- Anzeige -

Langsamer Verbindungsaufbau

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon hdtrhdyghtr » 01.03.2012, 20:33

Hallo,
Vorweg: Mit Verbindungsaufbau meine ich TCP Verbindungen, nicht den Verbindungsaufbau des Modems.

Ich habe schon seit längerer Zeit das Problem, dass Websites einfach LAHM laden. Es dauert oft 2-3 Sekunden bis überhaupt eine Verbindung zum Server aufgebaut ist und Daten übertragen werden (obwohl der Server einen Ping von 20-30 hat). Ob das allerdings an Unitymedia liegt kann ich nicht genau sagen, aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit.
Das Problem besteht nun schon seit mehreren Windows Installationen, daher denke ich das es entweder am Router oder an Unitymedia liegen muss.
Wenn ich z.B. einen Artikel bei bbc.co.uk öffne dauert das 4-5 Sekunden, wobei die meiste Zeit laut Firebug dadrauf verwendet wird, auf statischen Content zu warten.

Zur Verbindung: 128/5 1play Internet mit Cisco EPC3208 Modem, dahinter ein Intel Atom Board mit Ubuntu als Router/NAT, dann ein 1m LAN Kabel, ein D-Link DGS-1005D Gigabit Switch, ein 15m LAN Kabel, noch ein D-Link DGS-1005D Gigabit Switch, ein 10m LAN Kabel und dann kommt mein PC.

Bild
Der Speedtest ist (im Zusammenhang) schlecht, allerdings komme ich bei Downloads aus dem Usenet mit 20-30 simultanen Verbindungen auf 16 MB/s (128 Mb/s). Also die volle Geschwindigkeit kommt an.

Bild
Beim Ping ist soweit auch alles in Ordnung.

Bild
Hier gibt es ein paar viele Hops, allerdings habe ich dadrauf ja keinen Einfluss.

Die Modemwerte:
Bild
Das Upstream Power Level sieht hierbei problematisch aus, wobei das auch mal bei 47 dBmV war (wenn ich mich richtig erinnere)

Vielen Dank schonmal im Vorraus für jede Hilfe
hdtrhdyghtr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.02.2012, 16:26

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon caliban2011 » 02.03.2012, 08:53

Logisch wäre es hier, dein Equipment auszuschließen. Dein Selbstbau Router, deine Gigabit Switches ... da klingeln die Alarmglocken.
UM 3Play 100MBit | FB6360
caliban2011
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 23:09
Wohnort: MH

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon hdtrhdyghtr » 02.03.2012, 12:28

caliban2011 hat geschrieben:Logisch wäre es hier, dein Equipment auszuschließen. Dein Selbstbau Router, deine Gigabit Switches ... da klingeln die Alarmglocken.

Also ich denke eher weniger das es an den Switches liegt, der Router kommt da schon eher in Frage. Vorher hatte ich einen Linksys E4200 aber der hat nur 70-80mbit NAT Durchsatz geschafft, deswegen war ich gezwungen mir selber was zu basteln. Das ganze ist nach dieser Anleitung eingerichtet

Code: Alles auswählen
eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:1c:*:*:*:*
          inet addr:192.168.0.1  Bcast:192.168.0.255  Mask:255.255.255.0
          inet6 addr: fe80::*:*:*:*/64 Scope:Link
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:7200  Metric:1
          RX packets:467624016 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:1219391015 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:1331541572 (1.3 GB)  TX bytes:192633475 (192.6 MB)
          Interrupt:43 Base address:0xe000

eth1      Link encap:Ethernet  HWaddr 14:d6:*:*:*:*
          inet addr:178.200.*.*  Bcast:255.255.255.255  Mask:255.255.252.0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:1464081557 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:474349495 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:2685812286 (2.6 GB)  TX bytes:4063813813 (4.0 GB)
          Interrupt:21

Die MTU am externen Interface habe ich manuell von 492 auf 1500 gesetzt
Zu der Qualität der LAN-Verbindung:
Code: Alles auswählen
C:\Users\*\Desktop\iperf-2.0.5-cygwin>iperf -c router -t 10 -P 4
------------------------------------------------------------
Client connecting to router, TCP port 5001
TCP window size: 64.0 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  6] local 192.168.0.66 port 2287 connected with 192.168.0.1 port 5001
[  5] local 192.168.0.66 port 2286 connected with 192.168.0.1 port 5001
[  3] local 192.168.0.66 port 2284 connected with 192.168.0.1 port 5001
[  4] local 192.168.0.66 port 2285 connected with 192.168.0.1 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  6]  0.0-10.0 sec   283 MBytes   237 Mbits/sec
[  5]  0.0-10.0 sec   271 MBytes   227 Mbits/sec
[  3]  0.0-10.0 sec   276 MBytes   232 Mbits/sec
[  4]  0.0-10.0 sec   285 MBytes   239 Mbits/sec
[SUM]  0.0-10.0 sec  1.09 GBytes   935 Mbits/sec


Und das ganze andersrum:

