- Anzeige -

Rufnummernportierung 4 stellige Nummer

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Rufnummernportierung 4 stellige Nummer

Beitragvon frederik1975 » 06.11.2007, 12:54

Hallo!

Habe folgende Frage:

Gibt es, oder besser, kennt jemand ein Problem, bei Unitymedia einen neuen 3 Play Anschluss zu bestellen und dabei seine alte Telekom Rufnummer zu portieren?

Zur Sache: Mein Vater interessiert sich für einen neuen 3 Play Anschluss, hatte von Freenet, Telekom und so weiter die Sch. voll. Nun sieht die Sache so aus, dass er bei der Telekom noch eine alte, 4 stellige Rufnummer hat, die er in jedem Fall mitnehmen will. Laut "Portierungsstelle" von Unitymedia, die freundlicherweise von einem CallCenterMitarbeiter per Mail gefragt wurde, stellt das kein Problem dar. Ich hatte da nachgefragt, weil ich das mal gehört hatte, bei 4 stelligen Rufnummern gäbe es Probleme, weil die eingezogen werden würden.

Ich hab dann auch mal bei der Telekom nachgefragt. Klar, dass die vor einem Wechsel zu einem anderen Anbieter warnen. :smile: Dort hieß es, es könnte sein, dass die Nummer eingezogen wird, nachdem sie von der Telekom abgeschaltet wurde. Es läge am neuen Anbieter, die Nummer schnell zu sichern.

Heute hab ich noch bei der Bundesnetzagentur angefragt. Dort wurde gesagt, generell werden die kurzen Nummern in wenigen Jahren alle eingezogen werden, egal bei welchem Anbieter. Aber ein Wechsel wäre zu einem neuen Anbieter im Moment kein Problem. Aber: Es könnte sein, dass der neue Anbieter die Portierung einer Rufnummer ablehnt. Aus technischen Gründen. Dann wäre man an einen neuen Vertrag gebunden und hätte ein Problem. Daher meine Frage:

Kann das irgendjemand bestätigen? Kennt jemand so einen Fall, in dem Unitymedia die Portierung abgelehnt hat??

Danke schonmal für zahlreiche Antworten:-)
frederik1975
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 06.11.2007, 12:43

Re: Rufnummernportierung 4 stellige Nummer

Beitragvon Moses » 06.11.2007, 14:15

Es gibt wohl im Moment einige Fälle, in denen der Portierungsauftrag nicht ankommt... da muss man denen wohl ziemlich hinterherlaufen... überhaupt, wenn dein Vater mit dem Service nicht zufrieden war ist wohl eher der Wechsel zu UM kontraproduktiv... Wenn's technische Probleme gab (z.B. mit nem DSL Anschluss) könnte man den Wechsel trotzdem in Betracht ziehen... oder halt um etwas Geld zu sparen. Aber gerade beim Service bekleckert UM sich gerade nicht mit Ruhm ;)

Wenn UM selber sagt, dass sie die 4-stellige Nummer übernehmen, ist doch alles klar oder nicht? Außerdem hat man bei telefonisch oder über das Internet getroffenen Verträgen immer noch ein 14 tägiges Rücktrittsrecht, was man zur Not in dem Fall nutzen könnte... wobei 14 Tage da sehr knapp sind. Die Telekom lässt sich wohl sehr gerne viel Zeit dabei die Rufnummern freizugeben.
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Re: Rufnummernportierung 4 stellige Nummer

Beitragvon chris711 » 06.11.2007, 15:39

Hallo,

das ist überhaupt kein Problem. Bei meinem Schwiegervater haben sie sogar seine alte "3-Stellige" Rufnummer ohne Probleme portiert.

Wir sind zufrieden mit UM. Hatten bisher auch noch keine Ausfälle oder Probleme außer der großen Telefonstörung , die wohl alle Telefonanschlüsse betraf.
chris711
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 07.04.2006, 20:37


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 49 Gäste