- Anzeige -

Probleme mit d-link dir 655

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Scatman123 » 30.04.2012, 20:56

Invisible hat geschrieben:WLAN-Verbindungen unterliegen unglaublich vielen physikalischen Einflüssen: Microwellenherde, Schnurlostelefone, benachbarte WLANs, selbst Aufzüge (bzw. deren Frequenzumrichter), und, und und.... Von Fehlkonfigurationen des OS überhaupt nicht zu reden.


Welche Möglichkeiten habe ich als Endbenutzer, diese Störfaktoren zu visualisieren bzw. lokalisieren?
Habe mir mal Inssider runtergeladen, da sehe ich z.B meine Verbindung als recht konstante Linie, kann man da evtl. Störfelder als Ausschläge/Einbrüche sehen?


Invisible hat geschrieben:Die Teilnehmer im WLAN handeln miteinander das Tempo aus das eine primär stabile Verbindung möglich macht. Insbesondere in dicht besiedelten Gebieten wird nun mal nicht mehr gehen, ganz einfach.


Das mit dem "aushandeln" interessiert mich, kennst Du einen Link, wo das verständlich erklärt ist? Oder wie funktioniert das ganze, grob?
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Invisible » 30.04.2012, 21:03

Scatman123 hat geschrieben:
Welche Möglichkeiten habe ich als Endbenutzer, diese Störfaktoren zu visualisieren bzw. lokalisieren?
Habe mir mal Inssider runtergeladen, da sehe ich z.B meine Verbindung als recht konstante Linie, kann man da evtl. Störfelder als Ausschläge/Einbrüche sehen?


Als Endbenutzer hast du quasi keinerlei Möglichkeiten. Die ganzen WLAN-Scanner können eben nur WLANs erkennen. Wenn irgendeine Hochfrequenzquelle in deiner Nähe einfach nur einen Störpegel setzt und dein WLAN "platt bügelt" kannst du dies im Endeffekt nur mit richtig teurem Equipment erkennen.( Spectrum-analyzer)
Zudem genießt ein WLAN keinerlei rechtlichen Schutz vor Hochfrequenzstörungen durch andere Anlagen.


Scatman123 hat geschrieben:Das mit dem "aushandeln" interessiert mich, kennst Du einen Link, wo das verständlich erklärt ist? Oder wie funktioniert das ganze, grob?


Mal sehen ob ich was finde :zwinker:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Scatman123 » 30.04.2012, 21:12

Invisible hat geschrieben:Dann sag deinem Nachbarn Bescheid das ich ihm seinen Wunder-Router für 500 € abkaufe! :D

Gib mir mal Deine Email-Addi, für die Kontodaten :D
gez.
Der Nachbar :cool:

Invisible hat geschrieben:Er verbindet sich vielleicht mit 150 Mbit. Das tut meiner mit 300 Mbit. Durchsatz ist das was hinten raus kommt und dies ist netto maximal die Hälfte der Verbindungsgeschwindigkeit. Sorry, das ist Physik.

Und das ist ja das, was ich nicht kapiere, bin aber auch nur ein blutiger Laie.
In der Netzwerkanzeige in der Taskleiste werden bei mir immer 150 Mbit angezeigt, Bei Inssider mal 150, mal 300. Das müßte ich mal "beigebogen" bekommen.


Invisible hat geschrieben:Oder kann dein Nachbar auch übers Wasser laufen?

Nur im Winter bei -30 Grad :mussweg:

Invisible hat geschrieben:Ich weiß nicht mit welch obskuren Tools da "gemessen" wird.

Speedtest.net, UM-Speedtest u. Inssider

Invisible hat geschrieben:Aber bitte: wer damit ruhiger schlafen kann. Nur erinnert mich das ein wenig an die Diskussion wer den Längsten hat.....

Die"Längsten-Diskussion" habe ich schon vor langer Zeit aufgegeben, aber lt. einer nicht repräsentativen Umfrage unter einer nicht kleinen Zahl von Frauen soll meiner am besten Schmecken :D :glück:
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Scatman123 » 30.04.2012, 21:17

Invisible hat geschrieben:
Scatman123 hat geschrieben:
Welche Möglichkeiten habe ich als Endbenutzer, diese Störfaktoren zu visualisieren bzw. lokalisieren?
Habe mir mal Inssider runtergeladen, da sehe ich z.B meine Verbindung als recht konstante Linie, kann man da evtl. Störfelder als Ausschläge/Einbrüche sehen?