Code: Alles auswählen
*@router:~$ iperf -c 192.168.0.66 -t 10 -P 4
------------------------------------------------------------
Client connecting to 192.168.0.66, TCP port 5001
TCP window size: 16.0 KByte (default)
------------------------------------------------------------
[  6] local 192.168.0.1 port 46042 connected with 192.168.0.66 port 5001
[  4] local 192.168.0.1 port 46040 connected with 192.168.0.66 port 5001
[  3] local 192.168.0.1 port 46039 connected with 192.168.0.66 port 5001
[  5] local 192.168.0.1 port 46041 connected with 192.168.0.66 port 5001
[ ID] Interval       Transfer     Bandwidth
[  4]  0.0-10.0 sec   231 MBytes   194 Mbits/sec
[  3]  0.0-10.0 sec   240 MBytes   201 Mbits/sec
[  5]  0.0-10.0 sec   234 MBytes   197 Mbits/sec
[  6]  0.0-10.0 sec   229 MBytes   192 Mbits/sec
[SUM]  0.0-10.0 sec   934 MBytes   783 Mbits/sec


Soweit alles im grünen Bereich. Ich würde gerne die richtige Performance testen (z.b. wieviele Verbindungen wie schnell aufgebaut werden können), aber leider habe ich dafür kein Benchmark gefunden.
hdtrhdyghtr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.02.2012, 16:26

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon oxygen » 02.03.2012, 12:55

Klingt als wäre der DNS Server das Problem. Wie ist die DNS Konfiguration der Clients?

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon josen » 02.03.2012, 13:16

Moin,

jops die UM DNS-Server sind teilweise extram langsam. Probiers mal mit dig irgendwasNichtInDeinemCache.tld @ServerAusResolvConf aus. Ich empfehle dir entweder einen eigenen bind9 oder dnsmasq (was im LAN ziemlich cool ist) und ein paar freie DNS-Server wie von OpenNIC oder Google.

PS.: Aus reinem Interesse: Wie sieht denn dein Router aus und welche Software läuft?

Grüße
Benutzeravatar
josen
Co-Administrator
 
Beiträge: 341
Registriert: 20.11.2008, 13:54

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon hdtrhdyghtr » 02.03.2012, 13:43

Die DNS Zeit bewegt sich im normalen Rahmen. Mit dig dauert das Auflösen fast immer < 50ms.

Hier noch ein paar Messungen mit namebench (jeweils mit verschiedenen Cache settings)
Bild
Bild
Bild

josen hat geschrieben:Ich empfehle dir entweder einen eigenen bind9 oder dnsmasq (was im LAN ziemlich cool ist) und ein paar freie DNS-Server wie von OpenNIC oder Google.
PS.: Aus reinem Interesse: Wie sieht denn dein Router aus und welche Software läuft?


Auf dem Router läuft ein dnsmasq als DNS und DHCP Server. In die resolf.conf habe ich 2 DNS Server von Unitymedia eingetragen (80.69.100.230 und 80.69.100.214).

Es ist ein Intel Little Falls 2 Board (2x1,6Ghz Atom) mit onboard nic + pci gigabit realtek nic, 2GB RAM und Ubuntu 11.10.

Ich werde nochmal gucken ob das vielleicht ein Firefox-spezifisches Problem ist, obwohl es ja seit mehreren Windows-Installationen besteht :S
hdtrhdyghtr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.02.2012, 16:26

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon Radiot » 02.03.2012, 19:39

Bei dem US-TX würd ich mal mit UM telefonieren das ein Techniker das Modem auf Sollwert bringt... 57dB ist mehr als hart an der Grenze!!!
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon hdtrhdyghtr » 02.03.2012, 22:50

Radiot hat geschrieben:Bei dem US-TX würd ich mal mit UM telefonieren das ein Techniker das Modem auf Sollwert bringt... 57dB ist mehr als hart an der Grenze!!!

Schicken die denn einfach so einen Techniker vorbei, auch wennd as Modem eigentlich connected?
hdtrhdyghtr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.02.2012, 16:26

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon Radiot » 02.03.2012, 23:21

hdtrhdyghtr hat geschrieben:
Radiot hat geschrieben:Bei dem US-TX würd ich mal mit UM telefonieren das ein Techniker das Modem auf Sollwert bringt... 57dB ist mehr als hart an der Grenze!!!

Schicken die denn einfach so einen Techniker vorbei, auch wennd as Modem eigentlich connected?


Störung melden, wenns im Frontoffice nicht bemerkt wird, spätestens im Backoffise. Dein TX ist viel zu hoch, das kann zu Abbrüchen führen.

Generell wenn du anrufst und jemand deine Modemwerte kontrolliert, bei dem TX wird dir kostenfrei ein Techniker gesendet...
Radio- Fernsehtechniker
Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2254
Registriert: 21.11.2008, 20:45

Re: Langsamer Verbindungsaufbau

Beitragvon hdtrhdyghtr » 03.03.2012, 00:25

Radiot hat geschrieben:Störung melden, wenns im Frontoffice nicht bemerkt wird, spätestens im Backoffise. Dein TX ist viel zu hoch, das kann zu Abbrüchen führen.

Generell wenn du anrufst und jemand deine Modemwerte kontrolliert, bei dem TX wird dir kostenfrei ein Techniker gesendet...


Ok danke, dann werde ich da Montag mal anrufen.
hdtrhdyghtr
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 89
Registriert: 29.02.2012, 16:26

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MSNbot Media und 4 Gäste