- Anzeige -

Lohnt sich der Umstieg zu Unitymedia? (Wohn im Hochhaus)

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Lohnt sich der Umstieg zu Unitymedia? (Wohn im Hochhaus)

Beitragvon Matrix110 » 26.01.2012, 00:44

Nö, da man wie gesagt keinerlei Zugriff hat außer PPoE.
Die alice.box ist der WLAN Router den Alice verkauft/dazugibt, da ich aber ein Router besitze und ohne Vertragsbindung für die WLAN Homebox zahlen müsste hab ich nur das Modem (was ein kastrierter billig Router[ohne WLAN] ist) und da geht rein gar nichts :_(
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18

Re: Lohnt sich der Umstieg zu Unitymedia? (Wohn im Hochhaus)

Beitragvon Tuxtom007 » 29.01.2012, 01:36

Hallo,

Astra hat geschrieben:Achja ich habe momentan eine 16.000 Leitung und kriege maximal 10.000 (1,2 Mb/s)

Deswegen steht in den Verträgen ja auch immer "bis zu 16 MBit/s".
Ging mir genauso, in der alten Wohnung einen 16000er Anschluss gehabt von Arcor, lange zeit mit stabilen 12 MBit/s, dann ging der Ärger los, erst wurde runtergestuft auf 6 MBit/s, dann auf 3 Mbit/s, weils Kabelnetz nicht mehr hergab.

Zu deiner Fragen: die wird dir keiner beantworten können, da es von vielen Faktoren abhängt, z.b. der Qualität ders Kabelnetztes.

Ich wohne z.b. in einer Wohnanlage mir rund 120 Wohnungen auf 8 Häuser verteilt. Kabelmässig habe ich die vom Hausübergabepunkt am weitesten entferte Wohnung im hintersten Haus. Das Kabelnetz hier ist eine schlechter Scherz, die Leitungen gehen vom HÜP sternförmig zu jedem Haus durch die komplette Tiefgarage, dann auf Zwischenverstärker und weiter Unterverteiler dann auf Steigleitungen durch jeweils 3 Wohnungen und trotzdem habe ich meine 128 MBit.
Provider: UM 200/20 MBit-2play Premiumj, Fritbox UM 6490, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 1 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x Mikrotik MiniSwitche, AVM Fritz-Repeater 1750E, AVM PowerLan 1000

Bild
Tuxtom007
Übergabepunkt
 
Beiträge: 352
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Lohnt sich der Umstieg zu Unitymedia? (Wohn im Hochhaus)

Beitragvon hondologe » 29.01.2012, 17:05

Und warum ist das KAbelnetz bei euch dann ein schlechter Scherz? *dummfrag* es funktioniert doch ;) Solltest mal manche funktionierende Kabelinstallationen in den USA sehen :D
hondologe
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.02.2011, 12:40

Re: Lohnt sich der Umstieg zu Unitymedia? (Wohn im Hochhaus)

Beitragvon Astra » 06.02.2012, 16:12

albatros hat geschrieben:Ist in der Wohnung ein Kabelanschluss von Unitymedia vorhanden?


Ja, ein Kabelanschluss von UM ist vorhanden. (Wurde anfang des Jahres installiert)

Wenn ich in der Seite von Unitymedia die Verfügbarkeit überprüfen lasse, steht da dass das Produkt nicht verfügbar ist.

Was bedeutet dass denn genau?
Astra
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 23.01.2012, 22:31

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste