- Anzeige -

Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 04.08.2012, 10:53

Hallo zusammen, ich möchte mich hier zunächst als Neuling vorstellen. Seit Anfang der Woche habe ich von UM den 3play 50000 - Anschluss. Daran hängt das Cisco-Modem 3208. Daran wiederum über LAN 1 eine Fritzbox 7270 mit FW Fritz!OS 05.22, also die aktuellste. Der Techniker, der die UM-Anlage bei mir installiert hat, sagte, meine Verbindungsdaten direkt am Modem seien sehr gut, mit der Fritzbox würde ich die aber nicht erreichen. So weit, so gut, das war mir klar, ich habe aber mE. sehr schlechte Werte: downstream ca. 12000 bis max. 25000, je nach Messserver und Tageszeit.
An der Fritzbox hängen zwei Rechner (iMac und PC, analoge Telefone und USB-Anrufbeantworter auf Stick sowie Drucker. WLAN ist an wegen einem HDTV-Receiver)
Ich habe ein wenig herumgelesen, klare Empfehlungen sehe ich aber nicht. Könnte es z.B. an den LAN-Kabeln liegen?
Dass die Fritzbox kein Gigabyte-LAN hat, weiß ich, aber sollten die Werte nicht wesentlich besser sein? Gibt es an der Fritzbox nach eurer Erfahrung irgendwelche wichtigen Einstellungen außer dem "green mode", den ich abgeschaltet habe?
Oder soll ich doch die Telefon-Komfort-Option buchen, um die AVM-Box zu bekommen?
Für Tipps wäre ich sehr dankbar.
Ciao, Tom
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon reset » 04.08.2012, 11:43

Von der 7270 gibt es ja mehrere Versionen. Mit der V2 und V3 sollte es eigentlich laufen.
Ich habe hier noch eine 7270 V2 stehen und es eben mal mit dieser versucht: Es kommen die vollen 50 Mbit an DS an.

Hast Du auch die richtigen Werte unter Internet - Zugangsdaten - Verbindungseinstellungen eingetragen?

Auch laut AVM sollte die 7270 normal die 50 Mbit schaffen: http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... Kabelmodem

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 04.08.2012, 12:17

Ich habe bei Downstream 50000, bei Upstream 2500 eingetragen. Das sollte doch richtig sein, oder? Ansonsten "Anschluss an ein Kabelmodem" und "IP-Adresse automatisch" Meine Fritzbox ist V3
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon reset » 04.08.2012, 12:40

Die Wert sind so in etwa, OK. Normal: DS: 51200 US:2560

Sollte dann also nicht an den EInstellungen liegen. Du könntest es mal mit einem anderen Kabel versuchen.

EDIT: Könnte aber auch an den Einstellungen der Netzwerkkarte liegen. Hast Du die mal auf "100 Mbit Full Dublex" gestellt? (Am Rechner meine ich!)
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 04.08.2012, 13:33

Ich habe jetzt die Fritzbox rausgenommen und direkt mit dem Kabelmodem verbunden, auch das LAN-Kabel getauscht. Meine Netzwerkkarte stand auf "automatisch". Aber Umstellung auf 100Mbit duplex brachte keine Änderung. Nach wie vor habe ich maximal 20 Mbit download, z.T. auch nur 9 Mbit; sowie ca. 2,5 upload (dürfte i.O. sein).
Gibt es evtl. etwas am Cisco einzustellen oder soll ich das bei UM monieren, soll der Techniker nochmal kommen?!
Danke, Tom
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon Knifte » 04.08.2012, 19:06

ZuR Messung hast du aber deinen Virenscanner ausgescheltet, oder?

Der verfälscht das Ergebnis nämlich.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 05.08.2012, 02:31

Am PC nicht, ok, das habe ich nicht beachtet, ich habe aber am Mac dieselben Werte, da läuft kein Virenscanner.
Tom
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon reset » 06.08.2012, 11:38

Wennn Du aber direkt am Modem - also ohne die FritzBox und per LAN - auch solche Werte hast, solltest Du dann doch eine Störung melden. Kann sein, das da im Haus was neu eingestellt werden muss.
Zuletzt geändert von reset am 07.08.2012, 04:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 06.08.2012, 12:34

Danke, habe ich jetzt gemacht, die UM-Hotline hat versprochen einen Techniker vorbeizuschicken.
Ciao, Tom
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Re: Fritzbox 7270 an Cisco-Modem-sehr geringer Downstream

Beitragvon rockseidank » 10.08.2012, 12:04

So, der Techniker war da, nochmals alles überprüft, keine Verbesserung der downstream-Werte. schließlich hat er seinen Laptop bzw. Messgerät direkt im Keller an den Übergabepunkt angeschlossen, keine Verbesserung. Offenbar liefert UM hier in Kassel-Ha. nur ca. 10000 plus/minus 3000. Er hat mit mitgeteilt, dies UM melden zu wollen, in 14 Tagen sollte ich mich nochmal bei der Service-Fa. melden, wenn sich nichts verändert habe. Meine Fragen nun:
Gibt es hier im Forum Mitleser aus Kassel, die ebenfalls solche Problem haben?
Hat jemand Erfahrung mit UM hinsichtlich Minderung / Gutschrift in solchen Fällen?
Kündigen kann ich dann ja immer noch.
PS: Bisher habe ich noch keine Freischaltung meiner alten Festnetznummer, telefoniere also nicht über das UM-Netz. Daher muss ich immer die offizielle Service-Nr. wählen. Kennt jemand eine UM-Nummer, die gebührenfrei aus dem Festnetz Telekom ist?
Vielen Dank, Tom
rockseidank
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 25.07.2012, 11:53

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 30 Gäste