- Anzeige -

Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon cdewsxyaq » 29.05.2012, 10:47

Hey,
meine Eltern ziehen um und bekommen nun einen Unitymedia 3play Anschluss.
Nun meint die Hotline, dass ein Techniker von Unitymedia rauskommt und die Multimediadose legt und dann ein Modem installiert. Meine Eltern haben jedoch die "Telefon PLus" Variante gewählt und da gibt es eine Fritzbox dabei.
Trotzdem meint die Hotline, es muss ein Modem installiert werdne. Ist das richtig?
Ich dachte, die Fritzbox hätte ein Modem?

Und ist es schwer, die Fritzbox an dem Kabelanschluss zu konfigurieren? :)
cdewsxyaq
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2012, 22:41

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon Knifte » 29.05.2012, 10:52

Die FritzBox ist gleichzeitig auch das Modem, welches der Techniker dann einrichtet bzw. -pegelt.

Und die Konfiguration der FritzBox, die du dann vornehmen kannst dürfte genauso leicht bzw. schwer sein, wie bei jeder anderen FritzBox auch. Der Techniker kümmert sich darum, dass das Internet und Telefon funktioniert und für die Einstellungen, die nicht direkt was mit dem Internet zu tun haben (z.B. WLAN), bist dann du bzw. deine Eltern verantwortlich.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon cdewsxyaq » 29.05.2012, 10:55

Und warum erzählen mir die Hotlines immer, dass der Techniker ein Modem mitbringt und die Fritzbox komplett alleine von mir installiert werden muss, inkl. Telefonanschlüsse ;)
Alles Pappnasen :D

Apropos. Der Anschluss meiner Eltern läuft seitdem 16.5. Der Techniker hat angeblich einen Termin für den 18.6 gemacht. Müssen meine Eltern nun trotzdem schon Grundgebühr zahlen?
cdewsxyaq
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2012, 22:41

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon Knifte » 29.05.2012, 11:14

Ne, normalerweise beginnt der Vertrag immer erst, wenn der Techniker das Modem eingepegelt und in Betrieb genommen hat.

Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht funktionieren, dann wird der Vertrag auch von UM-Seite storniert. Aber das es nicht funktioniert ist ja eher die Ausnahme.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon cdewsxyaq » 29.05.2012, 11:17

Das es nicht klappt, wäre wohl ungewöhnlich, da das Haus ein Neubau ist (Erstbezug Juni 2012) und komplett von Unitymedia versorgt wird :)

Grad hatte ich eine sehr nette Dame an der Hotline, die meinte, es gäbe wirklich nur ein Modem, nämlich die Fritzbox und der Techniker hätte auch den HD Receiver dabei.
cdewsxyaq
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.04.2012, 22:41

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon Knifte » 29.05.2012, 11:21

Ich sagte ja auch, dass es eher die Ausnahme als die Regel sei. Und wenn das Haus neu ist, dann dürfte es da überhaupt keine Probleme geben. Dann ist wahrscheinlich auch der verbaute Verstärker schon rückkanalfähig und entsprechend an den Potenzialausgleich angeschlossen sowie eine entsprechende MM-Dose vorhanden, so dass der Technicker wirklich nur noch das Modem einstöpseln und ggf. einpegeln muss.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Neuanschluss mit Fritzbox und Modem?

Beitragvon phoenixx4000 » 30.05.2012, 20:11

Zu früheren Zeiten, als UM auf die Idee gebracht wurde auch ISDN Anschlüsse anzubieten und es die FBF 6360 noch nicht gab, hat ein findiger Techniker einem UM Mitarbeiter vorgeschlagen die FBF 7170 via LAN1 an ein Motorola 5102 Modem anzuschliessen. Da für Telefonie ja VOIP verwendet wird stellte diese Variante eine Möglichkeit dar auch ISDN Kunden von Fremdanbietern abzugreifen.

Aus dieser Zeit wird wahrscheinlich noch die Aussage kommen, das die FBF an ein Modem angeschlossen wird.
Heutzutage bei den Höheren Geschwindigkeiten kommt nur noch die 6360 in Frage.
Benutzeravatar
phoenixx4000
Übergabepunkt
 
Beiträge: 481
Registriert: 30.03.2008, 22:36
Wohnort: Geldern


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 57 Gäste