- Anzeige -

PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon UdoDO » 29.07.2012, 07:45

Werner Schulz hat geschrieben:Sorry, bin mit 70 Jahren, also 1942 geboren, nicht mehr ganz so fit. Was ist noch mal Doppelposting ? Heißt das, ich darf hier nur ein Problem ansprechen, und dann habe ich zu schweigen ? Aber mir schwirrt gerade heutzutage in dieser tollen Welt so viel "Ungeklärtes" durch den Kopf. Oder sind wir etwa wieder im Jahr 1949, wo meine erste Lehrerin mir mit dem Lineal eins über den Kopf zog, mit der Bemerkung, sei ruhig, mehr als ein Wort darfst du hier nicht sagen ? Sorry, "boarder-winterman", du mußt auch den älteren "Users" das mal irgendwie so erklären, das wir das auch begreifen. Klar, ihr kommt mit Gesten oder kurzen, zackigen "Geheimwörtern" aus, aber wir "Opas" kennen leider nur die alte deutsche Sprache, und das kann leider schon mal etwas länger dauern.
Grüße von Werner.


Da ich ja etwas (2 Jahre) jünger bin als du Werner, erklär ich mal. Du darfst ruhig mehrere (deiner) Probleme ansprechen, allerdings wenn du einen Beitrag geschrieben hast, und dir dann noch was einfällt und bis dahin niemand etwas anderes gepostet hat, dann sollst du den "Ändern" Button drücken und kannst so zu deinem Beitrag noch was hinzufügen.
UdoDO
Kabelneuling
 
Beiträge: 31
Registriert: 22.07.2012, 14:12
Wohnort: Dortmund

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon HAL9000i » 29.07.2012, 11:32

Zurück zur Frage:
Es kommt in der Welt nicht darauf an allen und allem gerecht zu werden. Viel mehr kommt es darauf an, die Nutzbarkeit der Interessengruppe, besser der Zielgruppe zuzuschneiden. Dein Vergleich mit dem Anzug und und dem Autohersteller hinkt etwas. Einer der sich für ein bestimmtes Produkt entscheidet, ist auch bereit dessen Zubehör zu kaufen. Natürlich wir der jeweilige Hersteller das meiste daran setzen, seine Zubehör- und Erweiterungsprodukte so zu platzieren, um dem Kunden möglichst wenig die Qual der Wahl aufzubürden.

Nehmen wir einmal an, man kauft sich einen hochwertigen Luxuswagen, was will der Abnehmer dann in der Regel mit Zubehör und Ergänzungen die nicht seinem, mit dem Produkt zusammenhängenden Vorstellungen entspricht? Er wird es nicht kaufen. So ist es für einen Kunden von Dell ganz okay was dieser Hersteller anbietet, aber er möchte sich nicht mit dem Produkt HP dann befassen wollen eventuell. Wenn er das denn noch möchte, dann darf der Kunden seine eigene Lösung bestimmen. Wie er das machen möchte bleibt ihm überlassen und kann sich mit Hilfe von weiteren Anbietern sein "Sammelsurium" von Produkten zusammenstellen. Hierzu gäbe es speziell darauf ausgelegte Zubehörhersteller die diese Lücken auf dem Markt abdecken. Hama oder Belkin sind solche Hersteller unter anderem.

Der Endverbraucher lässt sich hier durch den Hersteller gerne leiten. Das dies eventuell nicht immer Sinn macht, ist nicht im Interesse der Betriebswirtschaftlichen Ziele desjenigen dann. Am stärksten kann man das bei Premiumherstellern beobachten wie Apple. Hier wird eine Kundengruppe gezielt angesprochen, diese steigt mit Begeisterung darauf ein, was die Keynote immer wieder zeigt. Kaum auf dem Markt, ungeachtet der Nützlichkeit wird das Produkt gekauft, ohne zu zögern. Es ist Hipp, es ist was anderes, es ist teuerer als andere und es gibt dem Verbraucher eine Art Statussymbol. Ähnlich sind es Hersteller in anderen Bereichen die bei den Zielgruppen ankommen.

Ob Scout, Adidas, oder andere. Es gilt nur eines, das Geld der Zielgruppen jeweils zu erwirtschaften. Panini hatte seiner Zeit bis heute das Taschengeld der Kinder gezielt zu Pfennigbeträgen (heute auch gerne Cent) aus der Tasche gezogen, obwohl der Verbraucherschutz darauf aufmerksam macht, dass man zum Schluss ein total überteuertes "Bilderbuch" hat das nicht im geringsten einen Wert aufweisen kann. Aber es funktioniert bis heute. Herr Panini der erst kürzlich in einer Reportage zu sehen war, hat sich mit dem Taschengeld der Kinder seinen Traum erfüllt und einen Oldtimer-Park mit sämtlichen Ferrari zugelegt, der in seinem Wert kaum zu beziffern ist.

So in Deinem Fall ist es so dass du ja schon als Zielgruppe auf etwas eingestellt bist. Du hast Deine Enkel hier als Zielgruppe. Diese aber nicht als Zielgruppe die kommerziell ist, sondern als Familie. Hier gelten diese Regeln ja nicht. Aber Du möchtest dass die Familie dir Folgt. Dazu muss man das Rad nicht neu erfinden. Es gibt sehr viele kostenlose Lösungen die besser als jede kostenpflichtige diesen Zweck erfüllen. Einige davon hatte ich ja schon genannt, die am Hersteller "unity" vorbeigehen und man als "Zubehör" auch nutzen kann wenn man möchte. Nun kommt es auf Dich an dein "Produkt" zu gestalten, so dass es deine "Zielgruppe" erreicht.

