- Anzeige -

HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon Hellspawn » 10.02.2012, 18:29

Hallo

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wird der UM HD Recorder auch an die Multimediadose angeschlossen. Richtig?
Muss dann der Recorder und das Modem an die gleiche Dose angeschlossen werden, oder kann man 2 Dosen haben?
Ich hätte gern das Modem in einem anderen Zimmer als den Recorder.
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon ernstdo » 10.02.2012, 20:34

Nein, muss nicht ...
Muss halt nur in dem anderen Zimmer schon eine funktionierende Dose vorhanden sein oder zumindest ein Kabel verlegt sein damit man sich vom UM Techniker eine weitere MMD installieren lassen kann.
Ist kein Kabel vorhanden sollte man sich (aus Kostengründen) überlegen das Kabel schon mal selbst an den passenden Punkt zu legen.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon Hellspawn » 11.02.2012, 23:21

Klasse, ich kann also mehrere MM Dosen haben und gleichzeitig benutzen, ja? In den betreffenden Zimmern sind schon "normale" Kabeldosen.
Ich nehme an, alles was über die erste Dose hinaus geht kostet extra? Wie teuer ist das etwa, eine weitere Dose tauschen zu lassen?
Und kann ich dann nach belieben hin und her stöpseln oder ist dann der eine Anschluss fest auf's Modem und dere andere auf den Recorder eingestellt?
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon ernstdo » 12.02.2012, 08:54

Wenn die anderen Dosen mit an den Verstärker angeschlossen sind, die Kabel i. O. sind, muss nur die Dose gewechselt werden. Aber das prüft und entscheidet der Techniker.

Hast Du denn schon Inet und Telefon und Recorder oder willst Du das noch bestellen?
Oder ggf. nur den Recorder zu 2/ 3 Play!?

Dann kannst Du Dir auch zwei Dosen kostenlos erneuern lassen bzw. wenn Du zusätzlich den Recorder bestellst auch für den kostenfrei eine MMD installieren lassen.

Bei vorhandenem 2/ 3 Play und Zubuchung des Recorders wäre es aber besser UM anzurufen und Bescheid zu geben das der Recorder nicht dort hin soll wo auch das Modem ist denn sonst wird Dir nur der HD Recorder mit einer "Weiche" zugesendet und kein Techniker vorbei geschickt.

Ich hatte hier ähnliches und es wurde die zweite Dose für den Recorder auch kostenfrei erneuert.

Ansonsten kostet es wohl 50€ wie man hier so liest, also inkl. Anfahrt und einmessen.

Kannst dann natürlich auch hin und her wechseln ....
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon ernie007_de » 12.02.2012, 09:33

Hallo,

mir hat UM ein Adapter geschickt das aus einer Normalen Dose eine MM Dose macht. Aufstecken fertig. Hatte den HD recorder bestellt ohne zu wissen, das man eine MM Dose am Recorder benötigt. Ein Anruf bei UM genügt.

Gruß ernie
ernie007_de
Kabelneuling
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.10.2008, 21:34

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon ernstdo » 12.02.2012, 10:03

Da muss man sich nicht mal einen Adapter von UM zusenden lassen wenn es nur darum geht den HD Recorder an eine einfache Antennendose anschließen zu wollen.
Das kann man auch mit solch einem Adapter.
Oder man nimmt ein vorgefertigtes Kabel, eine Seite F- Stecker andere Seite IEC (Koax) Kupplung.
So lange es noch kein VoD gibt nutzt das Modem im Recorder und der Rückkanal sowieso nix ...

Da der TO aber anscheinend ab und zu die Geräte in den Zimmern tauschen möchte benötigt er natürlich für das Modem den Rückkanal und somit eine MMD in jedem Zimmer in dem er vielleicht mal das Modem anschließen möchte ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon Hellspawn » 13.02.2012, 12:18

Super, vielen Dank für die vielen Infos.
Noch hab ich garnichts, da wir erst in ein paar Tagen umzehen, dort dann aber 3play bestellen werden.
Die Frage nach dem Tauschen war nur aus neugierde. Wichtig ist, dass Modem und Recorder nicht an der gleichen Dose hängen müssen und dabei auch keine (erheblichen) extrakosten entstehen.
Hellspawn
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 17.01.2012, 12:48

Re: HD Recorder und Modem zwingend an der gleichen Dose?

Beitragvon HariBo » 13.02.2012, 20:43

ernstdo hat geschrieben:Da muss man sich nicht mal einen Adapter von UM zusenden lassen wenn es nur darum geht den HD Recorder an eine einfache Antennendose anschließen zu wollen.
Das kann man auch mit solch einem Adapter.
Oder man nimmt ein vorgefertigtes Kabel, eine Seite F- Stecker andere Seite IEC (Koax) Kupplung.
So lange es noch kein VoD gibt nutzt das Modem im Recorder und der Rückkanal sowieso nix ...

Da der TO aber anscheinend ab und zu die Geräte in den Zimmern tauschen möchte benötigt er natürlich für das Modem den Rückkanal und somit eine MMD in jedem Zimmer in dem er vielleicht mal das Modem anschließen möchte ...


einen solchen Vorschlag würde ich mir überlegen, wenn VoD vom TE gewünscht wird
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste