- Anzeige -

3playSMART50 Problem mit eigenem Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Knifte » 11.07.2012, 12:07

Also ich nutze einen TP-Link Router (Name siehe Signatur). Der schafft auf jeden Fall die 100 MBit und kostet irgendwas zwischen 40 und 50 Euro.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 11.07.2012, 21:07

Ist TP-Link wiklich gut ? Was sagen die anderen ? Wieder ein Gerät aus China !
Leute, was ist heute für eine Zeit ? Das Unity-Cisco-Modem kommt aus China, der vorgeschlagene TP-Link ist aus China, kommt meine Rama frühmorgens am Frühstückstisch inzwischen auch aus China ?
Als Oldie kenne ich noch Zeiten hoher Kommunikations- und Multimediaindustrie aus Deutschland. Da gab es noch Grundig, AEG, Siemens usw. Immer noch wurden die meisten tollen Ideen in Deutschland geboren, aber bald nur noch in Japan gefertigt. Dann wanderte alles nach Südkorea und deren Nachbarn, heute kommt alles aus China. Morgen aus Indien und übermorgen aus Potonesien ?
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon HAL9000i » 11.07.2012, 21:24

Selbst Apple-Produkte kommen aus China. Ein echtes "Made in Germany" gibt es schon lange nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei. Selbst Produkte wie Adidas und der Gleichen kommen auch aus der "Made" China. Ob die gut sind kann ich nicht beurteilen, Konsumergaräte nutzen wir kaum gerade wegen des Wiederverwertbarkeitsproblems.
Selbst die AVM Produktion ist Made in China und fast jeder Chip in sämtlichen Geräten. Also kommt man so oder so nicht wirklich um Matsushita und Co. herum.
Zuletzt geändert von HAL9000i am 12.07.2012, 01:29, insgesamt 1-mal geändert.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 11.07.2012, 22:31

Hallo Knife, was sind das immer für Bilder von SPEEDTEST.NET ? Heisst das, wenn man sein Internet über diesen "Brückenprovider" laufen läßt, dann verdreifacht sich die Speed ? Das erscheint mir merkwürdig. Und was ist mit der Sicherheit ? Kann dein SPEEDTEST alles von mir aufzeichen und lesen ? Das wäre schon mehr als bedenkenswert !
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon caliban2011 » 11.07.2012, 22:48

Brückenprovider? Das ist geil :D
Das ist einfach seine Signatur, er will uns nur mitteilen, dass er nun 100MBit Kunde ist.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 12.07.2012, 01:14

Na siehst du, auch wir Oldies können euch mal in Stimmung bringen. :smile:
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon caliban2011 » 12.07.2012, 06:38

Werner Schulz hat geschrieben:Na siehst du, auch wir Oldies können euch mal in Stimmung bringen. :smile:

;)
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Knifte » 12.07.2012, 07:49

Also das mit Speedtest.net ist einfach nur eine Seite, auf der du deine Internetgeschwindigkeit messen kannst. Ob das wirklich immer so genau ist sei mal dahin gestellt. Aber zum testen, ob der Speed in die richtige Richtung geht reicht es wohl allemal. Aber vorm testen den Virenscanner abschalten, sonst bekommst du absolute Phantasieergebnisse.

Und was den Router angeht:
Du hattest ja nach einem günstigen Router gefragt. Und der TP-Link ist günstig und kann mit den entsprechenden Geschwindigkeiten entsprechend umgehen und bietet 300 MBit-WLAN (was bei mir auch gut funktioniert, allerdings lege ich da auch keinen Wert auf die Verfügbarkeit der 100MBit). Wie einer meiner Vorredner schon geschrieben hat, wirst du wohl heute kaum noch ein Gerät finden, was nicht zumindest in großen Teilen in China hergestellt wird. Es scheint nicht viele Länder auf der Welt zu geben, die die technischen und ausbeuterischen Möglichkeiten haben wie die chinesischen Arbeitgeber :D Soll heissen, dass die Produktion nirgends auf der Welt so billig ist, ein gewisses technisches Niveau mal vorausgesetzt.

Und die ganzen "alten" deutschen Firmen wie AEG etc. sind ja wahrscheinlich auch nur pleite gegangenweil Sie so lange an der Produktion in Deutschland festgehalten haben. Andererseits scheinen sich aber andere deutsche Traditionsmarken wie Loewe und Metz doch entgegen diesem Trend behaupten zu können. Aber daran sind wir ja selber schuld. Für ein Merkmal wie "made in germany" ist ja kaum einer bereit Geld zu zahlen. Und gerade bei lohkostenintensiven Produkten hätte das ja unter Umständen eine Vervielfachung des Preises zur Folge.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 12.07.2012, 22:36

Ich bekomme in den nächsten Tagen von einem Bekannten das Gerät Cisco-RVS4000-EU zur Probe, einen Router, der genau zu dem von Unitymedia gelieferten Modem Cisco-EPC3208 passen soll. Dieser Router hat zwar kein W-LAN, aber ich bin bisher auch noch nicht von der Sicherheit und der Leistung der "Wireless-lichkeit" überzeugt. Immer wieder hört man von der Möglichkeit, dass sich Fremde "einmogeln", und von Störungen von aussen, und von beschränkten Geschwindigkeiten. Nur Apple's iPad3 verlangt ohne jegliche Alternative ausschließlich was "Wireless-mäßiges".
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon JimMorrison » 13.07.2012, 06:32

Kannst dir den Linksys E3200 kaufen oder eine Asus rt56u oder den rt66u, je nachdem was du ausgeben möchtest...
BildBild
JimMorrison
fehlerhafte E-Mail-Adresse!
 
Beiträge: 168
Registriert: 28.05.2008, 06:34

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 22 Gäste