- Anzeige -

Portsperren bei UM

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Was haltet Ihr von den Sperren?

Voll in Ordnung. Sicherheit ist ein wichtiges Thema und beeinträchtigt mich ja auch nicht
16
19%
Voll in Ordnung. Aber warum weiss ich nichts davon? Sollte man schon *irgendwo* mitteilen
16
19%
Unverschämtheit. Ich brauche die Ports für xxx (bitte ein Beispiel posten bzw. erklären)
9
11%
Unverschämtheit. Brauche die Ports nicht, aber finde es aus Prinzip nicht in Ordnung.
39
46%
Kenne Ports und die Bedeutung nicht. Kann mich darum nicht äussern
1
1%
Kenne nur Port-Wein, also mir egal. *Prost*
3
4%
Ist mir egal / Keine Meinung zu
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 85

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 03.09.2016, 16:13

Ist es nicht, wenn das Modem auf der WAN Schnittstelle kein IPV6 kann, dann geht auch kein DSLite.
Ausserdemsteht da nicht " muss zwingend, sondern "sollte" können:

Geräte, die nicht der Spezifikation entsprechen, funktionieren möglicherweise nicht mit der vollen Leistung. Um die grundsätzlichen Voraussetzungen zu erfüllen, sollte Ihr Gerät:

• DOCSIS 3.0 kompatibel sein
• 24 Download- und 8 Upload-Kanäle haben
• IPv4 und IPv6 sowie Dual Stack Lite beherrschen
• und für Telefonie den SIP-Standard unterstützen
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1839
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Leseratte10 » 03.09.2016, 16:24

Das Modem spricht auf der WAN-Schnittstelle EuroDOCSIS. Und auf der LAN-Seite Ethernet. Wofür muss es da was von IP wissen (außer fürs Webinterface, was ja auch bei DS-Lite über IPv4 geht)?

Ja, da steht "sollte", und es kann eben sein, dass andere Geräte nicht mit der vollen Leistung oder eben auch gar nicht funktionieren, wenn sie eine der Bedingungen nicht erfüllen. Du hast einen DS-Lite Tarif, und egal was du anschließt, du wirst eine DS-Lite-Konfig bekommen, und dann kriegst du entweder Internet, oder bei inkompatiblem Gerät, kein Internet.

Schau mal in die *offizielle* Beschreibung (nicht irgendein Gelaber von UM) - https://www.unitymedia.de/content/dam/d ... ymedia.pdf - in Absatz 8.2. Da steht, dass Zugriff auf das IPv4-Internet über DS-Lite läuft. Wenn dein Gerät das nicht kann, kannst du halt keine IPv4-Seiten aufrufen. Ändert immer noch nix an deinem Tarif.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 03.09.2016, 16:47

Ja gut,
das DSLITE würde mich ja eigentlich gar nicht stören, da
ich an dem Anschluss eh keinen Server betreibe.
2 Sachen brauche ich nur, daß es für mich ein vollwertiger Anschluss wird:

1. Die sollen in Gottesnamen endlich PCP einführen
2. Die VPN Verbindung muss laufen

Und diese beiden Punkte lassen sich doch wohl technisch lösen, oder?

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1839
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Leseratte10 » 03.09.2016, 16:49

Bei Punkt 1 hast du recht, ja, PCP ist längst überfällig.

Aber für Punkt 2 kann Unitymedia gar nix wenn in der AVM-Firmware ein Bug ist. Könntest ihnen höchstens anlasten dass die Updates so lange dauern, aber die 06.50 wird ja anscheinend schon ausgerollt.
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 03.09.2016, 17:02

Allerdings wird das VPN Problem mit der 6.50 definitiv nicht behoben sein. Dann gäbe es schon längst Erfolgsmeldungen von Usern mit den 6490 Boxen auf DSLite.
Da ist die 6.50 ja bereits vor Monaten schon ausgerollt worden.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1839
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Leseratte10 » 03.09.2016, 17:10

Es gäbe Erfolgsmeldungen? Gibt es denn irgendwo Meldungen von Nutzern, dass das VPN von IPv4 zu DS-Lite mit der 6490 nicht funktioniert?
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 03.09.2016, 17:44

Ich weiß es aber!!!
Ich hatte ja vorher mal DSLITE auf der 6490 und die 6360 lief auf IPV4, da ging es ja auch nicht, selbiges Problem.

Allerdings war da noch nicht die 6.50 drauf, irgendwas mit 6.24 oder so.

Ich hatte die IP Varianten ja dann von Unitymedia tauschen lassen, da ich am Anschluss der 6490 zwingender das IPV4 brauche.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1839
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Leseratte10 » 03.09.2016, 17:52

Da hatte die 6360 ja auch noch ne alte, eventuell fehlerhafte Firmware.

Interessant wäre, "6490/6360, DS-Lite, 06.50" zu "andere Box, IPv4, 06.50+".
Leseratte10
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1275
Registriert: 07.03.2013, 16:56

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon Andreas1969 » 03.09.2016, 18:59

Um noch mal zum Thema zurückzukommen, ich habe jetzt mal den Paketverlauf zwischen der 6360 und der 6490 überprüft. Das sieht super aus, alles bis zu einer MTU von 1460 wird unfragmetiert übertragen.
Erst ab 1461 wird fragmentiert.

Das bedeutet also, das AFTR bzw. NAT auf Unitymedia Seite leistet seinen Dienst tadellos.

Wenn der Bug in der Fritte behoben ist, wird VPN zwischen den Boxen definitiv tadellos laufen.

Gruß Andreas
Andreas1969
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1839
Registriert: 05.03.2015, 08:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Portsperren bei UM

Beitragvon F-orced-customer » 03.09.2016, 19:23

:D
F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 531
Registriert: 11.09.2012, 12:54

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 15 Gäste