- Anzeige -

WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon LandLord » 11.12.2007, 18:08

hallo zusammen!

ich habe eine frage zum anschluss des kabelmodems:
am kabelmodem habe ich 2 steckplätze mit je einer rufnummer und einem steckplatz fürs internet. kennt ja jeder von euch :zwinker:

kann ich eine fritz-box so anschließen, dass ich BEIDE nummern über die anlage steuern kann. also, quasi 2 analoge eingänge an der fritz-box habe. wenn ja mit welcher fritzbox geht das? bisher habe ich nur fritz-boxen gefunden, die 1 eingang und halt mehrere unterschiedliche ausgänge haben....
will mir nicht unbedingt eine teure anlage von agfeo holen, die das kann : http://www.agfeo.de/agfeo_web/hp3.nsf/Anlage_w/006CE4C4ED06F160C125714F0037B25A?OpenDocument&rt=5

ODER:
kann ich das kabelmodem komplett weglassen und stattdessen direkt eine fritz-box benutzen? wenn ja, welche?
wenn nein, ginge dies doch mit einer fritz-box, wenn dieser ein adapter vorgeschaltet ist, damit das kabel aus der dose in die fritz-box "passt"? wenn ja, wo gibt es sowas?

statt ner fritz-box würde ich auch eine andere (nicht all zu teure) telefonanlage nehmen.... ich bitte um antworten!


bitte helft mir! es ist wirklich dringend und wichtig!


tschüssiii & schonmal danke im voraus
LandLord
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.12.2007, 17:51

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon Red-Bull » 11.12.2007, 19:17

Einfach noch warten... bald ist ISDN verfügbar!
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon LandLord » 11.12.2007, 19:37

und ab wann wird das verfügbar sein? vielleicht schon im januar?
LandLord
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.12.2007, 17:51

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon Red-Bull » 11.12.2007, 20:08

Weiß ich nicht! Aber die testen das schon intern !
Red-Bull
Moderator
 
Beiträge: 1772
Registriert: 24.02.2007, 01:02
Wohnort: Dortmund

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon LandLord » 11.12.2007, 20:12

hm... dann kann das vielleicht noch was dauern... trotzdem VIELEN dank für den tipp :super:

gibt es denn keine lösung für mein beschriebes analoges problem?

:winken:
LandLord
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.12.2007, 17:51

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon d3000fan » 11.12.2007, 20:37

Ohne das Kabelmodem zu kennen: Was spricht denn dagegen, die Telefone direkt an die 2 Steckplätze des Kabelmodems anzuschließen? Bzw. was geht mit FritzBox, was mit dem Kabelmodem allein nicht geht?
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon LandLord » 11.12.2007, 21:02

d3000fan hat geschrieben:Ohne das Kabelmodem zu kennen: Was spricht denn dagegen, die Telefone direkt an die 2 Steckplätze des Kabelmodems anzuschließen? Bzw. was geht mit FritzBox, was mit dem Kabelmodem allein nicht geht?



berechtigte frage! vergas ich ganz zu erklären...

also:
ich möchte 2 schnurlose telefone benutzen. ein schnurloses telefon mit dockingstation soll im gleichen zimmer, wie das modem stehen. das andere schnurlose telefon soll 2 etagen tiefer im keller stehen.

mit der fritzbox könnte ich eins im gleichen raum, das andere in den keller stellen und trotzdem telefonieren, da die fritz-box ja die ein- und ausgehenden nummern und gespräche schnurlos steuert. beide telefone würden also direkt über die fritz-box laufen.

ohne die fritz-box wäre jedes telefon für sich autonom. das ansich wäre ja nicht sooo schlimme: hinzu kommt jedoch das problem, dass ich dann ein kabel über 2 etagen legen müsste. damit ich für das telefon im keller auch dort die dockingstation benutzen kann. sonst müsste man ja fürs aufladen immer 2 etagen hochrennen - und das ist etwas unpraktisch ;-)

ich hoffe mein problem wurde klarer...

deswegen sehe ich bisher nur 2 möglichkeiten:
1.) modem weglassen: tv-dose mit koaxialkabel über adapter mit fritz-box verbinden. von dort dann beide schnurlosen telefone und internet steuern.
2.) beide analoge anschlüsse vom modem über adapter oder direkt an der fritz-box zusammenführen und dort dann wieder einzeln ansteuern lassen. internetzugang, wie vorgesehen, übers modem.

dazu müsste ich jedoch wissen, ob und wo es solche adapter oder (preiswerte) telefonanlagen gibt. es muss ja nicht unbedingt fritzbox sein...

trotzdem danke, fürs gedanken-machen ("man klingt das schief *G*)



ps: echt ein spitzenforum.... wie schnell man hier doch antworten bekommt!
LandLord
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.12.2007, 17:51

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon d3000fan » 11.12.2007, 21:32

LandLord hat geschrieben:mit der fritzbox könnte ich eins im gleichen raum, das andere in den keller stellen und trotzdem telefonieren, da die fritz-box ja die ein- und ausgehenden nummern und gespräche schnurlos steuert. beide telefone würden also direkt über die fritz-box laufen.

ohne die fritz-box wäre jedes telefon für sich autonom. das ansich wäre ja nicht sooo schlimme: hinzu kommt jedoch das problem, dass ich dann ein kabel über 2 etagen legen müsste. damit ich für das telefon im keller auch dort die dockingstation benutzen kann. sonst müsste man ja fürs aufladen immer 2 etagen hochrennen - und das ist etwas unpraktisch ;-)

Wenn ich Dich richtig verstehe, willst Du also zwei Schnurlos-Mobilteile an der FritzBox anmelden. Das können nur wenige FritzBoxen. Die heißen dann "FritzFon", soweit ich weiß.

Eine einfachere, wenn auch technisch nicht so elegante Lösung wäre es, sich für das "untere" Telefon eine zusätzliche Ladeschale zu besorgen.

Abgesehen davon ist es nicht gesagt, dass die Schnurlosverbindung über 2 Etagen überhaupt sicher funktioniert. Das solltest Du vorab ausprobieren, z. B. mit einem geliehenen Telefon.
d3000fan
Übergabepunkt
 
Beiträge: 433
Registriert: 30.09.2007, 19:54
Wohnort: Hessen

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon LandLord » 11.12.2007, 21:43

bisher hatte ich eine gigaset-station, mit der dies problemlos funktionierte. ich denke mal, dass dies dann mit einer fritz-box auch funktionieren wird.

ich habe auch vor, mir eine fritz-fon-box + ein weiteres mobiltelefon zu kaufen. man kann dort wohl bis zu 6 schnurlose telefone anschließen.

wenn ich keine lösung finde, muss ich wohl oder übel 2 fritz-fon-boxen kaufen + zweite ladeschale - was natürlich um einiges teurer wäre

einfacher und auch evtl. billiger wäre es sicher, wenn ich mir so einen adapter oder eine telefonanlage mit 2 analogen eingängen kaufe... nur von welchem hersteller gibt's sowas? und wieviel kostet es?
LandLord
Kabelneuling
 
Beiträge: 6
Registriert: 11.12.2007, 17:51

Re: WICHTIG! kabelmodem statt fritzbox/fb m. 2analogen eingängen

Beitragvon chris711 » 12.12.2007, 13:08

Hallo,

1. Das Modem kannst du auf keinen Fall weglassen, da es die aus dem BK-Netz kommenden Signale spilttet in Telefon und I-Net. Außerdem sind dort die MAC Adresse hinterlegt was für die Telefonnummern wichtig ist. Also ohne geht nicht !!! Das kann keine Fritz-Box. Außerdem wird bei einer Störung durch die Adressierbarkeit des Modems die Modemwerte ausgelesen um den Fehler einzugrenzen.

2.Ich habe das bei mir so geregelt: Beide Stationen für die Schnurlosen an das Modem angeschlossen. 1. in die Station mit der Nr. fürs Büro und für eins hab ich ne Ladeschale gekauft und es ins 1.OG gestellt (angemeldet an der 2. Nummer/ Station im Büro) So hab ich unten ne seperate Nr. und oben. Ohne Kabel verlegen !

MFG
Chris
chris711
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 07.04.2006, 20:37

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste