- Anzeige -

Interesse an 2play PLUS 50...

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon sebr » 18.05.2012, 16:40

Da ich "IP-Telefon" lese....

Die Nutzung von IP-Telefonen funktioniert (momentan) an der FB 6360 nicht. Ebenso wie die Fon App von AVM.

Dieser Zustand dauert seit Version 85.05.07 an, deren Rollout glaube ich im September 2011 war, wenn ich mich recht erinnere. :kratz:
Um die Frage die jetzt kommt gleich zu beantworten: Nein, es weiß niemand wann und ob ein Update für die Box kommt da nur UM dies installieren kann. :kafffee: Der Nutzer hat da (leider) keinerlei Einflussmöglichkeiten. :wut:
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon klingone » 30.05.2012, 22:56

klingone hat geschrieben:Hallo,

Alternativ:
Eines der anlogen Telefon als VoIP einrichten und zum anrufen eine UM-Nummer und zum angerufen werden eine SIP-Nummer
Über die ISDN-Basisstation vier Mobilteile mit zwei UM-Nummern
Ein analog über die dritte UM-Nummer


Das ist so möglich?




Was ist mit dieser Alternative?



Gruß
Uli
klingone
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.05.2012, 00:20

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon Knifte » 31.05.2012, 08:26

Ich versteh jetzt nicht, was du mit der "dritten UM Nummer" meinst.

Wenn du den analogen UM Anschluss nutzt, dann hast du ja nur eine UM Nummer.

Solltest du Telefon + meinen, dann hast du ja 3 VOIP Nummern. Diese kannst du dann in den FritzBox regeln beliebig den entsprechenden Telefonen zuweisen. Du kannst die Zahl der Nummern auch um zusätzliche SIP Nummern erweitern.

In den Telefonieregeln kannst du dann auch genau einstellen, was bei ausgehenden Anrufen geschehen soll, sprich welche Nummer dafür verwendet werden soll.

Ich habe ja.nur den analogen Anschluss, und wenn bei mir die ausgehende UM Leitung benutzt wird, versucht meine FritzBox auf den Sipgate Anschluss auszuweichen. Da wird mir dann geagt, dass mein Konto nicht genügend Guthaben aufweist :smile: Aber dessen bin ich mir ja durchaus bewusst, weil ich den nur nutze um angerufen zu werden.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon klingone » 04.06.2012, 12:26

Knifte hat geschrieben:Ich versteh jetzt nicht, was du mit der "dritten UM Nummer" meinst.



Auszug aus Unitmedia-Webseite:

Telefon Komfort-Option
* 3 Rufnummern für gleichzeitiges Telefonieren * Bis zu 8 ISDN- und 2 analoge Endgeräte sowie 6 DECT Schnurlostelefone anschließbar * AVM FRITZ!Box 6360 Cable mit WLAN und integriertem Anrufbeantworter


Da steht ja nun mal was von 8 ISDN-Geräten. Ich habe eine ISDN Basisstation, welche ich gerne mit zwei Telefonnummern betreiben möchte. Eine davon bekommen zwei Hörer welche dann bei dieser Nummer gleichzeitig klingeln, die zweite halt der dritte Hörer. Momentan ist das Gerät an einem Arcor-ISDN-Anschluss mit fünf Telefonnummern, drei davon laufen zur Zeit über die ISDN-Basisstation. Die dritte Telefonnummer dann halt ein analoger Anschluß.

Das Problem stellt die vierte Nummer (vor allem zum angerufen werden) dar, die würde ich mir dann halt über sipgate besorgen.


Gruß
Uli
klingone
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.05.2012, 00:20

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon klingone » 04.06.2012, 12:32

sebr hat geschrieben:Da ich "IP-Telefon" lese....

Die Nutzung von IP-Telefonen funktioniert (momentan) an der FB 6360 nicht. Ebenso wie die Fon App von AVM.




Ich bin da nicht so ganz drin, aber bei meinem Schwiegervater in Spanien ist ein IP-Telefon einfach ein weiters Gerät, welches am Switch/Router hängt, und hat eine normale lokale IP-Adresse (bei Ihm über DHCP, glaub ich). Ist ein IP-Telefon nicht nur ein weiters Netzwerkgerät im lokalen Netz welches dann über den Router ins Netz geroutet wird?


Gruß
Uli
klingone
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.05.2012, 00:20

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon Knifte » 04.06.2012, 13:45

Bei meinen ISDN Telefonen stelle ich die entsprechenden MSNs direkt am Telefon und nicht an der Basis ein. Das heisst, ich kann an einer Basis Mobilteile auf verschiedene MSNs reagieren lassen und diese auch für ausgehende Anrufe nutzen.

Die 4. Nummer kannst du dir dann über Sipgate besorgen und über die FritzBox so konfigurieren, dass diese nur für eingehende Anrufe benutzt wird.

Ich habe es so bei mir mit meinem"analogen" Anschluss von UM laufen.

Allerdings weiss ich nicht, ob das bei der FritzBox 6360 über die Firmware eingeschränkt werden kann und ggf. irgendwann eingeschränkt wird.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon klingone » 05.06.2012, 01:07

Knifte hat geschrieben:Bei meinen ISDN Telefonen stelle ich die entsprechenden MSNs direkt am Telefon und nicht an der Basis ein. Das heisst, ich kann an einer Basis Mobilteile auf verschiedene MSNs reagieren lassen und diese auch für ausgehende Anrufe nutzen.


Ja, so habe ich es auch, also muss ich den ISDN Anschluss an der FritzBox auf zwei der UM-Nummern konfigurieren. Ich brauche aber zwingend einen der analogen Anschlüsse auf eine vom vorhandenen Anbieter "mitgenommene" UM-Nummer (Anschluss meiner Mutter)

Knifte hat geschrieben:Die 4. Nummer kannst du dir dann über Sipgate besorgen und über die FritzBox so konfigurieren, dass diese nur für eingehende Anrufe benutzt wird.

Ich habe es so bei mir mit meinem"analogen" Anschluss von UM laufen.

Allerdings weiss ich nicht, ob das bei der FritzBox 6360 über die Firmware eingeschränkt werden kann und ggf. irgendwann eingeschränkt wird.


Du hast also eine Sipgate-Nummer welche Du in der Fritzbox "umbiegst" auf einen analogen Anschluss?

Gruß
Uli
klingone
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.05.2012, 00:20

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon Knifte » 05.06.2012, 17:38

Also den ersten Teil deines Posts verstehe ich nicht so ganz.

Du hast also einen analogen Anschluss von einem anderen Anbieter und einen UM-ISDN-Anschluss?

Wenn ja, der ISDN-Anschluss von UM wird ja meines Wissens komplett über VOIP in der FritzBox realisiert. Ob du dann noch einen analogen Anschluss in die FritzBox bekommst weiss ich nicht. Allerdings glaube ich nicht dass das funktioniert, weil die neue FritzBox bestimmt keinen "richtigen" Telefonanschluss mehr hat, wie die "alten" FritzBoxen.

Ja, ich nutzt den analogen Anschluss von UM sowie eine VoIP-Nummer von Sipgate. Ich kann über beide Nummern Anrufe empfangen, telefoniere aber ausgehend nur über die UM Nummer.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon klingone » 06.06.2012, 11:45

Hallo,

Knifte hat geschrieben:Also den ersten Teil deines Posts verstehe ich nicht so ganz.

Du hast also einen analogen Anschluss von einem anderen Anbieter und einen UM-ISDN-Anschluss?


Nein, zur Zeit habe ich einen ISDN-Anschluss von Arcor mit fünf Nummern, ich möchte evtl. auf Unitymedia wechseln.

Ich nutze vier dieser Nummern: Eine wird über einen D/A-Wandler von Telebau mit einem analogen Telefon genutzt, und diese möchte ich über die Rufnummernmitnahme beim Wechseln auch behalten und das analoge Telefon in seiner bisherigen Installation auch.
Die anderen drei Nummern habe ich vier Mobilteilen (zwei mit der gleichen Nummer) zugeordnet, welche an einer ISDN Basisstation betrieben werden.

Da ich ja beim Wechsel nur drei Nummern von UM bekomme, muss ich die vierte also z.B. von Sipgate organisieren. Wie oben schon erwähnt, muss eine der drei UM-Nummern dem analogen Telefon zugeordnet werden, es verbleiben also für die vier Mobilteile nur noch zwei UM-Nummern. Ich möchte aber dann die Sipgate-Nummer auch noch einem der Mobilteile zuordnen - die Frage ist: Geht das?
Zur Not wäre es auch noch möglich eines der Mobilteile mit eigener Basisstation als analoges Telefon zu benutzen, die Verkabelung ist noch vorhanden, ich könnte also diesem Telefon auch die Sipgate-Nummer zumindest zum angerufen werden zuordnen, als Anrufer sollte es aber über eine UM-Nummer (wegen Flat) gehen.


Gruß
Uli
klingone
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.05.2012, 00:20

Re: Interesse an 2play PLUS 50...

Beitragvon Knifte » 06.06.2012, 15:56

Meines Erachtens kannst du die Nummern dann an die Geräte aufteilen wie du möchtest. Du kannst ja die Nummmer, die du dem analogen Telefon zugeordnet hast auch einem ISDN-Telefon zuweisen oder umgekehrt. Meines Erachtens bist du da ja völlig frei.

Einzige Einschränkung könnte sein, dass UM über die FritzBox Firmware das Einbinden von externen Nummern wie z.B. Sipgate verbietet. Allerdings fällt mir kein Grund ein, warum die das tun sollten. Aber ich habe keine FritzBox 6360 und kann dir somit nicht sagen, ob diese Einschränkung existiert.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4
Knifte
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2573
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 62 Gäste