- Anzeige -

3playSMART50 Problem mit eigenem Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 07.07.2012, 23:03

Unitymedia 3play SMART 50 inclusive Unitymedia-Modem CISCO Typ EPC3208 wurde installiert. Internet- und Telefon-Anschluß funktioniert. Unity-Geschwindigkeitstest (http://speedtest-1.unitymedia.de/) kam um Mitternacht sogar mal auf die versprochenen 50 Mbits/s. Für mein anschließendes Gigabit-Netz wurde nun hinter dem Modem ein Router NETGEAR Typ FVS318G mit DHCP-Einstellung installiert und der gleiche PC wie vorher über Port 1 des Routers verbunden. Und plötzlich zeigt der Unity-Geschwindigkeitstest nur noch die Hälfte an. Immer wieder den PC direkt ans Modem angeschlossen, und anschließend wieder den Router dazwischengeschaltet (natürlich mit den erforderlichen Geräte-Wartezeiten) ergab immer wieder das gleiche Ergebnis. Die Downloadgeschwindigkeit halbiert sich, wenn der Router dazwischengeschaltet ist. Was läuft hier falsch ?
Grüße von Werner.
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon HAL9000i » 08.07.2012, 01:43

Die Einstellungen laufen hier falsch. In der Adminoberfläche des Gerätes mal die Geschwindigkeiten definieren, Energiesparmodis deaktivieren und Linkspeed mal noch kontrollieren. GGf. auch über feste IP Adressen Nachdenken um den Störer (Rechner) zu finden der lahmt.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 08.07.2012, 10:17

Hallo HAL900i,
Schade, daß man hier keine "printscreens" oder Anlagen hochladen kann. Also folgende Anzeigen, wenn der Router aufgerufen wird:
NETGEAR ProSafe Gigabit 8 Port VPN Firewall FVS318G-Router Status:
[u]System Info:
System Name: FVS318G
Firmware Version: 3.0.5.-24
LAN Port:
MAC Addres: 00:26: ... usw.
IP Adress: 192. ... usw.
DHCP: Enabled
IP Subnet Mask: 225. ... usw.
Broadband Configuration:
WAN Mode: Single Port
WAN State: Up
NAT: Enabled
Connection Type: DHCP
Connection State: Connected
IP Address: 88. ... usw.
Subnet Mask: 255. ...usw.
Gateway: 80. ... usw.
Primary DNS: 80. ... usw.
Secondary DNS: 80. ... usw.
MAC Address: 00:26: ... usw.
Broadband ISP Settings:
ISP Require Login ? = No
(IP) Adress = Get Dynamically from ISP
(DNS) Name = Get Automatically from ISP
WAN Mode:
WAN Mode use NAT or Classical Routing ? = NAT
a) Kann leider beim Router nirgends was finden über direkte Einstellungen von Geschwindigkeiten und
b) habe ja bisher nur den einen Rechner dran, der direkt am Modem so an die 44 Mbit/s anzeigt und bei Zwischenschaltung des Routers nur noch 22 Mbit/s. Bei einem zweiten Rechner ergab sich das gleiche.
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon koax » 08.07.2012, 10:49

Der Router erlaubt die Einstellung von Limits bei der Bandbreite.
Versehentlich ein Banbreiten-Profil eingerichtet und aktiviert?
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 09.07.2012, 10:22

Hallo koax,
Keine Bandbreitenlimits eingestellt:
NETGEAR-Menü>Security>Bandwidth Profile>keine Einträge !
Zwischenzeitlich neue Firmware aufgespielt:
NETGEAR-Menü>Monitoring>Router Status>System Info> Firmware Version 3.0.7-34,
doch anstelle besser wurde es noch schlechter !
http://speedtest-1.unitymedia.de> früher PC direkt am Modem ca. 44 Mbit/s, mit Router FVS318G dazwischen etwa 22 Mbit/s, und jetzt mit neuester Firmware ist schon bei 18 Mbit/s Schluß. Es ist zum Mäusemelken !
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 09.07.2012, 10:39

Hier haben sich schon 2009 Experten mit diesem Problem beschäftigt:
http://www.smallnetbuilder.com/lanwan/l ... g-reviewed
Bei den meisten endete es damit, den NETGEAR-Router in die Tonne zu treten.
Hoffentlich hat doch jemand eine bessere Lösung ?
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon HAL9000i » 09.07.2012, 11:17

Ich möchte nun dein Gerät nicht schlecht-reden, aber es scheint mir als wäre es nicht gerade ideal. Wenn es möglich ist eventuell beim Händler zurückgeben. Man sollte hier anstatt dem Konsumerprodukt besser auf die Business-Geräte sich konzentrieren. Ich selbst kenne Netgear sehr gut, bin lettendlich aber auch von der Pro-Linie zu nem anderen Hersteller gegangen, der weit aus skalierbarer ist. Gut das st nun was man braucht und was nicht. Aber dieses Gerät sollte noch einmal überdacht werden. Wenn sic da nichts gibt mit den Einstellungen, ist es einfach zu "billig" vielleicht. Ein managed Switch mit 8 Port G-Bit sollte meiner Erfahrung so um die 300 Euro losgehen wenn es nicht gerade ein Billigheimer ist. Andere Hersteller können auch schon bei 150 losgehen sind aber meist unmanaged.

Wenn wirklich 8 Rechner im Netz sein sollen und die Qualität stimmen muss weil man beruflich braucht, sollte man schon investieren vielleicht. Also Endverbraucher könnte sich eine andere Lösung eventuell als idealer herausstellen in dem man ein anderes Gerät erst mal vom Bekannten oder Nachbarn probiert, ggf im Handel mal umtauschen in anderes Produkt.

Ich denke nicht dass man mit einstellen hier besonders weit kommen kann, ausser sich immer wieder damit zu befassen "warum".

Wenn es eine HW Firewall gibt, dann Watchguard. Die haben davon Ahnung. Wir nutzen die Firebox Core750E. gut die ist nicht gerade Preiswert, aber dafür individuell skalierbar.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon manu26 » 09.07.2012, 15:54

Zitat von der Netgear Website nach Klick auf das erste Google-Suchergebnis:

Acht Gigabit Ports und ein Gigabit WAN Anschluss bieten einen Breitband-Datendurchsatz von bis zu 25 Mbit/s.


Ich würde mal sagen: Falsche Hardware gekauft.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon HAL9000i » 09.07.2012, 16:01

manu26 hat geschrieben:Zitat von der Netgear Website nach Klick auf das erste Google-Suchergebnis:

Acht Gigabit Ports und ein Gigabit WAN Anschluss bieten einen Breitband-Datendurchsatz von bis zu 25 Mbit/s.


Ich würde mal sagen: Falsche Hardware gekauft.


Wer spart kauft 3 mal. :D
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: 3playSMART50 Problem mit eigenem Router

Beitragvon Werner Schulz » 09.07.2012, 16:41

OK, das heißt ja denn, weg damit ! Danke für eure Infos. Wir beenden dann dieses Thema FVS318G hiermit, es sei denn, irgend jemand wüßte einen wirklichen Trick, um das Gerät doch noch für 1Gbit-LAN mit 50 Mbit/s Download pro Port einzusetzen. Gekostet hat das Teil übrigends vor einiger Zeit so um die 150 Euro.
Grüße von Werner.

PS: Hat denn jemand einen selbst geprüften Vorschlag, welches preisgünstige Router-Gerät obige Werte leistet, müssen nicht 8 Ports sein, 4 reichen, da dahinter noch ein 24-Port C-NET CGS2400 und parallel dazu im Keller ein 8-Port C-NET CGS800 kommt ?
Werner Schulz
Kabelneuling
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.07.2012, 22:31

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 39 Gäste