- Anzeige -

Umschaltung = Abschaltung?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon tousc » 03.05.2012, 22:11

Scatman123 hat geschrieben:Bei mir war es so, das ich nach Erhalt meiner neuen Fritzbox (5 Tage vor Umstellung) mit der Hotline gesprochen habe, der Mitarbeiter hat dann umgestellt, nach 1 Std. ca. war die Fritzbox "Hell".

Und mir hamse bei der Gelegenheit gesagt, dass das technisch nicht möglich wäre... ich glaube bei UM brauchen die mal dringend einen neuen Schulungsleiter für die Hotline-Mitarbeiter...
tousc
Kabelexperte
 
Beiträge: 153
Registriert: 26.07.2010, 23:25

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon Scatman123 » 03.05.2012, 22:14

Ja, bei Hotlines den richtigen Mitarbeiter an der Strippe zu haben, hat manchmal auch mit Glück zu tun :D
Daher auch der Name "Hotline-Roulette". Ist aber nicht nur bei UM so.
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon jagger » 03.05.2012, 22:18

Dinniz hat geschrieben:Das ist kein Vorverstärker sondern ein aktiver Verteiler .. der verstärkt gerade mal so viel, dass es keine Dämpfung wie bei einem passiven Verteiler gibt.


ja richtig, da steht ja Verteilverstärker, na dann kann es ja schonmal nicht am Signal liegen und da steht übrigens auch das bei 2play das Modem dirkt an den Dataanschluss eingestöpselt werden soll.

aber ich gehe doch richtig, daß das alte Modem nach der Umstellung nicht mehr funktionieren sollte?
UM 3play 120MBit
Bild
jagger
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 03.02.2008, 17:51
Wohnort: Darmstadt

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon dj2ub » 05.05.2012, 10:08

Mein Umstelltermin war der 4. Mai, hatte aber das neue Modem schon früher bekommen. Bei der Hotline angerufen und höflich gefragt, ob das neue Modem schon aktiviert werden kann. Die Antwort von der HL war "Sie können das neue Moden direkt anschließen, wir wissen ja nicht, wann sie das neue Modem erhalten....." Bei mir ist es nach mehrmaligen Ein- und Ausschalten online gegangen.
dj2ub
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 70
Registriert: 19.03.2010, 13:35

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon Wetter » 05.05.2012, 21:55

jagger hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:aber ich gehe doch richtig, daß das alte Modem nach der Umstellung nicht mehr funktionieren sollte?


Ich würde darauf tippen, das evt. erst dann nicht mehr funktioniert, wenn sich das neue Modem einmal korrekt gesynct und eingewählt hat.

Man muss sich das so vorstellen, das die Modems exakte Daten haben, wo sie sich "melden" sollen im Netz und die dortige Datenbank gleicht das ab. Falls also UM verpennt hat einzustellen das ihr Schalttermin am 2.05 war, dann müsste das einer der Techniker Hotliner ja eigentlich sehen und neu anstoßen.

Wenns immer noch nicht geht, weiter nerven. Zur Not wird ein Techniker kommen müssen.
BildBild
Wetter
Kabelexperte
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.05.2012, 22:31
Wohnort: Bochum

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon Invisible » 05.05.2012, 21:59

Es kann immer nur EIN Modem aktiv sein. Bevor das neue im System aktiviert wird fliegt das alte raus.
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon Dinniz » 05.05.2012, 23:08

Wetter hat geschrieben:
jagger hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:aber ich gehe doch richtig, daß das alte Modem nach der Umstellung nicht mehr funktionieren sollte?


Ich würde darauf tippen, das evt. erst dann nicht mehr funktioniert, wenn sich das neue Modem einmal korrekt gesynct und eingewählt hat.

Man muss sich das so vorstellen, das die Modems exakte Daten haben, wo sie sich "melden" sollen im Netz und die dortige Datenbank gleicht das ab. Falls also UM verpennt hat einzustellen das ihr Schalttermin am 2.05 war, dann müsste das einer der Techniker Hotliner ja eigentlich sehen und neu anstoßen.

Wenns immer noch nicht geht, weiter nerven. Zur Not wird ein Techniker kommen müssen.

Bitte richtig zitieren - diese Worte habe ich nie gesagt!!
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Umschaltung = Abschaltung?

Beitragvon Kleki » 07.05.2012, 10:36

So, Rückmeldung: Paket von UM ist letzten Freitag eingetroffen. Sonntag hab ich dann alles versucht einzurichten. Ernüchterung: Pushon-Adapter fehlt, dafür ist ein aktiver Splitter dabei. Der nützt mir nichts, da Modem und HD-Box in unterschiedlichen Zimmern stehn. Dabei hatte ich, nachdem ich nach Auftragserteilung hier im Forum gelesen hatte, dass die Box an den Daten-Anschluss muss, extra noch mal bei der Hotline angerufen und mir bestätigen lassen, dass sie einen Pushon-Adapter mitschicken. Außerdem fehlte vermeintlich die neue Smartcard, die ich laut Bestellannahme kriegen sollte.

Hab dann alles mal angeschlossen: Neues Modem bekommt noch kein Signal. HD-Recorder funktioniert, bekommt aber (auch am Datenanschluss) bei der Videothek keine Verbindung (Fehler 1000). Also Support angerufen (sogar Sonntags da, super). Techniker fand erst mal raus, dass ich keine neue Smartcard kriege, sondern die alte umgeschaltet wird. OK. Er hat auch veranlasst, dass der Pushon-Adapter noch nachgeschickt wird. Modem könne er nicht aktivieren, dass müsse die kaufmännische Abteilung machen, müsste ich unter der Woche anrufen. Es könnten auch nicht zwei Modems gleichzeitig aktiviert sein. Seltsam, wie das zu den anderen Berichten hier von früher funktionierenden Modems passt. Wegen des Videothek-Fehlers hat er mich an die VoD-Hotline weiterverbunden. Die Dame meinte, das könne noch gar nicht funktionieren, da meine Smartcard noch nicht umgeschaltet sein (halte ich für eine komisch Begründung). Sie konnte die Karte aber auch noch nicht umschalten, da mein Auftrag noch offen sei. Hmpf.

Na dann also mal warten. Vor Donnerstag komm ich jetzt auch nicht mehr dazu, die Sachen neu einzurichten, also warte ich den Umschalttermin am Donnerstag ab.
Kleki
Kabelexperte
 
Beiträge: 101
Registriert: 15.11.2010, 21:50
Wohnort: Leverkusen

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 17 Gäste