- Anzeige -

WRT54GL - richtige Einstellungen

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon määx » 01.03.2012, 20:30

Hallo zusammen,

ich habe vor kurzem zu UM auf den 3play (32.000) gewechselt und folgendes Modem geliefert bekommen: Cisco EPC3208.
Wenn ich mich mit meinem Laptop direkt ans Modem hänge, bekomme ich fast die 35.000 - hänge ich jedoch den Router dazwischen, liegt meine maximal gemessene Leistung bei knapp unter 20.000. Teilweise liegt sie sogar nur bei 6000!
Ich habe zwar hier schon gelesen, dass der Router auf Grund seines alters wohl nicht die volle Leistung erzielen wird, aber er sollte doch zumindestens konstant über 20.000 liefern oder (Hatte vorher einen 25.000er Anschluss der problemlos funktionierte)?
Was mir aufgefallen ist, dass die Link-Port-LED am Modem beim Laptop grün, beim Router jedoch orange leuchtet? Deshalb denke ich, dass hier vll. irgendwelche Kollisionen auftreten? Vielleicht könnt ihr mir bei den Router Einstellungen helfen?

Was ich bisher gemacht/kontrolliert habe:
WRT54GL mit recht alter Firmare: DD-WRT v23 SP2 (09/15/06) std - habe ich noch nicht geupdatet, da er eig sehr stabil läuft und bisher ja auch bei 25.000 problemlos mitgemacht hat!
ConnectionType: automatic DHCP
MTU: Auto 1500
IP: 192.168.0.2
SubnetMask: 255.255.255.0
DHCP aktiviert

AdvancedRouting -> OperatingMode: Gateway
VLANs -> Port 1-4 bridgen in 0er Netz aufs LAN, im VLAN 1 ist nur der WAN-Port ohne Bridge!

Das Modem ist mit dem Route über den WAN-Port verbunden.
Der Router erhält eine IP aus der UM-Range und die Rechner alle eine aus dem Router DHCP-Bereich.

Der Upload erzielt auch sein volle Leistung - nur der Download eben nicht :(

Hat jemand eine Idee woran das noch liegen könnte? Bin für jeden Tipp dankbar!

Viele Grüße
Määx
määx
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2012, 20:12

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon Matrix110 » 01.03.2012, 20:35

Falls du keine extrem speziellen DD-WRT Features benötigst nimm Tomato.

Damit gehen 32MBit mit dem 54GL über LAN problemlos: http://www.polarcloud.com/firmware
Und das ganze ist etwas mehr Lightweight als DD-WRT auch zur CPU.

Allerdings könnte auch einfach die Leitung überlastet sein, bitte mal Nachts testen...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon määx » 01.03.2012, 21:11

Hey,

also spezielle Einstellungen benötige ich eigentlich nicht. Eine komplett andere Firmare drauf machen würde ich eigentlich nur ungern, da ich da quasi keine Ahnung von habe :) Den Router hatte ich damals direkt mit der DD-WRT-Firmare gekauft... benötige ich da irgendwelche spezialkabel für oder geht das über LAN?
Welche Leistung kann man den über WLAN mit dem Tomato erziehlen? Hast du da Erfahrungen mit?

Ich habe es in der Woche/am Wochenende und zu verschiedenen Tages/Nachtzeiten ausprobiert... Leider eben nie ein besseres Ergebnis als 20.000 erzielt. Wenn ich dann direkt ans Modem gewechselt habe hatte ich deutlich bessere Ergebnisse!

Hast du außer Firmwarewechsel noch eine andere Idee? Sonst werde ich das wohl oder übel einmal testen müssen :(

Vielen Dank für deine Hilfe schonmal
määx
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2012, 20:12

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon Loktarogar » 01.03.2012, 21:26

Exakt das gleiche "Problem" habe ich mit dd-wrt auf meinem DIR-600. Also Lämpchen Orange statt grün und nicht die volle Downloadgeschwindigkeit. Um genau zu sein fehlen ca. 17 mbit/s laut UM Speedtest.
Eigentlich könnte man sich die ganze Geschichte auch im DD-WRT Forum erlesen. Habe ich getan und ich sags dir in Kurzform: Das mit den Lämpchen ist bekannt, aber irgendwie interessiert das keinen. Das mit der Geschwindigkeit auch, interessiert offensichtlich auch keinen.
Ich habe dann auch mal testweise die aktuellste Version geflashed: http://www.dd-wrt.com/site/support/othe ... -r18024%2F

Ergebnis: Alle LAN Ports am Router deaktiviert :) Auch das ist denen bekannt ( laut Ticketsystem ).

Ende von der Geschichte: Ich habe meinen Router wieder auf die Standardfirmware zurückgeflashed und nun funktioniert alles wie es soll.

Übrigens treten die o.g. Probleme nicht mit den aktuellen versionen von open-wrt auf.

Ich finde übrigens das Gargoyle Projekt ganz interessant (google: gargoyle router). Leider gibbet da nix für meine D-Link Gurke :/
Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
 
Beiträge: 223
Registriert: 03.02.2010, 18:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon Matrix110 » 01.03.2012, 22:09

määx hat geschrieben:Hey,

also spezielle Einstellungen benötige ich eigentlich nicht. Eine komplett andere Firmare drauf machen würde ich eigentlich nur ungern, da ich da quasi keine Ahnung von habe :) Den Router hatte ich damals direkt mit der DD-WRT-Firmare gekauft... benötige ich da irgendwelche spezialkabel für oder geht das über LAN?
Welche Leistung kann man den über WLAN mit dem Tomato erziehlen? Hast du da Erfahrungen mit?

Ich habe es in der Woche/am Wochenende und zu verschiedenen Tages/Nachtzeiten ausprobiert... Leider eben nie ein besseres Ergebnis als 20.000 erzielt. Wenn ich dann direkt ans Modem gewechselt habe hatte ich deutlich bessere Ergebnisse!

Hast du außer Firmwarewechsel noch eine andere Idee? Sonst werde ich das wohl oder übel einmal testen müssen :(

Vielen Dank für deine Hilfe schonmal


Updaten geht eigentlich recht einfach per Webinterface. Einen Haken gibt es dabei aber wenn DD-WRT statt standard Webinterface drauf ist:
Man muss per telnet das NVRAM Passwort auslesen bei Win7 muss man dazu aber erst Telnet aktivieren(http://support.microsoft.com/kb/978779/de) und dann über die Eingabebeauforderung
"telnet 192.168.11.1" (eventuell andere IP je nachdem wie man sie vergeben hat)
Man wird dann nach dem Username gefragt: "root" bzw. den welchen man vergeben hat
Man wird dann nach dem Passwort gefragt: "admin" bzw. das welches man vergeben hat
Wenn man dann eingeloggt ist gibt man den Befehl "nvram get http_passwd" ein und erhält das Passwort welches man sich haargenau aufschreibt/kopiert (Copy Paste geht im cmd windows nicht per Strg+C, am einfachsten besten Rechtsclick-> Markieren -> Kopieren und dann irgendwo einfügen und speichern)

Dann sucht man sich die Tomato Datei für den 54GL raus aus dem zip oder 7z archiv(WRT54G_WRT54GL.bin) und lädt diese per Webinterface in DD-WRT hoch. Nach dem Update(dauert etwas) loggt man sich ein mit
root/nvrampasswort (welches man ausgelesen hat)
Das Passwort kann man nun auch ändern (oder von Chrome/Firefox immer einfügen lassen ;) )

Genaue Daten zur WLAN Performance hab ich jetzt nicht(also maximum), mein Galaxy S2 hat durch eine Decke/Wand bei Speedtest.net 14MBit gepackt bei den Eltern(die haben den 54GL mit Tomato), aber dabei weiß ich jetzt nicht so genau wer hier wen verlangsamt :P

Die 32MBit per LAN packt er zu 100% aber ist dabei nahezu am Limit von der CPU her, mit sehr vielen Connections natürlich auch schon vorher.

Config Guides für Tomato findet man unzählige im Netz. Aber viel muss man nicht machen wenn man nicht möchte...
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon määx » 02.03.2012, 00:47

Hey,
vielen Dank für eure beiden informativen Antworten! Ich glaube ich werde Matrix110 Vorschlag mit Tomato mal ausprobieren, da hier ja scheinbar alles sehr gut funktioniert! Vielen Dank für die ausführliche Anleitung!
VG Määx
määx
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2012, 20:12

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon määx » 02.03.2012, 01:38

Hey,
also ich habe mir nun das Tomato-Image aufgespielt und es läuft auch so weit. Allerdings leuchtet die Modem-Link-LED immer noch orange. Über Kabel habe ich direkt beim ersten SpeedTest auch gleich 32.000 erreicht! Allerding schaffe ich bei wLan nur 14.000. Bei meinem alten Anbieter hatte ich auch hier konstant über 20.000!

Kann ich im Tomato hier irgendwie noch etwas tunen :confused:

Nochmal vielen Dank für die schnelle&kompetente Hilfe! :super:
Määx
määx
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2012, 20:12

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon Matrix110 » 02.03.2012, 10:33

Ich weiß jetzt nicht in wieweit man das noch optimieren kann, da eigentlich der WLAN Part praktisch wie in DD-WRT ist, nur das Tomato nicht so überladen ist und nicht so viel CPU belastung erzeugt, aber man kann so die typischen Dinge einstellen:

- Kanäle durchtesten und einen nehmen auf dem wenig Los ist
- Auf 802.11g only stellen
- SSID Broadcast abschalten

Bei den ganzen Tests auch immer mal die CPU Belastung im Auge behalten, wenn diese bei >0.9 ist geht der CPU die Puste aus...man kann dazu natürlich nur testweise auch mal WPA2 abschalten und schauen in wie weit sich die Performance verbessert, Encryption kostet einiges an CPU Leistung.
Ebenfalls kann man unter Advanced Wireless mal die Transmit Power erhöhen. Standard sind glaube ich 42mW? Kann man mal um 10mW erhöhen, allerdings macht das in vielen Fällen nichts, da die Gegenseite ja auch da mitmachen muss, denn wenn die Gegenseite zu "leise" ist bringt es nicht viel wenn der Router "rumschreit"...
Bei meinen Eltern bekommt man mit erhöhter Transmit Power allerdings noch im weit entferntesten Raum(sehr Dicke Wände) eine wenn auch lahme Verbindung, was vorher nicht möglich war.

Allerdings leuchtet die Modem-Link-LED immer noch orange


Das heißt soweit ich weiß auch nur, dass ein 100MBit Link besteht. Grün = 1GBit Link zwischen Modem->Gerät da der WRT54GL nur 100MBit Ports hat ist das in Ordnung.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon määx » 02.03.2012, 11:15

einen entsprechenden Kanal hatte ich bereits ausgewählt und SSID Broadcast&802.11b habe ich nun auch deaktiviert. Speedtechnisch kann ich leider keinen unterschied feststellen:(
Wo finde ich den das CPU-Monitoring - ich kann nur das für die Bandbreite finden (habe ich nun aber auch deaktiviert um die CPU zu shconen). Oder ist dad nur der Eintrag auf drr Status-Seite:
CPU Load (1 / 5 / 15 mins) : 0.00 / 0.03 / 0.01 <- beim UM Speedtest wäre er damit ja fast garnicht ausgelastet?

Das mit der orangen Lampe ist gut zu wissen - ich dachte ja die ganze Zeit, dass es für Übertragungsfehler steht! Hätten die ja ruhig mal in der Manual beschreiben können!
Danke!
määx
Kabelneuling
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.03.2012, 20:12

Re: WRT54GL - richtige Einstellungen

Beitragvon Matrix110 » 02.03.2012, 13:52

Oder ist dad nur der Eintrag auf drr Status-Seite:
CPU Load (1 / 5 / 15 mins) : 0.00 / 0.03 / 0.01 <- beim UM Speedtest wäre er damit ja fast garnicht ausgelastet?


Jein da der UM Speedtest nicht lange genug dauert.
Starte mal einen Download von http://speedtest.qsc.de/5GB.qsc und nach einer Minute die Status Seite aktualisieren.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 68 Gäste