- Anzeige -

Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 28.02.2012, 18:58

Hallo!
Wenn ich meinem PC im Router eine feste IP Adresse zuteilen möchte, welche Angaben muss ich da genau machen?
a) In welchem numerischen Bereich muss/kann die IP Adresse angesiedelt sein?
b) Wie ist das Standardgateway beim UM beziffert?
c) Subnetz(?)maske ist der normale 255er Standwardwert?

Vielleicht mag ja jemand kurz antworten?!

Grüße
Ralf
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Joshua » 28.02.2012, 19:10

Ottmar Hitzkopf hat geschrieben:[...]Wenn ich meinem PC im Router eine feste IP Adresse zuteilen möchte[...]

Das geht nicht. Willst du deinem Router eine feste IP-Adresse verpassen oder deinem Rechner?

Cheers,
Joshua
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 28.02.2012, 19:23

Meinem Rechner/meinen Rechnern meines Heimnetzwerks möchte ich jedem eine eigene IP-Adresse zuweisen.
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Grothesk » 28.02.2012, 19:44

Hängt alleine vom Router ab und hat Null mit UM zu tun. Warum ich ein Setup mit festen IPs im privaten Heimnetz für mehr als überflüssig halte legt alleine schon die Fragestellung des TE nahe.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Joshua » 28.02.2012, 20:51

Ottmar Hitzkopf hat geschrieben:Meinem Rechner/meinen Rechnern meines Heimnetzwerks möchte ich jedem eine eigene IP-Adresse zuweisen.

Ok.

Ottmar Hitzkopf hat geschrieben:[...]a) In welchem numerischen Bereich muss/kann die IP Adresse angesiedelt sein?
b) Wie ist das Standardgateway beim UM beziffert?
c) Subnetz(?)maske ist der normale 255er Standwardwert?[...]

Es gibt keinen "Standardwert" für die Subnetzmaske, sie muss mit der des Routers übereinstimmen. Daraus ergeben sich dann die möglichen IP-Adressen, die du deinen Rechnern verpassen kannst. Als Standard-Gateway muss die IP-Adresse des Routers eingetragen werden. Als DNS-Server kann ebenfalls die IP-Adresse des Routers eingetragen werden, dieser fungiert dann als DNS-Relay (abhängig vom Router, geht nicht mit jedem). Alternativ kannst du als DNS-Server auf einen öffentlich verfügbaren DNS-Server eintragen.

Achte darauf, auf dem Router DHCP zu deaktivieren bzw. den Adressraum einzuschränken und deinen Rechnern nur IP-Adressen ausserhalb des DHCP-Scopes zu vergeben.

Ich schliesse mich der Frage nach dem Sinn dieser Aktion aber an, für mich macht es keinen Sinn, DHCP abzuschalten. Warum willst du dir so nen Aufwand machen?

Cheers,
Joshua
Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
 
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 12:56
Wohnort: Offenbach

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon oxygen » 28.02.2012, 20:59

Ottmar Hitzkopf hat geschrieben:Meinem Rechner/meinen Rechnern meines Heimnetzwerks möchte ich jedem eine eigene IP-Adresse zuweisen.

Das ist kontraproduktiv. Es hat keine Vorteile sondern macht nur Probleme.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Grothesk » 28.02.2012, 21:04

Wenn man weiß, was man warum tut machen feste IP keine Probleme. Die meisten haben aber kein begründetes "warum".
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon racoon1211 » 28.02.2012, 21:33

Feste IP's vergebe ich immer dann, wenn ich Portfreigaben und/oder Netzwerklaufwerke einrichte.
Das macht es einfach übersichtlicher.
Auch meinem kleinen NAS FTP gebe ich gerne eine feste IP.
DHCP muss man da natürlich nicht deaktivieren, nur wie schon erwähnt, etwas einschränken.

Nur mal so als kleiner Einwurf, warum feste IP's im Heimnetzwerk durchaus SInn machen.
Zuletzt geändert von racoon1211 am 28.02.2012, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild
Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
 
Beiträge: 224
Registriert: 27.11.2011, 22:48

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Ottmar Hitzkopf » 28.02.2012, 21:33

Hallo!
Danke erstmal für eure Antworten!!
Also, viele der genannten Begriffe sagt mir rein gar nichts... - DNS, DHCP etc.
Warum ich dies vorhabe? Bestimmt Onlinespiele brauchen m.W. sowas, Portforwarding?
Ottmar Hitzkopf
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 64
Registriert: 03.02.2011, 17:21

Re: Welche Angaben bei Vergabe fester IP-Adressen im Router?

Beitragvon Grothesk » 28.02.2012, 21:34

UPnP?
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 69 Gäste