- Anzeige -

Portsperren bei UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Was haltet Ihr von den Sperren?

Voll in Ordnung. Sicherheit ist ein wichtiges Thema und beeinträchtigt mich ja auch nicht
16
19%
Voll in Ordnung. Aber warum weiss ich nichts davon? Sollte man schon *irgendwo* mitteilen
16
19%
Unverschämtheit. Ich brauche die Ports für xxx (bitte ein Beispiel posten bzw. erklären)
9
11%
Unverschämtheit. Brauche die Ports nicht, aber finde es aus Prinzip nicht in Ordnung.
39
46%
Kenne Ports und die Bedeutung nicht. Kann mich darum nicht äussern
1
1%
Kenne nur Port-Wein, also mir egal. *Prost*
3
4%
Ist mir egal / Keine Meinung zu
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 85

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 04.09.2016, 10:58

Ich würde das VPN Problem jetzt gerne temporär lösen, da ich befürchte, daß es noch ziemlich lange dauert, bis der Bug gefixt wird. AVM wird das ja wahrscheinlich noch relativ schnell machen, aber bis die geändert FW dann bei Unitymedia ausgerollt wird ......

Gibt es vielleicht irgendeine Möglichkeit, die Tunnel MTU mit einem zusätzlichen Parameter in der VPN config fix auf 1460 zu setzen, anstatt der automatischen Aushandlung beim Tunnelaufbau?

Dann würde der Tunnel ja laufen.
Ich habe da leider nichts entsprechendes gefunden.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 04.09.2016, 11:10

Eine weitere Möglichkeit, das Problem temporär zu lösen, wäre ja noch die MTU der Internetverbindung auf der IPV4 Box fest auf 1460 einzustellen. Leider kann man das unter der Oberfläche der Box nicht einstellen, die wird ja automatisch ermittelt.
Gibt es da eventuell eine Hintertür mit versteckten Befehlen oder eventuell per Telnet, um diesen Wert auf der Box von Auto auf 1460 fest zu ändern?


Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon SpaceRat » 04.09.2016, 12:07

Eine weitere Lösung wäre der schon erwähnte Raspberry Pi hinter der 6360, der dann mittels strongswan eine Verbindung zur 6490 aufbaut.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 04.09.2016, 13:43

Ja, das ist richtig.
Allerdings habe ich den Raspberry PI hinter der 6490 am Laufen und dort kann ich auf den Raspberry nicht verzichten.
In einen Zweiten für die 6360 möchte ich erst einmal nicht investieren, ausserdem bin ich mir auch nicht sicher, ob ich dann auch ein Telefoniegerät der 6490 auf eine Nummer der 6360 registrieren kann. Mit dem internen Tunnel der Boxen funktioniert das ja garantiert, hatte ich früher schon mal am Laufen im Telekom Netz.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon SpaceRat » 04.09.2016, 16:07

Andreas1969 hat geschrieben:Allerdings habe ich den Raspberry PI hinter der 6490 am Laufen und dort kann ich auf den Raspberry nicht verzichten.
In einen Zweiten für die 6360 möchte ich erst einmal nicht investieren,

Die Dinger kosten bei eBay Kleinanzeigen komplett zwischen 15 und 30 EUR.


Andreas1969 hat geschrieben:ausserdem bin ich mir auch nicht sicher, ob ich dann auch ein Telefoniegerät der 6490 auf eine Nummer der 6360 registrieren kann. Mit dem internen Tunnel der Boxen funktioniert das ja garantiert, hatte ich früher schon mal am Laufen im Telekom Netz.

Ich wüßte nicht, wieso das nicht gehen sollte.

Manchmal habe ich bei Dir den Eindruck, Dir sind die Probleme wichtiger als die Lösungen dazu ...
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2 / OpenATV 5.3@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2 / OpenATV 6.0@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.0
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Mega HD, Brazzers, XXL, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), Siemens S79H+S1+Telekom Modula+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 05.09.2016, 10:18

Jetzt nochmal so´ne blöde Frage:

Wenn ich jetzt bei der 6490 (IPV4) einen Lan-Port in den Bridge-Modus versetze, und dort einen Raspy anschließe,
würde der sich doch per PPP eine neue (zweite) öffentliche IPV4 per DHCP ziehen ???

Wenn ich dann auf dem Raspy einen LISP Server installiere (z.B. open LISP)
und zusätzlich auf dem Raspy per SIXXS eine IPV6 beziehe, müsste sich doch dann
über die LISP Funktion der 6360 (DSLITE) über IPV6 eine Verbindung zum Lisp Server auf dem Raspy herstellen lassen.
Wenn die Verbindung steht, kann ich mir diese 2te öffentliche IPV4 Adresse doch über LISP auf die 6360 holen ???

Dann hätte ich doch auf der 6360 eine echte eigene öffentliche IPV4 Adresse, die ich über diesen Umweg vom Anschluss der 6490 beziehe.

Würde das theoretisch funktionieren???
Dann wäre doch diese blöde DSLITE Geschichte vom Tisch und meine 3 Geräte auf der 6360 wären über eine
öffentliche IP erreichbar.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon hajodele » 05.09.2016, 10:26

Die Bridge tut absolut nicht.
hajodele
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3953
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 05.09.2016, 10:33

Schade, daß wäre eine feine Sache gewesen (wenn dieses Konstuktum laufen würde).

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon SpaceRat » 05.09.2016, 12:58

LISP würde schon funktionieren, nur nicht ganz so kompliziert, wie Du Dir das ausgeheckt hast.
Benutzeravatar
SpaceRat
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2614
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 05.09.2016, 13:23

Wenn es auch unkomplizierter geht, wäre das natürlich noch besser,
leider lässt folgende Tatsache das Unternehmen ja scheitern:

hajodele hat geschrieben:Die Bridge tut absolut nicht.



Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1718
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 52 Gäste