Hierzu gehört die Wahl der richtigen Farben, Funktionen und Designs in Verknüpfung mit anderen Produkten wie Twitter, Facebook oder vielen anderen Möglichkeiten. Wenn man nun aber alle ins Boot holen will, kann man sich schnell "vergallopieren" und wird von "Anti-Hipp" bis zu total unnütz. Davon gibt es im Netz zur Genüge schlechte Beispiele. Ein sehr gutes wäre dann zu nennen. Schau Dir doch einmal Bitte den Heise-Verlag und seine INternetseiten an. Bei genauer Betrachtung sind diese nicht nur Barrierefrei, sondern bieten noch Braille an, Facebook, Twitter und Co sind mit im Boot wer es denn möchte. Und man sehe und Staune sie bekommen die Jungen und die Alten Leser. Die Profis und die Laien. Die die Lesen, die die Video sehen wollen. Diese Art von CMS basiert auf Typo3 zum Beispiel. Ziff Davis arbeitet mit Wordpress mit seinem ZDnet und hat ebenfalls ein breites Sprektrum an Nutzern.

Nun es liegt an Dir wie es sein soll, wer erreichbar sein soll. Es gibt ja nicht nur die Enkel, es gibt auch andere Familienmitglieder, Freunde und Bekannte. Darauf solltest Du dich konzentrieren eventuell. Erfahre die Interessen, erfahre den Hype den sie nutzen wollen oder auch nicht. Schneide deine Inhalte den Gruppen zu und du wirst sehen alle sind dann nicht nur begeistert, sondern werden Dein Ergebnis auch nutzen und weitere Nutzbarkeiten erfahren wollen. Mit Marketing hat das alles nichts zu tun, sondern wie man es neumodisch sagt "usability" (Nützlichkeit).

Der Informatiker den Du angesprochen hast ist ja immer sehr an sein Unternehmen oder Auftrag gebunden. Du aber als "Freischaffender" kannst ja deine "Erfindung" selbst anpassen.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon Matrix110 » 29.07.2012, 11:50

bei YouTube sind alle meine Videos kostenlos, an diese sonst tolle Ebene, verschenkt

Stimmt so nicht, bei Youtube kann man seine Videos als Youtube Partner monetarisieren und an den Werbeeinblendungen mitverdienen. Bei entsprechenden Anzahl an Views kann man davon wie es genug Beispiele auf Youtube zeigen auch leben.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon Werner Schulz » 29.07.2012, 12:05

UdoDO hat geschrieben:
Da ich ja etwas (2 Jahre) jünger bin als du Werner, erklär ich mal. Du darfst ruhig mehrere (deiner) Probleme ansprechen, allerdings wenn du einen Beitrag geschrieben hast, und dir dann noch was einfällt und bis dahin niemand etwas anderes gepostet hat, dann sollst du den "Ändern" Button drücken und kannst so zu deinem Beitrag noch was hinzufügen.


Upps, dachte, hier sind nur "Jungsche", Udo. Sorry, muß wohl mein "Alzheimer" sein, hatte gedacht, der "Ändern-Button" ist nur kurz wirksam. Aber nun habe ich's begriffen.
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon Werner Schulz » 29.07.2012, 12:17

HAL9000i hat geschrieben:Es kommt in der Welt nicht darauf an allen und allem gerecht zu werden... .

Das stimmt schon alles, bringt mich aber nicht so recht weiter. Ich will ja nicht alles neu erfinden, sondern auf den richtigen Zug in die Zukunft springen. Doch leider gibt es für mich derzeit so viele Züge in so viele Richtungen.
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: PCs, Handys, Pads ? Wo ist die Unity-Zukunft ?

Beitragvon HAL9000i » 29.07.2012, 12:33

Nun eine wirkliche Empfehlung möchte ich da nicht aussprechen, da ja alles sehr individuell sein soll, kann muss. Für unseren Bedarf habe ich die Software von Apple. Hier speziell iWeb und aber auch den freien CMS Wordpress auf dem Webserver. Damit sind wir privat ausgerichtet aus Besucher die ebenfalls Systeme dieses Herstellers und Software einsetzen. Andere Systeme funktionieren auch, eventuell aber mit Einschränkungen. Unter http://www.tswd.de ist unser privates Web. das kannst Du dir ja mal ansehen. Es ist ein ein Wordpress. Die Designs, Funktionen und Features kann man alle kostenlos holen, teilweise gibt es auch kostenpflichtige die man sich auf Bedarf holen kann.

Unsere Seiten sind nun nicht gerade der ultimative Knaller, aber seit 2001 hatten wir etwa 400.000 Besucher. Das reicht uns und sogar fast schon zu viel. Das erreichen wir ohne gegoogelt zu werden müssen. Suchmaschinen haben wir nicht und auch ansonsten ist die Seite nur zum Zweck der Info für den Kreis der Bekannten, Verwandten und Freunde da. Alle anderen die sich zu uns verirren? Keine Ahnung was es denen bringt. Aber sind ja auch nicht die Zielgruppe.

Es gibt ein paar Bilder. Auf Videos und Multimedia haben wir verzichtet, weil es einfach nicht nötig ist, und wir es auch nicht nötig erachten zu nutzen.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste