aufgeben, irgend wann klappts :winken:
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon flirtcheckers » 04.08.2012, 22:27

Ich liebäugel ohnehin mit http://www.amazon.de/TP-Link-WR1043ND-N ... 849&sr=8-3

kann ich nicht einfach beim D-Link das W-Lan abschalten ?

Also dann wie folgt:

Technikraum:
Anschlussdose unitymedia <-----> Cisco EPC 3208 <-----> D-Link DIR-652 Router (W-Lan aus) <----> TP-Link SG1008D
von dem Switch dann 7 Kabel auf die Verteilerleiste fürs Haus.


Büro:
Anschlussdose (doppelt Cat 5) in der Wand <-----> 1. Dose TP-Link TL-WR1043ND (W-Lan an)

Funktioniert das ?
Oder hab ich dann Leistungseinbußen ohne ende ?
flirtcheckers
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2012, 19:21

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon Lodin_Erikson » 04.08.2012, 22:35

flirtcheckers hat geschrieben:Na toll, was mache ich aber wenn ich den Router nicht im Keller (Technikraum) sondern oben im Büro brauche ?!


Falls ich Deine Konfiguration richtig verstehe brauchst Du keinen Router im Büro sondern dort "nur etwas was WLAN macht", oder brauchst Du fürs Büro ein eigenes Subnetz ?
Entsprechend musst Du Dir Deine Geräte besorgen bzw. konfigurieren.
Aber hier muss ich mich jetzt aus Zeitgründen leider auch wieder ausklinken. Aber das Grundprinzip hast Du ja jetzt.

Schnell noch eins : "Leistungseinbußen" im LAN (also hinter dem Modem) hast Du nur, wenn du die falschen Geräte/Kabel besorgst. Im WLAN-Abschnitt sieht das natürlich wieder anders aus.

Sorry, aber jetzt muss ich wirklich weg.
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"
Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
 
Beiträge: 186
Registriert: 28.03.2008, 13:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon flirtcheckers » 04.08.2012, 22:42

Lodin_Erikson hat geschrieben:
flirtcheckers hat geschrieben:Na toll, was mache ich aber wenn ich den Router nicht im Keller (Technikraum) sondern oben im Büro brauche ?!


Falls ich Deine Konfiguration richtig verstehe brauchst Du keinen Router im Büro sondern dort "nur etwas was WLAN macht", oder brauchst Du fürs Büro ein eigenes Subnetz ?
Entsprechend musst Du Dir Deine Geräte besorgen bzw. konfigurieren.
Aber hier muss ich mich jetzt aus Zeitgründen leider auch wieder ausklinken. Aber das Grundprinzip hast Du ja jetzt.

Schnell noch eins : "Leistungseinbußen" im LAN (also hinter dem Modem) hast Du nur, wenn du die falschen Geräte/Kabel besorgst. Im WLAN-Abschnitt sieht das natürlich wieder anders aus.

Sorry, aber jetzt muss ich wirklich weg.



ja eigentlich nur etwas was W-LAN macht....
also reicht eigentlich sowas ?
http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WA801ND ... omputers_0
flirtcheckers
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2012, 19:21

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon HAL9000i » 04.08.2012, 23:04

Nun ich habe mir das Gerät mal angesehen, aber ich halte von diesen Lösungen nicht wirklich viel. Gut sie sind superbillig, aber für ein Büro? Ich weis nicht. Sollte man da nicht etwas mehr investieren. Wir nutzen seit einiger Zeit den Watchguard XTM26-W und am LAN die X750E (recht alt) aber mit diesen Lösungen kann ich ruhig schlafen.

Die Leitungen im LAN dürfen bis zu 100m lang sein (Kabel ab CAT.5e oder besser) was kein Problem darstellt. Wenn der WLAN vom Keller/Technikraum in en Büro reichen soll, könnte man einen Repeater setzen der die Distanz meistert. Auch hier kann ich nur mit Profilösungen dienen da wir nichts anders verwenden. Die Konsumer-Kisten reichen für den privaten Einsatz, aber nicht um unter Leistung zu arbeiten. Günstiger als Router kämen eventuell bei entsprechender Anzahl Patchfelder mit Switch die man wie Steckdosen an jedem Bereich nutzen kann, aber entweder AP/UP verarbeitet werden müssten. Wenn diese Maßnahmen ausfallen sollte man wirklich an leistungsstarker WLAN Hardware orientieren.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon flirtcheckers » 04.08.2012, 23:44

mir gehts ja nur darum obs damit funktionieren würde
flirtcheckers
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2012, 19:21

Re: Router keine Internetverbindung

Beitragvon koax » 05.08.2012, 08:21

flirtcheckers hat geschrieben:Büro:
Anschlussdose (doppelt Cat 5) in der Wand <-----> 1. Dose TP-Link TL-WR1043ND (W-Lan an)

Funktioniert das ?
Oder hab ich dann Leistungseinbußen ohne ende ?

Ja.
Den Wlan-Router (TP-Link) verbindest Du mit einem LAN-Port mit der Dose. (nicht WAN-Port)
Auch schaltest Du bei ihm DHCP für die angeschlossenen Geräte aus und gibst ihm selbst am besten eine lokale feste IP im Netz des dlink.
(Beispiel: dlink hat 192.168.0.1, TP-Link bekommt 192.168.0.2)

Leistungseinbußen (WLAN-Performance mal außen vor) sollten nicht auftreten.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 38 Gäste