- Anzeige -

Aktuelle Probleme mit der FritzBox 6360: Sat&Kabel berichtet

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Aktuelle Probleme mit der FritzBox 6360: Sat&Kabel beric

Beitragvon bmw763 » 08.06.2012, 00:24

dgmx hat geschrieben:...
Interessant, ich habe genau das selbe Phänomen. Am Samstag habe ich W-Lan angemacht was die Fritzbox zum Absturz brachte, nach dem Neustart stand da nur "Suche Dwonstream Frequenz" Neustarts über das Webinterface haben nichts gebracht. Stromlos machen alleine hat auch nicht gereicht, erst Stromlos machen und ohne angeschlossenes Koax Kabel booten lassen, dann dieses wieder anschließen führte zum Erfolg.


Merci, hatte genau das gleiche Problem. Per Hamdy doe 01805-Hotline von UM angerufen und erstmal minutenlang in der Warteschleife. Dann eine Dame am Telefon, die etwas genervt einen Technikereinsatz "irgendwann am nächsten Morgen" in Aussicht gestellt hat. Na toll, kein Telefon und "irgendwann" kommt ein Techniker.

Zum Glück gibts dieses Forum hier!! FB stromlos, Koax-Kabel ab, FB an und im Betrieb das Kabel wieder angesteckt. Damit hats dann endlich funktioniert!

Vielen Dank!!!!!
bmw763
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.06.2012, 00:10

Re: Aktuelle Probleme mit der FritzBox 6360: Sat&Kabel beric

Beitragvon dgmx » 08.06.2012, 19:16

Werden ja immer mehr mit dem Fehler. Kann es sein das der Fehler recht neu ist, oder kommt es mir nur so vor? Früher hatte ich nie Probleme das man nach einem reboot der FB 6360 nicht online kam. Ich würde sagen das ist frühstens seit der Umstellung auf 50.000 der Fall.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1040
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Aktuelle Probleme mit der FritzBox 6360: Sat&Kabel beric

Beitragvon kalman2de » 14.06.2012, 18:35

Hallo!

habe seit ca. 1 Jahr auch eine Fritzbox 6360.

Die Probleme mit spontanen Reboots kann ich bestätigen.

Folgende Problemlösungen:

1; Prüfen, ob evtl. in der Kabeldose oder anderswo ein 90° Knick im Kabel ist. Dadurch geht die Abschirmung
flöten und Störungen jeder Art schlagen voll durch.

Das war bei mir der Fall und führte zu mehreren spontanen Reboots bzw. Abbrüchen bei Internet oder Telefonie.

Lösung: Eine Auf Putz Kabeldose besorgt, 4 fach abgeschirmtes Kabel und seitliche Zuführung des Kabels,
um scharfe Knicke zu vermeiden. Das hat Einiges bewirkt.


2; Seit dem Firmware Update auf FritzOS 5.24 (Unitymedia) gibt es eine Temperaturanzeige:

Bild

Habe hinter die Box einen 12 cm Lüfter plaziert und die Box davor befestigt.

Wie man an o.g. Bild schön sehen kann, geht die Temperatur hoch, wenn der Lüfter aus ist (nachts)

Und was soll ich sagen: Seitdem ist Ruhe und spontane Reboots hat es auch nicht mehr gegeben.
.. und ganz nebenbei ist das Internet schneller geworden ;-))

Testsituation mit 2 PCs WLAN N und LAN (alle Aufgaben parallel):

PC 1 mit 1 GBit LAN:
1 x Telefax Versand 7 Seiten
1 x parallel Videostream

PC 2 mit WLAN N 150 USB Stick
1 x Videostream
1 x Datei Upload parallel

1 x Telefonat

Ergebnis: alle Aufgaben ohne Probleme gelöst.

Ich vermute einfach, daß die Box in bestimmten Situationen bei Volllast (Intel Puma Chip)
zu heiss wird und daher dann einen Reset macht.

Wie bei einem normalen PC auch, der neu startet wenn es ihm zu heiss wird.

... und ganz nebenbei:

http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=52&t=20917

.. sind diese Boxen auch schon mal abgeraucht.

Da sind jedoch wohl einfach die Kühlkörper locker geworden.


Siehe auch die folgenden Infos zur Fritzbox 6360:

http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/FRITZ!Box_6360_Cable

-------------
kalman2de
Kabelneuling
 
Beiträge: 23
Registriert: 14.06.2012, 17:38

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider] und 79 Gäste