Als Endbenutzer hast du quasi keinerlei Möglichkeiten. Die ganzen WLAN-Scanner können eben nur WLANs erkennen. Wenn irgendeine Hochfrequenzquelle in deiner Nähe einfach nur einen Störpegel setzt und dein WLAN "platt bügelt" kannst du dies im Endeffekt nur mit richtig teurem Equipment erkennen.( Spectrum-analyzer)
Zudem genießt ein WLAN keinerlei rechtlichen Schutz vor Hochfrequenzstörungen durch andere Anlagen.


Scatman123 hat geschrieben:Das mit dem "aushandeln" interessiert mich, kennst Du einen Link, wo das verständlich erklärt ist? Oder wie funktioniert das ganze, grob?


Mal sehen ob ich was finde :zwinker:


Danke, das hat mich schonmal weitergebracht.
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Invisible » 30.04.2012, 21:27

Scatman123 hat geschrieben:Das mit dem "aushandeln" interessiert mich, kennst Du einen Link, wo das verständlich erklärt ist? Oder wie funktioniert das ganze, grob?


Auf die Schnelle das beste was ich gefunden habe. Ist leider in englisch und schon sehr speziell. Sorry, vielleicht morgen mal was besseres....
http://www.wildpackets.com/resources/compendium/wireless_lan/wlan_packets


Also ich halte rein gar nichts von irgendwelchen "Geschwindigkeits-Mess-Tools" egal wie sie auch heißen mögen. Das einzige was wirklich zählt ist der download einer großen Datei von einem echt schnellen Server (hier bieten sich Hochschulen an), eine Stoppuhr und die daraus ermittelte Geschwindigkeit. Alles andere ist mehr oder weniger Blödsinn.

Nun teste nicht soviel, draußen gibts auch noch ein Leben :smile:
Kleine Rechtschreibhilfe: Techniker, nicht Technicker; Receiver, nicht Reciver, Reseifer oder ähnliches; Fernseher, nicht Fernseh; Paket, nicht Packet
Invisible
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 950
Registriert: 27.02.2008, 23:04

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Mirko1977 » 30.04.2012, 21:36

Lad dir mal das Knoppix-Image von dieser Seite runter http://www.knopper.net/knoppix/
Habs bei mir auch mal spasseshalber gemacht, um meine Leitung mal auszureizen...Hab 2play 32000 mit Telefon komfort.
Hatte bei dem Download im Schnitt 2,5-2,7 MB/sec., und das per WLan...Völlig ok.

MFG
Mirko
Mirko1977
Übergabepunkt
 
Beiträge: 275
Registriert: 07.03.2011, 21:50

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon djmops » 30.04.2012, 21:40

@ Invisible

Um mich nochmal anders auszudrücken, was ich genau meine ist, das ich in meinem Notebook unter Drahtlosnetzwerkverbindungen meinen Router anklicke, lese ich dort 65mbit, bei meinem "Nachbarn" ist dort eben 150 zu lesen. Beide Router arbeiten mit diesem 802.11n sowie auch die Netzwerkadapter sind identisch. ( Atheros 9285 )
Da auch ich diesbezüglich Laie bin, habe ich das hier gepostet.
Genausogut kann es ja auch möglich sein, das der Adapter des Notebooks fehlerhaft ist.
Gruß djmops

3play Premium 100 + Fritz Box 6360 Cable
HD Receiver
Philips 47PFL7606/K
Echostar HDC-601DER
Philips BDP 7300
BildBild
Benutzeravatar
djmops
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 695
Registriert: 12.04.2010, 23:59
Wohnort: Marl

Re: Probleme mit d-link dir 655

Beitragvon Scatman123 » 30.04.2012, 22:52

Mirko1977 hat geschrieben:Lad dir mal das Knoppix-Image von dieser Seite runter http://www.knopper.net/knoppix/
Habs bei mir auch mal spasseshalber gemacht, um meine Leitung mal auszureizen...Hab 2play 32000 mit Telefon komfort.
Hatte bei dem Download im Schnitt 2,5-2,7 MB/sec., und das per WLan...Völlig ok.

MFG
Mirko


Hab ich mal gemacht, der beste Server (Holland) brachte knapp 6,8MB/s, ergo 55Mit/s. bei 3Play 100.000 ausbaufähig.........(Obwohl immer noch einTopwert)
Unitymedia HD Recorder HDC 601 DER / DigitalTV Allstars / HD-Option
3play PREMIUM 100 / FritzBox6360 / Telefon Komfort-Option
Schuhgröße 43, und, wie auf dem Foto zu erkennen, Sommersprossen:-)

DL-Rate über Wlan (Lan leider nur Fast Ethernet) mit meinem Samsung-Läppi:
Bild
Benutzeravatar
Scatman123
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 93
Registriert: 18.02.2010, 09:43
Wohnort: Marl

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 18 Gäste