- Anzeige -

2 Router an Unitymedia Modem

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon Roosevelt1 » 19.04.2012, 18:14

Hi!

Habe seit heute eine 100 Mbit Leitung von Unitymedia.
Jetzt würde ich gerne im Wohnzimmer (dort liegt die Leitung) eine Easybox 802 an das Unitymedia Modem anschließen und von diesem Router ein Kabel ins Arbeitszimmer und dort eine Fritzbox dran hängen.
Die möchte ich weil:
1. Wlan geht nicht so weit
2. An der Fritzbox soll ein Drucker hängen, welcher nicht ins Wohnzimmer soll, aber trotzdem über Lan erreichbar sein soll
3. Die Easybox funtkioniert nicht ordentlich als Repeater an der Fritzbox (nur WEP Verschlüsselung)

Klappt das so wie ich mir das vorstelle oder habt ihr andere Vorschläge?

Vielen Dank schon Mal.

Grüße,
Roosevelt
Roosevelt1
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.04.2012, 18:09

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon koax » 19.04.2012, 18:44

Die Überschrift ist falsch bewählt. Du willst nicht 2 Router an das Unitymedia-Modem hängen (was übrigens nicht geht) sondern nur 1 Router und einen 2. Router an diesen.

Das geht im Prinzip, wobei die Fritzbox nicht unbedingt als Router arbeiten müsste und sollte sondern lediglich als Switch.
Ehe ich aber in langwierige Erklärungen über das Konfigurieren einsteige, solltest Du erst mal in Dich gehen und fragen, ob Du das wirklich willst, denn von der Performance einer 100Mbit-Leitung kannst Du Dich dann wohl verabschieden.

Als 1. Router erwähnst Du die Easybox 802. Ich weiß nicht, ob man die an einem Kabelmodem betreiben kann. Das eingebaute DSL-Modem müsste dazu außen vor bleiben.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Beitragvon Moses » 19.04.2012, 22:11

Vorausgesetzt, dass das mit der Easybox funktioniert, solltest du das Kabel von der Easybox in der Fritzbox in einen der LAN Ports stecken und nicht in den WAN Port. Dann arbeitet die FB für dein Netzwerk nur als Switch.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon Riplex » 19.04.2012, 23:45

Warum machst du nicht folgendes:

Code: Alles auswählen
KabelModem---->Fritzbox---->langes Kabel ins Arbeitszimmer---->1 Gbit Switch----->Rechner
                                                                         -----> Netzwerkdrucker   


Die Lösung ist doch viel Kostengünstiger und der Netzwerkdrucker ist immer erreichbar, auch wenn dein Hauptrechner aus ist.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon Roosevelt1 » 20.04.2012, 01:01

Danke schon Mal für eure Antworten. Ich glaube aber bis jetzt ist noch nicht das richtige für mich dabei:

Also meine Intention hinter dem ganzen war:
-Ich brauche im Arbeitszimmer auf jeden Fall einen Lananschluss (Kabel) welches die 100 Mbit hergibt.
-Dort sollte auch der Drucker stehen. Diesen kann man per Lan/USB (Wlan) einrichten: Canon MP620
-Im Wohnzimmer hätte ich gerne ein Wlan Netz
-Im Arbeitszimmer-/ Schlafzimmerbereich hätte ich gerne ein Wlan Netz
(ein Router schafft es nicht beide Bereiche abzudecken!)

Folgende habe ich schon verfügbar:
-Unitymedia Anschluss mit Modem im Wohnzimmer
-Lankabel bis ins Arbeitszimmer (liegt schon)
-eine Fritzbox 7170
-eine Easybox 802

Könnt ihr mir sagen, wie ich dies möglichst kostengünstig verwirklichen kann?

Vielen Dank! :)
Roosevelt1
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.04.2012, 18:09

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon Riplex » 20.04.2012, 22:13

Dann würde ich die Fritzbox ins Arbeitszimmer stellen und die als WLAN Repeater (Access Point) Konfigurieren falls möglich.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!
Riplex
Moderator
 
Beiträge: 892
Registriert: 12.11.2007, 12:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon Roosevelt1 » 20.04.2012, 23:25

Leider klappt das mit dem Repeater nicht.

Würde denn folgendes gehen:
Code: Alles auswählen
Unitymedia Modem --> Fritzbox (Wlan und ein Lan Port werden benutzt) --> Kabel ins Arbeitszimmer --> Gigabit Switch --> 1. Arbeits-PC
                                                                                                                                                                                                                                                                              --> 2. Easybox (Wlan wird genutzt)


?
Roosevelt1
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 19.04.2012, 18:09

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon manu26 » 21.04.2012, 00:25

Klar geht das.

Wichtig ist: Nur die Fritzbox als Firewall/Gateway nutzen. Bei dem 2. Router dann den WAN-Port unbenutzt lassen und DHCP deaktivieren. Entweder stellt man dann den 2. Router so ein, dass er eine feste IP hat oder man lässt ihn sich einfach eine IP beim DHCP-Server der Fritzbox abholen, falls er das unterstützt.

Ich habe bei mir mittlerweile 3 Router im Einsatz und das Haus recht gut mit WLAN abgedeckt.

Meine Strategie dabei: Alle Router haben die gleichen WLAN-Einstellungen (SSID & Key), aber unterschiedliche Kanäle mit möglichst großem Abstand voneinander. Handys oder Laptops verbinden sich dann mit einem einzigen WLAN-Profil (z.B. in Windows) recht zuverlässig zum jeweils nächsten (da stärkstes Signal) Router.

Als Hauptrouter direkt hinter dem Modem hab ich natürlich das leistungsstärkste Modell genommen (in meinem Fall ein Netgear WNDR3700). Verkabelung ab da alles Gigabit. Die 2 anderen Billigrouter dienen dann nur als WLAN-APs.

Hoffe, das kam jetzt relativ verständlich rüber.
manu26
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 643
Registriert: 23.07.2007, 16:57
Wohnort: Recklinghausen

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon albatros » 21.04.2012, 10:44

Die Easybox 802 kann man nur mit etwas Aufwand hinter dem Kabelmodem betreiben: http://www.arcor-user-forum.de/easybox-802-switch-bzw-wlan-router-einrichten-2621/

Die Lösung von manu26 wäre allerdings einfacher Umzusetzen. Allerdings kann weder die 7170 noch die Easybox Gigabit-LAN.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option
albatros
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 988
Registriert: 21.01.2009, 18:49

Re: 2 Router an Unitymedia Modem

Beitragvon koax » 21.04.2012, 11:23

Roosevelt1 hat geschrieben:-Ich brauche im Arbeitszimmer auf jeden Fall einen Lananschluss (Kabel) welches die 100 Mbit hergibt.
...
Folgende habe ich schon verfügbar:
-eine Fritzbox 7170
-eine Easybox 802

Wie schon früher schrieb, geben diese Geräte eben keine 100 Mbit her, weder per LAN und schon gar nicht per WLAN.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste