- Anzeige -

Wechsel von Telekom reibungslos?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon unity2020 » 18.02.2012, 20:28

Hallo,

wir haben bei der Telekom 3 Rufnummern über ISDN, eine davon Fax und eben Internet nur 16.000
Es wird noch mind. 2 Jahre dauern bis VDSL verfügbar ist.

Kann der komplette Wechsel zu UnityMedia reibungslos ablaufen oder gibt es schlechtesten Falls mehrere Tage Ausfall?
Wie funktioniert die Einrichtung?
Wir haben eine ISDN Anlage, kann ich diese ohne Probleme an die FritzBox, welche ja von UnityMedia gestellt wird, einfach anschließen?

Im letzten Jahr kam eine Mitarbeiterin der Telekom mit dem Ergebnis, wir sollten 16.000 Plus bekommen in einem neuen Vetrag, danach
wurde allerdings die Geschwindigkeit deutlich langsamer.
Der neue Vertrag läuft jetzt bis 2013.
Habe ich ein Sonderkündigungsrecht, wenn die Verbindung sogar langsamer geworden ist?

Danke
Christoph
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon dgmx » 18.02.2012, 20:34

Also Ausfallzeit sollte es keine geben da du Unitymedia ja schon haben kannst während der Telekom Vertrag noch läuft. Dann hast du für eine gewisse zeit 2 Internet Anschlüsse.

Ob das allerdings bei noch 2 Jahren Vertragslaufzeit Sinn macht, musst du selber entscheiden.
dgmx
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1037
Registriert: 03.05.2009, 13:03

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon Mr Iron » 18.02.2012, 20:46

unity2020 hat geschrieben:Habe ich ein Sonderkündigungsrecht, wenn die Verbindung sogar langsamer geworden ist?

Mhh, wirbt die Telekom nicht bei ihren Anschlüssen 16Mbit, dass min. 10Mbit ankommen?

Oder ist das nur bei den Entertain-Produkt so?

unity2020 hat geschrieben:Wir haben eine ISDN Anlage, kann ich diese ohne Probleme an die FritzBox, welche ja von UnityMedia gestellt wird, einfach anschließen?

Insofern du Telefon+ bestellst, bekommst du eine FB6360. I.d.R kannst du deine ISDN-TK-Anlage dort auch dran betreiben, ein Anschluss für ISDN ist vorhanden
unity2020 hat geschrieben:Der neue Vertrag läuft jetzt bis 2013.

Du bekommst max. 12 Monate die Grundgebühr von UM erstattet. Naja erstattet ist wohl da der falschen Ausdruck, eher ne 12-monatige Grundgebührbefreiung auf Grund des noch so langen Telekom-Anschluss bis 2013 (meines Wissens allerding auch nur bei telefonischer Bestellung)

Allerdings auch nur die Grundgebühr für deinen Anschluss ohne Zusatzleistung (soll heißen, Telefon+ oder sonst irgend welche Zubuchungen musst du vom ersten Tag an bezahlen)

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option
Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 684
Registriert: 20.12.2009, 17:01
Wohnort: GE

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon Matrix110 » 18.02.2012, 22:14

Kann der komplette Wechsel zu UnityMedia reibungslos ablaufen oder gibt es schlechtesten Falls mehrere Tage Ausfall?

Gibt keinen Ausfall, soweit man die Sachen durch Unitymedia vorher installieren lässt.
Insbesondere sollte man hier die Kündigungsfristen der Telekom beachten und dass die Kündigung seitens Unitymedia bei Rufnummermitnahme erst NACH erfolgter Installation verschickt wird.

Das ganze muss also Parallel laufen einige Zeit, dafür gibt es auch die Freimonate (3 bzw. 6-12 mit Nachweis)
Wie funktioniert die Einrichtung?

In den meisten Fällen kommt ein Techniker vorbei der Zugang zur Kabel Infrastuktur benötigt(Übergabepunkt/Verstärker/Dose(n) in der Wohnung) und das ganze dann wenn nötig erneuert/einmisst etc.
Wenn schon modernisiert wurde wird die Hardware zugeschickt.
Wir haben eine ISDN Anlage, kann ich diese ohne Probleme an die FritzBox, welche ja von UnityMedia gestellt wird, einfach anschließen?

Mit anschließender Konfiguration der Fritzbox und evtl. der ISDN Anlage ja.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon unity2020 » 19.02.2012, 00:51

dgmx hat geschrieben:Ob das allerdings bei noch 2 Jahren Vertragslaufzeit Sinn macht, musst du selber entscheiden.

es wäre genau noch ein Jahr, bis Februar 2013.

Mr Iron hat geschrieben:Mhh, wirbt die Telekom nicht bei ihren Anschlüssen 16Mbit, dass min. 10Mbit ankommen?

Da hat ich mich vertan, auch bei 16000 Plus kommen zwischen 10.000 und 16.000 an, wir haben so 13.000, also ist das kein Grund für ein Sonderkündigungsrecht.

Mr Iron hat geschrieben:eher ne 12-monatige Grundgebührbefreiung auf Grund des noch so langen Telekom-Anschluss bis 2013 (meines Wissens allerding auch nur bei telefonischer Bestellung)
Allerdings auch nur die Grundgebühr für deinen Anschluss ohne Zusatzleistung (soll heißen, Telefon+ oder sonst irgend welche Zubuchungen musst du vom ersten Tag an bezahlen)


Wir bräuchten dann 2Play (TV über Sat) für 45 Euro/Monat.
Bei Online-Bestellung entfällt für Wechsler die komplette Gebühr für 6 Monate, auch mit Telefonplus steht da wenn man es auswählt.

Ich denke dann warten wir noch 6 Monate und wechseln dann. Aber lange geht das mit DSL 16.000 und 6 Familien PCs nicht mehr gut.

Matrix110 hat geschrieben:Das ganze muss also Parallel laufen einige Zeit, dafür gibt es auch die Freimonate (3 bzw. 6-12 mit Nachweis)

Heißt dass, die 3 Rufnummern sind einige Monate über Telekom und UnityMedia erreichbar, also jenachdem an welchem Anschluss die ISDN Anlage gerade hängt?

Matrix110 hat geschrieben:In den meisten Fällen kommt ein Techniker vorbei der Zugang zur Kabel Infrastuktur benötigt(Übergabepunkt/Verstärker/Dose(n) in der Wohnung) und das ganze dann wenn nötig erneuert/einmisst etc.

Muss die Leitung auch neu eingemessen werden, wenn ich das Koax-Kabel zwischen HüP und Multimediadose einmal verändere, also z.B. verlängern?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon Matrix110 » 19.02.2012, 01:04

Heißt dass, die 3 Rufnummern sind einige Monate über Telekom und UnityMedia erreichbar, also jenachdem an welchem Anschluss die ISDN Anlage gerade hängt?


Nein die Nummern sind bis zur Portierung noch bei der Telekom.
Die Portierung findet im Festnetz bei Vertragsende statt(Im Mobilfunk mit der TKG Novelle auch vorher). Also wenn der Vertrag am 1.6 ausläuft ist die Nummer idr. am 1 oder 2.6 über UM erreichbar.
Bei meinen Eltern wurde dies in der Nacht umgeschaltet irgendwann.

Muss die Leitung auch neu eingemessen werden, wenn ich das Koax-Kabel zwischen HüP und Multimediadose einmal verändere, also z.B. verlängern?


In der Theorie ja, in der Praxis ist das nicht erforderlich solange man nicht unbedingt 100m dazwischen packt und das Kabel/Verbindung vernünftig ist.
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon unity2020 » 19.02.2012, 18:11

im Handbuch der Fritzbox 6360 Cable steht
Die ISDN-Telefonanlage muss für den Einsatz an einem ISDN Mehrgeräteanschluss
geeignet sein.


Wie kann ich jetzt feststellen, ob ich diese anschließen kann?
Und im Moment bei der Telekom ist noch so ein Kästchen (Aufschrift NTBA) dazwischen.
Die Anlage selber (Euracom) ist über 10 Jahre alt.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon unity2020 » 19.02.2012, 18:25

habe grad das gefunden
http://www.unitymedia.de/service/index.html/faqs/2d9c4e91-4f64-4dbf-8e5a-17d20aa5eb05?contact_link=default
Wenn die Fritzbox also einen vorhandenen NTBA ersetzt, wird wohl ein Anschluss möglich sein.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.
unity2020
Übergabepunkt
 
Beiträge: 356
Registriert: 18.12.2011, 07:34

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon koax » 19.02.2012, 18:28

unity2020 hat geschrieben:Wie kann ich jetzt feststellen, ob ich diese anschließen kann?
Und im Moment bei der Telekom ist noch so ein Kästchen (Aufschrift NTBA) dazwischen.
Die Anlage selber (Euracom) ist über 10 Jahre alt.

Im privaten Bereich hat man im Prinzip keinen Anlagenanschluss, also hast Du wohl einen Mehrgeräteanschluss.
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0301285.htm
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3932
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Wechsel von Telekom reibungslos?

Beitragvon Douglas » 20.02.2012, 17:56

wir haben bei der Telekom 3 Rufnummern über ISDN, eine davon Fax und eben Internet nur 16.000
ich lach mich kaputt, :brüll: ich wäre mit 2000 zufrieden gewesen damals.
Deutsche sprache schwere sprache
Benutzeravatar
Douglas
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 86
Registriert: 29.03.2009, 12:52

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 51 Gäste