- Anzeige -

Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon stefano30 » 26.07.2012, 13:45

Hallo Zusammen,
ich habe vor, von der Telekom zu UM zu wechseln mit dem 3 Play 50 Angebot und hätte folgende Fragen an das Forum:

1) Muss ich einen HD Receiver nehmen (und damit 30 Euro Aktivierungsgebühr zahlen), wenn ich einen eigenen (Vantage) Receiver habe, mit dem ich heute schon Sky HD, Arte HD etc. sehen kann?

2) Könnte ich mit meinem Vantage Receiver überhaupt die HD Programme von Pro7, Sport 1 etc. schauen (wegen dieser HD+ Verschlüsselung) ?

3) Benötigt der UM HD Receiver eine andere Smartcard als mein Vantage mit AC-light Modul ?

4) Ich habe das Angebot, eine SIM Karte mit dem Tarif „Mobil Flat Friends & Family + Surf“ für null Euro Grundgebühr und inkl. 200 MB Datentraffic hinzuzubuchen (ist wohl O2 als Netzbetreiber dahinter). Hört sich ja erstmal sehr gut an. Wer hat Erfahrungen damit?

- Kann ich damit auch direkt Mails auf meinem Blackberry empfangen oder gibt es da Besonderheiten mit dem Push-Service von RIM?

- Welche speziellen Einstellungen muss ich vornehmen?

- Muss ich mit Zusatzkosten rechnen, auch wenn ich die 200 MB nicht überschreite?

5) Wie wird die Technik - vor allem LAN, WLAN und Telefonie - über UM (50 MBit) insgesamt hier eingeschätzt, belastbar?

Danke und Grüße an alle

Stefano
stefano30
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.11.2009, 20:32

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon Knifte » 26.07.2012, 15:11

Zu den ersten 4 Fragen kann ich nichts sagen. Aber die Technik ist gut und funktioniert zuverlässig. Aber für die LAN und WLan Performance bist du selbst verantwortlich.

UM stellt dir prinzipiell nur ein Modem, du kannst aber gegen einmalige Gebühr einen Router für die Vertragslaufzeit leihen. Da bekommt amn aber meistens nur Schrott, so dass du dir da besser nen eigenen Router, der deine Bedürfnisse erfült, kaufen solltest.

Ich verstehe jetzt aber nicht so genau, was du unter "belastbar" verstehst. Bei mir läuft mein Internet und mein Telefon ohne Probleme. Aber ich wüßte nicht, wie ich das belasten sollte. Mehr als nutzen geht doch nicht, oder?
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon stefano30 » 26.07.2012, 16:17

Na ja, bei 1&1 vor einigen Jahren gab es schon Probleme, weshalb ich wieder zur Telekom zurückging.

Das mit dem Router ist mir komplett neu. Ich dachte, es wäre ein solcher dabei?!

Welcher Router wird denn auf Anfrage bereitgestellt und für welchen Preis?

Könnte ich auch einen älteren von ebay ersteigern für < 10 Euro, der geeignet ist? Empfehlungen?

Danke und Grüsse

Stefano
stefano30
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.11.2009, 20:32

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon Knifte » 26.07.2012, 17:28

Ich weiss nicht, welcher bereitgestellt wird. Wird wahrscheinlich einer von DLink sein. Ausser du nimmst Telefon Komfort für 5 Euro pro Monat, dann bekommst du die FritzBox 6360. Ich glaube, wenn du einen Router über UM bestellst, dann kostet der glaube ich einmalig knapp 25€, den musst du dann aber auch zum Ende der Vertragslaufzeit zurückgeben.

Was du dir für nen Router holst musst du selber entscheiden, ich weiss ja nicht was dir wichtig ist (Stichwort: Telefonie, WLAN etc).

Ich bezweifle, dass ein 10€ Router mit einer 50 MBit Leitung umgehen kann. Und um die 50 MBit auch über WLan nutzen zu können brauchst du auch mindetstens einen Router, der den n-Standard unterstützt.

Ausserdem muss bei einem möglichen Router auch das DSL-Modem (sofern integriert) abschaltbar sein.

Guck dir mal den TP-Link aus meiner Signatur an, der kostet nicht viel und sollte für 50 MBit auch im WLan ausreichend sein. Aber WLan hängt natürlich von vielen anderen Dingen ab.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon stefano30 » 26.07.2012, 20:52

Super danke. Habe mir den TP Link mal angesehen.

Wie sind denn diese FritzBox Router, ab 50 MB/s Übertragungsgeschwindigkeit? Haben die neueren Modelle die DSL Abschaltung?

Wäre übrigens toll, wenn mir noch jemand zu meinen Fragen zum Mobiltarif antworten könnte.

Schönen Abend noch!

Stefano
stefano30
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.11.2009, 20:32

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon Baktosh » 26.07.2012, 21:49

Hallo Stefano,

Zu - Kann ich damit auch direkt Mails auf meinem Blackberry empfangen oder gibt es da Besonderheiten mit dem Push-Service von RIM?

Ääähhh... versteh ich jetzt nicht so wirklich... Der Push-Service ist doch das Besondere an RIM.

Zu - Welche speziellen Einstellungen muss ich vornehmen?

Da RIM ein eigenständiges Unternehmen ist, ist die Dienstleistung von der technischen Seite bei allen Anbietern die Blackberry Services anbieten die gleiche.

Denn um ein Blackberry zum funktionieren zu bringen, was auch für die erste Frage gilt, ist ja die sog. Blackberry-Option erforderlich. Diese ist i.d.R. kostenpflichtig und erst wenn diese für deinen Anschluss aktiviert wurde, kann sich dein Blackberry Endgerät mit dem RIM-Server verbinden und von dort die Servicebücher empfangen mit dem dann Push, Internet, Apps usw. für dein und auch auf deinem Endgerät freigeschaltet werden.

Spezielle Einstellungen kannst du somit gar nicht vornehmen, da diese nicht möglich sind. Abgesehen vom BIS-Portal auf dem du dann deine Emailadressen registrierst. Und einen BB Enterprise-Server wirst du wohl nicht zu stehen haben.

Hattest du denn schon mal ein voll funktionierendes Blackberry Endgerät ?
Also so mit Internet, Emails, Apps usw.

Kenne nämlich auch einige Leute die sich nen superteures Torch gekauft haben und damit nur telefonieren...

Leider sind kaum Infos darüber bekannt wie UM-Mobil abgewickelt wird, also ob die das als eigenständiger Provider selbst betreiben oder von einem anderen Provider bearbeiten lassen oder ob das direkt von o2 betreut wird und UM nur als Distributor auftritt. Hatte hierzu schon mal länger in einem anderen Thread ausgeführt.

Kurz gesagt... Du mußt bei der Hotline nachfragen ob die dir die Blackberry-Option schalten können. Wenn ja wirds gehen, wenn Nein ist es ein nettes Telefoniegerät aber mehr auch nicht. Es kann nämlich auch sein das o2 gar keine Vermarktungsrechte für die BB-Option an UM oder den der für UM hier tätig wird vergeben hat.

Zu - Muss ich mit Zusatzkosten rechnen, auch wenn ich die 200 MB nicht überschreite?
Definiere das bitte mal etwas genauer
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon stefano30 » 26.07.2012, 23:05

Ja, ich habe ein dienstliches BB. Die Technik "funktioniert" und ich hinterfrage dazu keine Details, bin daher kein Fachmann diesbezüglich.

Ich habe kürzlich für die Familie noch ein privates über ebay hinzugekauft. Dieses möchte ich ggf. mit dem UM Vertrag auch für Mails freischalten lassen. Immerhin kann man beim BB ja einstellen, dass Mails mit einem Volumen größer x MB nur ohne Anlage zugestellt werden, damit sind die 200 MB ja locker einzuhalten.

Ich frage dann nochmal bei UM nach, wie es mit der BB-Nutzung ist. Wie teuer ist denn die Aktivierung bei Blackberry (einmalig oder monatlich) ?

Gruß

Stefano
stefano30
Kabelneuling
 
Beiträge: 46
Registriert: 23.11.2009, 20:32

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon Knifte » 27.07.2012, 08:06

Ab einem Datenvolumen von mehr als 200 MB wird lediglichndie Geschwindigkeit gedrosselt.

Ob das gleiche auch für eine BB Option gilt (sofern überhaupt verfügbar) müsstest du mal an der hotline nachfragen.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon phoenixx4000 » 27.07.2012, 18:17

Grundsätzlich lassen sich Blackberry's auch ohne Blackberry-Services benutzen.
Auch eine Internetverbindung ist ohne Blackberry services möglich.
Dazu muss man lediglich bei der Konfiguration die entsprechende Einstellung wählen.

Sobald man dann den entsprechenden Internet AP eingestellt hat kann man mit dem Blackberry auch E-Mail's empfangen.
Zumindest mit dem alten 8700 ging das.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern

Re: Fragen zu 3 Play 50 Angebot - u.a. Blackberry ready?

Beitragvon Baktosh » 27.07.2012, 21:35

Nicht jedes Blackberry Endgerät besitzt eine manuelle APN-Konfigurationsmöglichkeit.
Es gibt nur wenige BB-EG's die eine normale EmailClient Konfig ermöglichen. Beim überwiegenden Teil der Geräte ist schluss wenn versucht wird vom Gerät aus eine Emailadresse einzutragen und dann keine Verbindung zum RIM-Server hergestellt werden kann, da das entsprechende Servicebuch nicht vorhanden ist.

o2 selbst führt aktuell keine Unterscheidung im APN-Billing durch wofür die 200 MB verbraucht werden. Ist also egal ob hier der APN internet oder blackberry.net genutzt wird. Wichtig ist nur das überhaupt ein Volumen hinterlegt ist, sonst wird es schnell recht teuer.

Ob jetzt der Anbieter der, wenn BB denn über UM möglich ist, ein separates APN-Billing durchführt kann dir nur die Hotline sagen.

Wenn UM die Option anbieten sollte, werden die dir diese sicherlich, wie bei den anderen Anbietern auch üblich, als monatliche Option in Rechnung stellen.
Baktosh
Kabelexperte
 
Beiträge: 220
Registriert: 10.05.2011, 20:58

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 63 Gäste