- Anzeige -

Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon 2bright4u » 01.12.2008, 12:57

Das ist keine Methode, sondern eine Folge der Kostenersparnis im Perspnalbereich...
UM hat sicher kein Interesse daran zu verhindern, dass die Kunden schnell bei UM landen.. :zwinker:

Das ist eine direkte Folge von "Geiz ist geil".... :super:
ENDLICH OHNE UM!!!
2bright4u
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2340
Registriert: 16.03.2008, 20:41
Wohnort: Düsseldorf-Flehe

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon gordon » 01.12.2008, 12:59

uwestricker hat geschrieben:fast drängt sich der eindruck auf, dies hätte methode.

um genau was zu erreichen?
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon uwestricker » 03.12.2008, 09:12

Hallo, ich vermute, es ist so wie bei allen anderen Dienstleistungsbetrieben: Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen vor allem Personalkosten klein gehalten werden. Der Bereich der Kundenbetreuung wird häufig vernachlässigt, wie ich als Kunde bei anderen Gesellschaften schon erfahren habe, oder eine Beratung ist sehr kostenintensiv. Sind die Kunden erst einmal im Vertrag, sind die Einnahmen gesichert und die Notwendigkeit der Kundenbindung entfällt für die nächsten 12 bis 24 Monate. Strukturelle Organisationsveränderungen bedürfen Investitionen (Schulungen, Beratungen, Organisationsentwicklungen), die sich erst mittel- oder langfristig positiv auswirken können. Kurzfristige Gewinne, auf die die meisten Unternehmen setzen, werden hierdurch nicht erwirtschaftet.

Gruß

Uwe Stricker
uwestricker
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2008, 12:47

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon uwestricker » 12.01.2009, 06:55

Hallo und guten Tag, nachdem unitymedia mir versprochen hatte, umgehend meinen Telekom-Anschluss zu kündigen und die Portierungsformalitäten einzuleiten, war acht Wochen nichts passiert. Ich habe dann unitymedia angerufen und gebeten, umgehend die versprochenen Maßnahmen einzuleiten. Mir wurde gesagt, das sei nicht sofort möglich. Das war trotzdem möglich, und zwar so: Ich habe meinen Telekom-Anschluss per Einschreiben mit Rückschein gekündigt und der Telekom einen Portierungsauftrag erteilt. Von der Telekom habe ich dann die Nachricht erhalten, das Vertragsverhältnis ende mit dem Datum der Portierung. Ich habe dem widersprochen, was die Telekom bisher ignoriert. Macht nix, denn ich habe ja den Rückschein. Auch mein ehemaliger Internet-Provider zickt: Selbständig hat er die Kündigungsfrist um 1,5 Monate verlängert. Auch hier: Einschreiben mit Rückschein und Widerspruch, sowie hartnäckige Ignoranz von 1und1. Macht nix, denn ich habe auch hier einen Rückschein in der Hand und warte auf Mahnungen, Inkasso-Versuche und einen Mahnbescheid, dem ich widersprechen werde. Die Rufnummer ist mittlerweile portiert. Eine Rechnung über die Portierung ist bisher nicht eingegangen. Ich habe ausgerechtet: Zwei Einschreiben mit Rückschein und ggf. die Portierungskosten ist immer noch billiger als weiterhin die Grundgebühren der Telekom zu bezahlen. Ich warte gelassen auf Post von der Telekom und von 1und1. :super:
uwestricker
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2008, 12:47

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon conscience » 12.01.2009, 08:34

Guten Morgen.

Das ist hier wie auf dem Jahrmarkt: man bekommt immer was neues geboten.
Manche kostenlose Unterhaltung, die einem geboten wird, ist einfach unbezahlbar man möchte diese kaum mehr missen.


Einen lieben Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit
conscience
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3634
Registriert: 24.12.2007, 11:16

Re: Fragen zur Portierung v. der Telekom zu Unitymedia

Beitragvon gordon » 12.01.2009, 10:36

uwestricker hat geschrieben:Von der Telekom habe ich dann die Nachricht erhalten, das Vertragsverhältnis ende mit dem Datum der Portierung.

das ist allgemein üblich (auch wenn du mir sicher... hmm... widersprechen wirst? ;) )
gordon
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2417
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 59 Gäste