- Anzeige -

"Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

"Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon Sundance » 01.07.2012, 12:54

Hallo liebes Forum!

Erneut wende ich mich mit meiner Leidensgeschichte an euch (der alte Thread ist etwas unübersichtlich geworden).

Seit der ersten Fritzbox (6360 Cable) die ich zu meinem 3Play 64.000 Vertrag bekommen habe, habe ich folgendes - extrem nerviges - Problem:

Wenn ich mich mit der Fritzbox verbinde (WLAN & Kabel, beides gleich) kann ich für 20 - 30 Sekunden auf's Internet zugreifen, alles ist prima.
Dann plötzlich geht nichts mehr. Mein Notebook (ASUS, neuste Generation, Win7) zeigt mir an, dass "Kein Internetzugriff" besteht. Es dauert ca. 1 - 2 Minuten, dann kann ich wieder auf's Internet zugreifen, nach 20 - 30 Sekunden geht das Spielchen allerdings wieder von vorne los. Manchmal verschwindet die Box sogar komplett aus meiner Liste der verfügbaren Spots, dann steht auch hinterher im WLAN-Log der Box, dass mein Endgerät (Notebook) abgemeldet wurde.

Neustarten, Resetten, etc. hat alles bisher NICHTS gebracht. Die Fritzbox wurde in den vergangenen Monaten bereits 3 (!!) Mal getauscht, die Techniker haben immer wieder gemessen und mir gesagt, was ich hier für eine tolle Signalstärke usw. hätte, daran sollte es also nicht liegen.

Wir haben mehrere Endgeräte im Haus, unter anderem ein weiteres Notebook mit XP, einen iMac und ein iPhone welches stetig mit dem Internet verbunden ist bzw. sein sollte. Da ein alter Versatel Vertrag noch ausläuft, haben wir hier noch ein zweites Internet im Haus (Router steht in einer anderen Etage) zu diesem WLAN kann ich tadellos connecten.. an den Endgeräten sollte es also auch nicht liegen, oder gar an Win7 auf dem Notebook.


Ehrlich gesagt bin ich mit meinem Latein am Ende, Unitymedia schlägt mir auch immer wieder nur vor es als Störung zu melden, dann kommt wieder ein lieber Techniker raus und aller Voraussicht nach erhalte ich dann vielleicht meine 4te Fritzbox und mein Problem bleibt davon unberührt.. :gsicht:



Hat hier irgendjemand eine Idee, die mich retten kann? Bisher konnte ich das eigentlich flotte Internet von UM noch kein bischen nutzen - aus oben genannten Gründen..

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

Viele Grüße

Sundance
Sundance
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.01.2012, 19:35

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon hendrik_1 » 02.07.2012, 13:28

Was sagt das Log von der Fritzbox? Gibt es Verbindugsabbrüche? Resettet sich die Box selber und startet neu oder läuft sie durch?

Wurde beim Tausch der Boxen auch das Netzteil mit getauscht?

Wie sind der WLAN-Einstellungen in der Fritzbox und im anderem Router? Beharken sich diese vielleicht?

Viele Fragen und leider keine nähere Antwort ;)

Gruß
Hendrik
Bild
hendrik_1
Kabelexperte
 
Beiträge: 127
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon Sundance » 02.07.2012, 16:44

Hi!

Hier die fehlenden Antworten :zwinker:

1. Log der Fritzbox schweigt zu diesem Thema. Verbindungsabbrüche gibt es keine, nur wenn die Box auch ganz aus der Liste verschwindet (Was nur selten passiert) dann zeigt es im W-Lan Log, dass das W-Lan gerät abgemeldet wurde. Die Kabelverbindunge bleibt aber!! Im Normalfall bleibt die Box im Normalbetrieb, es ist aber auch schon das ein oder andere Mal vorgekommen, dass die Box neu gestartet hat (Die Lämpchen leuchteten kurz rot auf). Aber das ist in letzter Zeit wie gesagt nicht mehr vorgekommen. Nur "Kein Internetzugriff"

2. Das kann ich nicht mehr klar sagen, ich glaube aber es wurde nur die Box getauscht. Soll ich dem nächsten Techniker das mal sagen?

3. Die beiden senden in unterschiedlichen Kanälen und sollten sich nicht beeinflussen. Aber ich habe den anderen Router auch mal einfach eine Stunde komplett vom Strom genommen.. das hat am Problem der Fritzbox nichts geändert!

EDIT:
Ich habe es eben nochmal getestet.. die Fritzbox ist wieder nach wenigen Sekunden Internetverbindung einfach aus meiner Liste verschwunden. Log sagt folgendes:

02.07.12 16:54:25 Es wurde ein Fehlerbericht versendet
02.07.12 16:54:14 Anmeldung an der FRITZ!Box Benutzeroberfläche von IP-Adresse 192.168.178.20.
02.07.12 16:54:04 WLAN-Gerät angemeldet. Geschwindigkeit 54 Mbit/s. MAC-Adresse: 78:92:9C:3C:95:F2.
02.07.12 16:53:50 Der Dienstanbieter hat erfolgreich Einstellungen an dieses Gerät übertragen.
02.07.12 16:53:46 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 88.152.232.212, DNS-Server: 80.69.100.230 und 80.69.100.214, Gateway: 88.152.232.1
02.07.12 16:53:43 Kabel-Internet ist verfügbar.
02.07.12 16:53:42 Kabel-Internet ist verfügbar (Synchronisierung besteht mit 70464/5500 kbit/s).
02.07.12 16:52:27 Kabel-Internet Synchronisierung beginnt (Training).


Danke für jede Hilfe..

Sundance
Sundance
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.01.2012, 19:35

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon Sundance » 04.07.2012, 19:53

Kleines Update:

Heute morgen war - mal wieder - ein Techniker da, der sich das ganze zum 100sten Mal angeschaut hat! Er hat gesagt, es würden einige Werte nicht stimmen, er hat diese korrigiert, sogar den Verstärker ausgetauscht, ich sagte, dass das Augenwischerei sei, da das sicher das Problem nicht beheben würde, aber er war fest davon überzeugt. Das Problem wurde natürlich nicht behoben.

Ich habe dann mal den Laptop (Acer X53S, Windows 7) Per LAN direkt an die Fritzbox angeschlossen, um herauszufinden, ob es nicht doch nur am WLan liegt.

Dazu mal folgendes Bild:

Bild


Wie man in der Log-Datei schön erkennen kann, war der Techniker heute morgen hier, da wurde auch die Kabelverbindung getrennt.

Danach geht realtiv fix wieder das Spielchen mit dem An- und Abgemelde meines Laptops los, was dann natürlich auch mit einer Unterbrechung der Internetverbindung einhergeht.

Dann habe ich eben mal den WLAN Funk deaktiviert und nur den Laptop per Kabel direkt angeschlossen. Einige Minuten gings, dann tritt auch hier das exakt gleiche Problem auf, mit dem Unterschied, dass NICHTS darüber in der Log-Datei auftaucht (diese wurde auf dem Bild frisch aktualisiert, man sieht das "Kein Internetzugriff" in den Interneteinstellungen)

Hat noch jemand Ideen?

Grüße

Sundance
Sundance
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.01.2012, 19:35

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon HAL9000i » 04.07.2012, 21:28

Eventuell mal die Energiespareinstellungen der Netzwerkkarten schon geprüft. Mobile Geräte neigen dazu diese bei nicht-gebrauch schnell den betreffenden Adapter zu deaktivieren oder die Leistung stark zu reduzieren. Eventuell mal an alle Firmwareupdates und Softwareupdates inklusive Treiber gedacht. Betriebssystemaktualisierungen alle vorhanden? Beim Hersteller der Geräte auch Workarounds geschaut.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon Sundance » 04.07.2012, 22:23

Energiesparpläne der Geräte sind nicht aktiv, das Problem tritt ja auch immer bei der aktiven Benutzung auf mit Netzteil auf, da sollten ja eigentlich keine Energiesparoptionen greifen.
Treiber und Firmware sind bei allen Geräten, auch Applerechnern im Haus (es wird also kein windowsproblem sein..) auf dem neusten Stand, Workarounds wurden getestet und für untauglich befunden! (Kabelverbindungen prüfen, Beten, Bäume pflanzen, kalorienarm ernähren.. :kratz: )

Gibt es die möglichkeit, die Fritzbox lediglich als Access Point zu benutzen bzw. als Modem, und einen anderen W-Lan Router dahinter zu schalten?

Vielen Dank für die Antworten!

Sundance
Sundance
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.01.2012, 19:35

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon HAL9000i » 05.07.2012, 01:09

Ja man kann die 6360 als AP nutzen. So machen wir das seit wir diese haben. Wir nutzen einen FB 7390 die keine Probleme mache die wir auch zuvor schon hatten. Einfach dahinter klemmen via LAN to LAN und Spass haben. By the way, wir haben auch nur OSX Systeme aus dem Hause mit dem angefressenen Obst, und es gibt einige Modelle die hier Probleme hatten seitens Apple. Besonders 2011er im WLAN/n betrieb was durch Update jedoch behoben sein sollte. Was noch helfen kann, ist VRAM und SMC zurücksetzen, das hat bei uns die Probleme schon behoben.

Ansonsten in der FB selbst die Energieeinstellungen berücksichtigen. Ist die Leistung eventuell zu gering? Stören andere Netzwerke in der Nachbarschaft? Wenn alles eigentlich passt, könnte ja nur noch ein Hardwaredefekt der FB möglich sein. Dann Hotline unterrichten und ggf. tauchen lassen. Wobei ich lese gerade der war ja auch schon da.

Nun was ich bei uns persönlich herausfand war die Last der 6360 die wir eben mit der 7390 kompensiert haben was die Netzwerktechnik angeht. gut da heben wir eh eine exotische Lösung und eine Hardwarefirewall dazwischengeschaltet.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon koax » 05.07.2012, 08:07

Sundance hat geschrieben:Gibt es die möglichkeit, die Fritzbox lediglich als Access Point zu benutzen bzw. als Modem, und einen anderen W-Lan Router dahinter zu schalten?

Da Du schreibst, dass auch LAN-Verbindungen betroffen sind, würde das bei einbem tatsächlichen Problem der Fritzbox wenig nutzen, da ja der 2. Router per LAN-Kabel mit der Fritzbox verbunden wird und dann auch dieser die Verbindung verlieren würde.
Ich glaube aber eher, dass das ein Problem einer amoklaufen Stromsparfunktion ist.
Hast Du mal die Stromsparfunktionen der Fritzbox an ihren LAN-Ports und auch die Stromsparfunktionen an den LAN-Ports und an den WLAN-Ports Deiner Geräte deaktiviert?
Funken etwa zuviele WLAN-Accespoints in der Nachbarschaft?
Befinden sich eventuell andere Störer in der Nähe? (Geh in Gedanken mal alle elektronischen Geräte durch, z.B. ein Babyfon)

Reine WLAN-Probleme könntest Du beheben, indem Du die Fritzbox nur als Router benutzt und einen anderen Accesspoint bzw. WLAN-Router dahinter schaltest.
Das geht bei allen Routern mit eingebautem WLAN-Accesspoint:

Einfach in der Fritzbox WLAN deaktivieren.
Einen Acesspoint oder WLAN-Router per LAN-Kabel über die LAN-Ports verbinden.
Dem 2. Gerät am besten eine feste IP im Netzbereich der Fritzbox und außerhalb ihres DHCP-Bereichs verpassen, also auf das Standard-IP-Schema einer Fritzbox bezogen beispielsweise 192.168.178.2.
DHCP-Server im 2. Gerät deaktivieren.

Fortan befinden sich alle sowohl an der Fritzbox als auch am 2. Gerät angeschlossen PCs im gleichen Netz der Fritzbox, auch die per WLAN mit dem 2. Gerät kommunizierenden.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon Sundance » 07.07.2012, 00:04

Hallo und vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

Gestern war erneut ein Techniker hier!


Des Rätsels Lösung war ein Defekt in der Verkabelung (die der allererste Techniker damals angelegt hatte) welche für eine Störanfälligkeit der Fritzbox sorgte. Zuerst habe ich es für Mumpitz gehalten, aber es hat den Fehler tatsächlich behoben! :lovingeyes:


Danke nochmal für eure Hilfe!

Kann dann geclosed werden!! Juhuu! :D

Grüße

Sundance
Sundance
Kabelneuling
 
Beiträge: 28
Registriert: 21.01.2012, 19:35

Re: "Kein Internetzugriff" - Neue Fritzbox, Altes Problem

Beitragvon HAL9000i » 07.07.2012, 00:57

Das freut mich das nun wieder alles läuft. Lob an den zu letzt eingesetzten Techniker der sein Handwerk versteht.
HAL9000i
gesperrter User
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.04.2012, 14:23

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 27 Gäste