- Anzeige -

Starke Speedeinbußen im WLAN

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon Divinus » 26.07.2012, 13:18

Ich habe den D-Link Dir652 (Unitymedia 100Mbit Leitung) und den Fritz WLAN Stick N.
Erreicht wird ein Speed von 20-30 MBIT Down und 5 MBIT UP.
Die Distanz beträgt ca. 3 - 4 Meter ohne Distanzen.
Es kann doch wirklich nicht sein, dass man einen Werteverfall von ca. 80 % hat oder ?
Sicherlich werden doch auch Menschen hier sein, die mit dem gleichen/ähnlichen Setup wesentlich bessere Quoten erreichen.
Kann man das in irgendeiner Weise verbessern ?
Divinus
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.07.2012, 13:15

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon hendrik_1 » 26.07.2012, 13:21

Ja, für 3-4 Meter geht auch ein Kabel. Je nachdem was Du für ein WLAN hats geht es einfach nicht schneller...

Gruß
Hendrik
Bild
hendrik_1
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon koax » 26.07.2012, 13:34

Divinus hat geschrieben:Ich habe den D-Link Dir652 (Unitymedia 100Mbit Leitung) und den Fritz WLAN Stick N.

802.11n, "Nur WPA2" und ein Funkkanal, der 5 Kanäle von dem von anderen Routern in der Nachbarschaft benutzten wegliegt, eingestellt?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon caliban2011 » 26.07.2012, 13:58

Noch ein Hinweis: WPA2 alleine reicht nicht, es muss AES bzw. CCMP eingestellt werden. TKIP ist falsch.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon djmops » 26.07.2012, 14:31

Na, bei einem D-Link kein Wunder, ist der letzte Müll :nein:
Gruß djmops

3play Premium 100 + Fritz Box 6360 Cable
HD Receiver
Philips 47PFL7606/K
Echostar HDC-601DER
Philips BDP 7300
BildBild
Benutzeravatar
djmops
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 695
Registriert: 12.04.2010, 23:59
Wohnort: Marl

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon koax » 26.07.2012, 14:46

caliban2011 hat geschrieben:Noch ein Hinweis: WPA2 alleine reicht nicht, es muss AES bzw. CCMP eingestellt werden. TKIP ist falsch.

Mein Konfigurationsratschlag ("Nur WPA2") bezog sich ausdrücklich auf den DIR652.

Code: Alles auswählen
"Nur WPA2 = Ihr WLAN wird ausschließlich mit WPA2-PSK AES verschlüsselt, eine sehr
sichere Art der Verschlüsselung."


Code: Alles auswählen
"Problem: Der 802.11n Client verbindet sich nur mit 54 MBit auf den Router:

Eine G-Geschwindigkeit mit max. 54 MBit wird von N-Accesspoints oder N-Routern dann
angeboten und genutzt, wenn als Verschlüsselung WEP oder WPA-PSK (TKIP) verwendet
wird.
Die N-Geschwindigkeit mit max. 144 MBit bei 20 MHz bzw. max. 300 MBit bei 20/40 MHz
(Kanalbündelung) ist nur dann möglich, wenn als Verschlüsselung WPA2-PSK (AES) oder
keine Verschlüsselung verwendet wird.
Der Router ist mit 20 MHz voreingestellt.
Beides ist im 802.11n Standard vorgeschrieben"
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Starke Speedeinbußen im WLAN

Beitragvon boarder-winterman » 29.07.2012, 01:27

Der Router ist nun nicht wirklich das Gelbe vom Ei, aber etwas mehr sollte schon gehen.
Poste mal deine Einstellungen. Insbesondere die der Verschlüsselung und der Kanalbreite.
Die muss auf 40mhz rauf. 20mhz ist einfach zu wenig.
PN Support ist maximal eingeschränkt möglich, daher bitte ich darum die entsprechenden Anfragen in die richtigen Foren zu stellen!

Sollten euch Beiträge wie Spam oder gänzlich Offtopic vorkommen, scheut nicht die Benutzung des Melden-Buttons über dem Beitrag!

Bild
Benutzeravatar
boarder-winterman
Moderator
 
Beiträge: 1191
Registriert: 04.05.2008, 12:43
Wohnort: Dinslaken


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste