- Anzeige -

Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon hubutz » 21.11.2007, 11:16

Hallo zusammen,

da ich im Moment nur Probleme mit Alice habe überlege ich auf 2Play von UM umzusteigen (zumindest denke ich drüber nach), 3Play brauche ich nicht (im Moment zumindest), da ich eine astreine DVB-T-Abdeckung habe (ich glücklicher).

So, zu meinen Fragen:

1.) Ich spiele ab und zu mal zum Entspannen eine Runde Warcraft3 im Battle.net, hier frage ich mich jetzt wie sich der Ping im Allgemeinen zwischen Kabel-Internet und DSL (kann man bei Kabel-Internet auch von DSL reden?) verhält. Mit Fastpath habe ich angenehm niedrige Pings im B.Net und das ist dort auch wichtig (Echtzeitstrategiespiel für die Leute die es nicht kennen).

2.) Auf der UM-Seite findet man so Aussagen wie: Download maximal 26mbit/s, Upload maximal 1mbit/s. Interessant wäre für mich aber mal eine Aufstellung der DL- zu UL-Raten, oder wird pauschal 1mbit/s angeboten?
Interessant wären für mich schon 6mbit Downstream, wenn der Upstream stimmt (brauche dort ab und zu etwas mehr, auch zum spielen).

3.) Hardwarbindung: Soweit ich gelesen habe wird ein WLan-Router mitgeliefert. Ist der zwingend einzusetzen? Handelt es sich dabei um ein "Standard"gerät oder gibt es da auch Unterschiede zu den normalen "Netzwerkroutern"? Ich frage das, weil ich gerne meinen WRT54G weiterbenutzen würde.

4.) Zwangstrennung: Ich habe gelesen es gibt gar keine Zwangstrennung, ist das richtig?

5.) Portforwarding: Da das ganze ja wohl über DHCP funktioniert: Kann ich trotzdem beliebige Ports für mein Netzwerk öffnen/schließen oder sind dort schon etliche standardmäßig und unweigerlich geblockt/geöffnet (wieder das tolle Spiel... ich Süchti :/ ).

6.) Kabelanschluss: Wird ja wohl nicht benötigt, es wird wohl nur irgendwie ein theoretischer Anschluss an meine Mietwohnung gebraucht. Wenn ich noch keine Kabelbuchse habe, oder diese in einem Raum ist der für mich unpraktisch ist legt UM mir dann eine? Kostet das was?

7.) Telefonieren: Es steht im Angebot es handele sich um normales Festnetztelefon. Also kein VoIP? Ich finde es nämlich ätzend, wenn man sich mal nen größeren DL gönnt (Ubuntu-DVD-Image z.B.) und man dabei schlicht und ergreifend nicht telefonieren kann.


So, ich hoffe ich habe euch nicht mit Fragen oder zuviel Text erschlagen, über ein paar Antworten würde ich mich freuen. Einiges habe ich hier auch schon im Forum gefunden und werde auch noch weiterschauen, aber nicht alle der Fragen habe ich per Sufu beantworten können. Generell bin ich auch immer über persönliche Empfehlungen froh ;) Ich wohne übrigens in Mühlheim am Main (63165).

Liebe Grüße,
hubutz
hubutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.11.2007, 11:05

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon Colo » 21.11.2007, 12:14

1. der Ping ist trotz WLAN bei mir auch nicht langsamer als DSL mit Fastpath
2. Ich kann von mir aus sagen dass ich mit einer 16000er Leitung auch rund 1Mbit upload habe, soweit ich weiß wirds ab 6000mbit aber weniger. (bin mir da nicht ganz sicher)
3. Kannst deinen alten Róuter weiter benutzen, nur das neue Modem welches mitgeliefert wird, musst du zwangsläufig nutzen.
4. Wenns keine Störung gibt, gibts auch keine Zwangstrennung und du hast eine feste IP
5. Sollte ohne Probs alles gehen, wäre mir neu dass es da Probleme gibt.
6. Kann ich dir leider nichts zu sagen.
7. Läuft über VoIP! Da du aber kaum die 16k DL erriechst, nimmt es keinen Einfluss auf die Qualität. Ich hab schon viel rum probiert aber nie eine limitierung erlebt.


Ich hoffe dir etwas geholfen zu haben
Colo
Kabelneuling
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon hubutz » 21.11.2007, 12:26

Hey Colo,

ja, danke für die Antworten, du hast mir schon sehr geholfen! Nur... Ich würde ja wenn der Upload stimmt auch zu ner 6Mbit Leitung tendieren (oder ist es bei Kabel nicht wie bei normalem DSL, dass höhere Geschwindigkeiten nur Ärger machen?) und, ob VoIP dann einwandfrei klappt.

So ne Auflistung über Down:Up wäre echt toll, vielleicht findet sich ja noch wer der weiß wo man das findet! :)

Liebe Grüße
hubutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.11.2007, 11:05

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon Moses » 21.11.2007, 13:13

Internet über Kabel sollte man nicht DSL nennen. Die beiden Techniken haben wenig gemeinsam...

noch ein paar Anmerkungen zu den Fragen:

2. Ja, die Bandbreiten werden da leider ein wenig "versteckt" und sind nur in der FAQ zu finden. Hier mal zitiert:
1play 2000 = Download bis zu 2.048 kbit/s, Upload 256 kbit/s

2play 2000 = Download bis zu 2.048 kbit/s, Upload 256 kbit/s
2play 6000 = Download bis zu 6.144 kbit/s, Upload 600 kbit/s
2play 16000 = Download bis zu 16.384 kbit/s, Upload 1.024 kbit/s
2play 32000 = Download bis zu 32.768 kbit/s, Upload 1.024 kbits

3play 2000 = Download bis zu 2.048 kbit/s, Upload 256 kbit/s
3play 6000 = Download bis zu 6.144 kbit/s, Upload 600 kbit/s
3play 16000 = Download bis zu 16.384 kbit/s, Upload 1.024 kbit/s
3play 32000 = Download bis zu 32.768 kbit/s, Upload 1.024 kbits


Also wäre beim 6Mbit Zugang der Upload 600kbit/s. Das sollte für so ziemlich alle Spiele die zur Zeit auf dem Markt sind und auch in nächster Zukunft auf den Markt kommen locker reichen ;)

3. Es kann jeder Router benutzt werden, der seine IP über DCHP beziehen kann, also statt PPPoE (was man für DSL verwendet) muss man als "Internet Zugang" "Dynamische IP" oder sowas einstellen können. Dann sollte es mit dem Router kein Problem geben. Der mitgelieferte Router ist selber ein "ganz normaler Router". :)

4. Wenn getrennt wird, dann Nachts. Das passiert schon mal, wenn es Firmware Updates für das Modem gibt, oder ansonsten eine neue Konfiguration oder ähnliches... vor einer Woche ist das hier 3 mal hintereinander passiert, aber seitdem gar nicht mehr. Kommt also drauf an... "Nachts" war dann aber auch schon 4-5 Uhr morgens in der Woche. ;)

5. Das mit dem DCHP ist ja egal... die Ports forwardest du genauso wie bei DSL auch am Router... das einzige, was man bei UM beachten muss: Ports, die für Windows-Freigaben und ähnliches genutzt werden, werden von UM aus wegen Sicherheitsrisiken gesperrt. Da gibt es auch keine Ausnahmen. Das ist z.B. auch ein Problem, wenn man einen Exchange Server mit ActiveSync verwenden will oder sowas... aber die meisten "normalen Anwender" betrifft das nicht.

6. *kopfkratz* Was meinst du da? Das Kabelmodem wird an eine Kabeldose angeschlossen. Der Kabelanschluss muss also physisch vorhanden sein. Was du bei 2Play nicht brauchst ist ein Kabelvertrag, ja, das stimmt. Die Hausverkabelung ist allerdings deine Sache bzw. die des Hausbesitzers, es sei denn mit UM sind spezielle Verträge abgeschlossen worden. Alternativ zum TV-Kabel kann man natürlich auch ein Netzwerkkabel verlegen lassen... oder z.B. PowerLAN nutzen.

7. Es ist VoIP. Allerdings anders als bei DSL Anbietern. Für die Telefonleitung wird vom Modem extra Bandbreite zur Verfügung gestellt... zwischen Ausnutzung der Internet Bandbreite und Telefon gibt es keinerlei Abhängigkeiten. VoIP wird auch nur für die Strecke vom Kabelmodem bis zur Zentrale von UM genutzt, die Daten gehen also nirgendwo über das Internet und haben den ganzen Weg feste Bandbreite zur Verfügung... die VoIP Technik wird da nur zur Kodierung der Daten genutzt. :)

Was natürlich bleibt, ist der Nachteil, dass wenn der Kabelanschluss ausfällt direkt Telefon und Internet weg ist... aber das ist bei DSL ähnlich ;)
Ich würd sagen: Lass dich von den ganzen negativ Berichten im Forum nicht verrückt machen... im Moment scheint der Trend auch an der Hotline ganz klar nach oben zu gehen (z.B. deutlich kürzere Wartezeiten) und technisch ist der Anschluss nach wie vor in den aller meisten Fällen Ok. Ich bin auch nach 10 Monaten noch sehr zufrieden mit dem Anschluss und werde ihn verlängern (nur 12 Monate Laufzeit ist auch schon was besonderes... :)).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon hostage » 21.11.2007, 14:19

der 32mbit tarif bietet etwas mehr als 1mbit upload ;)
es sind ca. 1.3mbit, also 168k/sek, die man konstant z.b. beim uppen auf einen ftp server erreicht.
fuer 55 euro ist das aber trotzdem noch happig. kabel deutschland bietet 30/2 fuer 39 euro an.... :D
hostage
Kabelexperte
 
Beiträge: 124
Registriert: 28.04.2007, 22:15

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon Moses » 21.11.2007, 15:03

Die realen Werte liegen, im Normalfall, eigentlich immer etwas über den angegebenen Werten... wenn es Engpässe gibt, liegen sie natürlich auch schon mal darunter... aber im Moment klappt's wieder sehr gut... bei meinen bestellten 16Mbit hab ich oft genug mehr als 20Mbit im realen Betrieb.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon hubutz » 21.11.2007, 15:19

Danke für eure Antworten.

@Moses: Wenn man nen Dota hostet und parallel noch nen TS-Server am laufen hat, wird die Bandbreite doch recht schnell ausgelastet, wobei mir 512kbit/s schon reichen würden...

Kläre das nochmal mit meiner Freundin ab, aber generell steht dem Wechsel (aus meiner sicht) nichts im Wege. Die bei Alice haben bei mir total verschissen seit dem LCP auf meinem Port deaktiviert ist und ich so nen bescheuerten SpeedTouch-Router statt meinem Linksys nutzen muss ;)

Schönen Tag noch (werde nicht dazukommen hier nochmal reinzuschauen heute),
hubutz
hubutz
Kabelneuling
 
Beiträge: 20
Registriert: 21.11.2007, 11:05

Re: Generelle Fragen zu 2Play (Ping/DL:UL ratio/HW-Bindung/...)

Beitragvon hostage » 21.11.2007, 17:53

Moses hat geschrieben:Die realen Werte liegen, im Normalfall, eigentlich immer etwas über den angegebenen Werten... wenn es Engpässe gibt, liegen sie natürlich auch schon mal darunter... aber im Moment klappt's wieder sehr gut... bei meinen bestellten 16Mbit hab ich oft genug mehr als 20Mbit im realen Betrieb.


hmm, also hier in herne haben alle leute die ich kenne den selben speed beim 16000er tarif. ca. 1970k/sek down und 118k/sek up (also ich rede nicht von werten die ein speedtest anzeigt, ich meine reale werte)
beim 32000er tarif ist der upload halt bei 168k/sek. wenn das in anderen regionen anders ist ok, das kann ich nicht beurteilen ;)
hostage
Kabelexperte
 
Beiträge: 124
Registriert: 28.04.2007, 22:15


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste