- Anzeige -

FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon dasko » 20.03.2012, 16:12

Hallo erstmal :)

Ich habe seit neustem Internet und Telefon von Unitymedia. Von Unitymedia gab es die Fritzbox 6360 dazu, die jetzt im Keller steht.
Von der Fritzbox gehe ich per Lan-Kabel über ein Patchpanel ins 3. OG.

Im 3. OG habe ich im Arbeitszimmer dann eine Dose in der Wand von der aus ich mein PC angeschlossen habe und Internet bestens funktioniert.

Jetzt möchte ich in diesem Raum auch ein Telefon anbringen. Welches Endgerät schliesse ich am besten an diese Dose an, um ein Telefon, Fax und einen PC zu betreiben?

mfg Dawid
dasko
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2012, 15:38

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon Matrix110 » 20.03.2012, 16:34

Es gibt hier mehrere Möglichkeiten.

1. Das DECT Signal ist stark genug selbst im 3.OG (eher unwahrscheinlich aber kann dennoch sein) und du kannst jedes beliebige DECT Telefon auf die Fritzbox einbuchen.
1.1 Du boostest das DECT Signal im z.B. 2.OG mit einem Booster und Lösung 1 funktioniert.

2. Du zweckentfremdest ein LAN Kabel im 2.OG und verwendest es als eine bzw. 2 Telefonleitungen, hier gibt es wieder versch. Möglichkeiten.
2.1. Du benutzt eine ISDN Telefonanlage an die du wie gewohnt Telefon/Fax anschließen kannst das LAN Kabel wird hier als eine Telefonleitung verwendet
2.2. Du willst ein Analoges Telefon und ein Analoges Fax anschließen und musst aus dem LAN Kabel 2 Telefonleitungen machen

Dann gibt es noch versch. Möglichkeiten mit einem WLAN Router+Smartphone als Telefon oder Router/SIP Telefonen oder mit einer weiteren Fritzbox etc. etc.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon dasko » 20.03.2012, 16:43

Punkt 1 fällt weg, da es alte Stahlbeton Mauern sind und schon im 1. OG das Signal zu schwach ist
Punkt 2 fällt ebenfalls weg, da kein Zugang zum 2. OG und nur dieses eine Kabel zu der einen Dose im 3. OG geht. (neue Kabel ziehen unmöglich)

Punkt 3 wäre mein angestrebtes Ziel. Ich habe mir gedacht eine weitere Fritzbox ins Arbeitszimmer zu stellen, diese mit der Wanddose verbinden und Rechner, Telefon, Fax über diese Fritzbox betreiben.

Meine Frage hierzu, welche Fritzbox sollte ich für diese Konfiguration verwenden? Gibt es Alternativen zu einer Fritzbox?

PS: Telefon und Fax sind analoge Geräte
dasko
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2012, 15:38

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon koax » 20.03.2012, 17:09

dasko hat geschrieben:Punkt 2 fällt ebenfalls weg, da kein Zugang zum 2. OG und nur dieses eine Kabel zu der einen Dose im 3. OG geht. (neue Kabel ziehen unmöglich)

Wenn Du Dich mit 100Mbit-LAN statt Gigabit-LAN zufrieden gibst, könntest Du das achtadrige Kabel per Cable-Sharing doppelt verwenden, 1 x als LAN, 1 x als ISDN oder analoges Telefon.
http://www.pc-planet.de/product_info.php/products_id/221899/refID/preisvergleich/froogle/XTCsid/31aitus08o9oqifgamrfqdfdi3
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon Matrix110 » 20.03.2012, 17:10

dasko hat geschrieben:
Meine Frage hierzu, welche Fritzbox sollte ich für diese Konfiguration verwenden? Gibt es Alternativen zu einer Fritzbox?

PS: Telefon und Fax sind analoge Geräte


7390 (ab 64MBit)
7330 (ab 64MBit)
7270 (bis 64MBit)
7170 (bis 16MBit, packt zwar auch 32MBit aber dann klappt es nicht so gut mit Fullspeed DL/Upload und VoIP)

(und etliche andere Modelle die man über Internetanbieter erhält, teilweise kann man so auf Ebay ein Schnäppchen machen, aber man muss sich vorher Informieren welche Box man am Ende dann hat etc. und ob diese problemlos mit der modifizierten Firmware benutzbar ist oder erst geflashed werden muss)

Es gibt zwar alternativen zur Fritzbox, aber diese sind entweder unausgereifter Mist oder eher im SMB Bereich für Unsummen zu finden. Als Alternative zur Fritzbox kann man allerdings separate Geräte verwenden, also einen WLAN Router und ein SIP Gateway, allerdings entfallen dann etliche der "Komfort" Funktionen der Fritzboxen und preislich ist man schon an den Preisen der Boxen...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon dasko » 20.03.2012, 17:16

vielen Dank für die Antworten, werde mir also eine zweite Fritzbox zulegen.

Gibt es etwas zu beachten bei der Konfiguration?

Ich habe hier Anleitungen von AVM, ist es das was ich brauche?

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-6360/172:Eine-FRITZ-Box-an-einer-FRITZ-Box-mit-SIP-Registrar-anmelden-um-darueber-zu-telefonieren

und

http://service.avm.de/support/de/SKB/FRITZ-Box-6360/709:Zwei-FRITZ-Box-Geraete-ueber-Netzwerkkabel-miteinander-verbinden
dasko
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2012, 15:38

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon sebr » 20.03.2012, 19:41

Matrix110 hat geschrieben:
Es gibt zwar alternativen zur Fritzbox, aber diese sind entweder unausgereifter Mist oder eher im SMB Bereich für Unsummen zu finden. Als Alternative zur Fritzbox kann man allerdings separate Geräte verwenden, also einen WLAN Router und ein SIP Gateway, allerdings entfallen dann etliche der "Komfort" Funktionen der Fritzboxen und preislich ist man schon an den Preisen der Boxen...


Das kann man pauschal nicht sagen. Wobei ich eher die AVM Geräte als unausgereiften Mist bezeichnen würde, wenn ich mir anschaue wieviele neue Fehler mit einer neuen Firmware kommen und nichtmal alle alten beseitigt sind. Zu viele Gimmicks und Spielereien und alles funktioniert nur halb (auch die Grundfunktionen). Beruflich und privat kommt mir von AVM nix mehr ins Haus...
Die Geräte sind meiner Meinung nach nur so weit verbreitet weil eben die Konnfiguration extrem einfach ist (worunter aber die Flexibilität leidet).

Also ich würde mich in der Bucht nach einem gebrauchten Cisco ATA 186 umsehen. Die gehen dort für schmales Geld weg und sind perfekt für den Vorhaben geeignet: Analogtelefone an VOIP Hardware anbinden.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon Matrix110 » 20.03.2012, 22:21

Mit unausgereiftem Mist meinte ich verglichen mit den Fritzboxen(egal wie gut/schlecht man die Teile findet). Es gibt/gab einige Versuche von anderen Herstellern mit dem gleichen Konzept (D-Link Horstbox ist davon noch die "bekannteste") die grandios gescheitert sind.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon Cablemen » 20.03.2012, 22:32

Falls im 3. Og eine Telefondose ist (Ich geh mal davon aus das dies ein 1-Familienhaus ist) kannst du ja alternative diese Dose ja im Keller auf die Fritzbox schalten! Da schließt du dann ein Analoges Telefon an und musst halt nur der Fritz Box sagen an welchen Anschluss die Dose angeklemmt ist! Da ja beim Analogen Telefon nur 2 Adern gibt wäre das zumindestens eine Möglichkeit die man in Betracht ziehen könnte ohne gleich irgendwelche Löcher zu bohren. :zwinker:
Cablemen
Übergabepunkt
 
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2012, 00:56

Re: FB 6360 im Keller welches Endgerät im 3ten OG (Telefon)

Beitragvon dasko » 21.03.2012, 08:43

Wie schon erwähnt, im 3. OG gibt es nur eine Rj45 Dose, gäbe es eine Telefondose, wäre das ganze icht so kompliziert :)

Ich werde mich jetzt nach einer Fritzox oder dem genannten Cisco Teil umschauen und dann versuchen es zum Laufen zu bringen.

Vielen Dank schonmal, ich melde mich wenn ich Probleme beim Konfigurieren haben sollte

mfg
dasko
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 20.03.2012, 15:38


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 58 Gäste