- Anzeige -

Ich verzweifle - HILFE benötigt

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Ich verzweifle - HILFE benötigt

Beitragvon MonteCaterno » 18.02.2012, 23:36

Hallo,

habe schon mehrfach UM angemailt, aber da scheint es keinen zu interessieren....

Folgendes Problem:

Da ich meinen PC nicht direkt an das Kabelmodem EPC2203 hängen kann (will nicht funktionieren, auch nicht bei "IP-Adresse automatsich beziehen" - keien Ahnung warum) habe ich meine alten Netgear-Router WPN824 wieder reaktiviert und meinen PC darüber ans Modem geklemmt (per LAN, kein WLAN).
Soweit so gut, klappt auch. Aber der Download-Speed ist absolut lahm....
Statt der gebuchten 32.000 bekomme ich beim UM Speedtest gerade mal 9 bis 11 Mbit/s.
Mit meinem (zum Glück noch aktiven) 1&1 DSL via Fritzbox bekomme ich volle 16.000 (wie gebucht, mit dem gleichen PC!)
Die Fritzbox muß leider erstmal am DSL hängen bleiben, weil darüber auch noch die ganze Telefonie läuft bis die Nummer zu UM portiert wurde (scheint auch ein Akt zu sein...)

Da ich gedacht habe, daß der lahme Speed vielleicht am WPN824 liegt, habe ich mir einen TP-Link WR1034ND besorgt. Aber der kommt mit dem sch... Kabelmodem scheinbar auch gar nicht klar.
Konfiguration bricht immer ab mit dem Hinweis man solle die Verkabelung bzw. den ISP-Zugriff kontrollieren.
Ich verzweifle.....
Was muß ich denn nur tun, um den UM Anschluß nun auch wirklich mit 32.000 Nutzen zu können??????

Gibt es denn niemanden der einem (zur Not gegen Entgeld) das einrichten kann?
Warum hilft UM nicht?
Bin echt am verzweifeln... Hätte nie gedacht das das so ein Mist ist... Schade das die 14 Tage Rücktrittsrecht schon um sind (heul...)

Ich hoffe, jemand kann helfen (wenn UM es schon nicht kann oder will)
MonteCaterno
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2012, 23:23

Re: Ich verzweifle - HILFE benötigt

Beitragvon zacov » 19.02.2012, 00:27

Das Kabelmodem muss an den WAN-Anschluss des TP-Link. Wichtig ist dabei das Kabelmodem vom Strom zu nehmen, sonst akzeptiert es das neue Gerät nicht (neue MAC-Adresse). Den TP-Link muss man auf den Modus "Dynamische IP-Adresse" konfigurieren. Dann sollte es eigentlich funktionieren.
zacov
Kabelexperte
 
Beiträge: 171
Registriert: 02.05.2009, 14:05

Re: Ich verzweifle - HILFE benötigt

Beitragvon MonteCaterno » 21.02.2012, 18:49

Hallo zacov,

der Hinweis, das EPC2203-Modem vom Strom zu trennen hat es gebracht. Nun kann ich tatsächlich mit dem PC direkt an das Modem gehen und es klappt.
Tausend Dank! :super: :super: :super:

Wobei ich mich schon frage warum das Modem sich so an der MAC-Adresse aufhängt... Eigentlich sollte ihm doch egal sein, welcher Teilnehmer hardwaremäßig dran hängt...
Warum speichert er die MAC-Adresse und verweigert dann die Zusammenarbeit mit anderen Geräten? Wo ist da der Sinn?

Das mit dem TP-Link WR1043-ND Router probier ich dann bei Gelegenheit.
Wobei ich hier vermutlich auch das Modem vorher mal länger vom Netz nehmen sollte.

Wozu aber ist die Funktion "Clone Mac Addres" die der Router anbietet?
Vermutlich um dem Router die MAC Adresse des PC zu vepassen. Allerdings leuchtet mir der Nutzen dieser Funktion nicht ein.
Wenn ich am Router doch eh mehrere Geräte (PC, Notebook, Linux Sat Receiver, etc.) anschließe, wäre es doch meiner Meinung nach sinnig, daß die MAC-Adresse des Routers zum Modem geht - oder? :kratz:

Weißt Du wozu man diese Funktion benötigt (falls amn sie benötigt) bzw. was der gedachte Anwendungsfall dafür sein soll?

Nochmals vielen Dank!
MonteCaterno
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.02.2012, 23:23

Re: Ich verzweifle - HILFE benötigt

Beitragvon Grothesk » 21.02.2012, 19:14

Wobei ich hier vermutlich auch das Modem vorher mal länger vom Netz nehmen sollte.


Richtig.

Wozu aber ist die Funktion "Clone Mac Addres" die der Router anbietet?

Absolut sinnfrei. Jedenfalls in Europa. In den Staaten soll es wohl ein paar ISPs geben, bei denen der Anschluss an eine MAC gebunden ist. Da kann die Funktion sinnvoll sein.
Grothesk
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 4830
Registriert: 13.01.2008, 17:00
Wohnort: Köln-Bayenthal


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 60 Gäste