- Anzeige -

Welchen Router bekommt man ?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon goom » 21.01.2012, 11:31

Ich will zu Unitymedia wechseln. Beim Bestellvorgang kann man einen WLAN Router für 24,95€ mitbestellen. Aber ich finde keine Infos zu dem Router.
Kann mir jemand sagen welche Marke und welches Modell das ist ?
goom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.06.2011, 10:49

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon HariBo » 21.01.2012, 11:44

kommt auf die gebuchte Geschwindigkeit an,bis 64000 ist es der D-Link DIR 600, z. Zt. der 615 glaube ich, bei 128000 ist es der D-Link DIR 655.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon goom » 21.01.2012, 12:28

Die gebuchte Geschwindigkeit wir 32.000 sein.
Mir ist noch wichtig das ich das WLAN dann im ganzen Haus (2stöckig) auch nutzen kann, also die WLAN Stärke stark genug ist.

Habe öfter was von TP-Link Router (mit alternativer Firmware) gehört, sind die zu empfehlen ?
goom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.06.2011, 10:49

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon HariBo » 21.01.2012, 12:31

besser als der DIR 600 auf alle Fälle
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon goom » 21.01.2012, 13:15

Okay, danke erstmal für die Infos.

Aber eine Frage habe ich dann doch nochmal...

Man bekommt von UM das Modem kostenlos und könnte den Router dazukaufen (oder einen eigenen kaufen). Dann habe ich aber zwei Geräte die da rumstehen und Strom brauchen.
Gibt es Modelle die sowohl Modem und Router in einem sind (wie die Speedports) und für Kabel geeignet sind ?
goom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.06.2011, 10:49

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon Creep89 » 21.01.2012, 13:44

Die FritzBox 6360 Cable, die es beim Telefon Plus Paket gibt. Meiner Meinung nach aber ein eher bescheidenes Produkt, daher würde ich dir zur einem eigenen Router raten.
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:
Creep89
Kabelexperte
 
Beiträge: 225
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon goom » 21.01.2012, 14:03

Creep89 hat geschrieben:Die FritzBox 6360 Cable, die es beim Telefon Plus Paket gibt. Meiner Meinung nach aber ein eher bescheidenes Produkt, daher würde ich dir zur einem eigenen Router raten.


Das ist das einzige Gerät ? Na dann lohnt es sich ja nicht.
Welchen Router kann man denn nun empfehlen ? (neben dem TP-link)
goom
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 61
Registriert: 10.06.2011, 10:49

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon ernstdo » 21.01.2012, 14:30

Ich nutze seit ca. einem dreiviertel Jahr eine Fritzbox 7320, also die abgespeckte Version der 7390, und bin sehr zufrieden. Bei Ebay für etwas über 50€ geschossen.
Ist zwar 1&1 Branding aber das kann man entfernen und dann kann man die FB auch gut am Kabelmodem nutzen.
Hat zwar nur zwei GBit LAN Anschlüsse (effektiv nachher nur noch einer weil einer fürs Kabelmodem benötigt wird) und keine Festnetzfunktion aber sonst alles gut.
Hilfreich sind die beiden USB Anschlüsse und die Möglichkeit einen UMTS Stick an einem von beiden zu nutzen.
Gestern einen Inet Tel. (TV) Ausfall gehabt (nach über zweieinhalb Jahren mal wieder ein Ausfall, wieder Bauteil im Straßenverteiler defekt, wurde aber innerhalb von ca. 7 Std. behoben) eben den UMTS Stick dran gestopft und mit allen Geräten weiter gesurft und telefoniert.
Der Mediaserver funzt auch gut mit meinem BD Player und die VoIP Telefonie auch bestens.
Telefonie mit einem Speedphone 300 funzt auch gut, Internetradio Mail RSS nutzbar.
Faxempfang und versenden über Internettelefonie funzt auch sehr gut.
Im Internet wird oft geschrieben das die 7320 nur 150 Mbit WLAN kann aber das stimmt nicht, meine 300 Mbit WLAN Adapter verbinden sich auch mit 300 Mbit.
2,4 GHz funzt bei mir auch ohne Probleme trotz im Schnitt 12 (gerade aktuell findet die FB 19!) weiterer WLAN Netze.
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon piotr » 21.01.2012, 19:32

Bei 32000 sind die Router nicht zu empfehlen, die im WLAN nur das 802.11g koennen.
Mit 802.11g wirst Du kein 32000 ueber WLAN erreichen, dort ist bei max ca 23000-25000 Schluss.
Bsp-Router mit 802.11g:
- aeltere Fritzbox-Modelle wie z.B. die 7050, 7112, 7113, 7141, 7170, 3170.
- D-Link DIR-300, den UM bei 16000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.
- Netgear WGR614, den UM bei 16000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.

Bei 32000 sind die Router auch nicht zu empfehlen, die zwar 802.11n aber das nur mit max 150 Mbit/s brutto koennen.
Bei 802.11n 150 Mbit/s brutto handelt es sich um die Sparvariante des 802.11n. Es wird nur mit einer Antenne gefunkt und damit faellt der Vorteil der beim 802.11n eigentlich ueblichen Mehrantennentechnik (MIMO) weg (weniger Reichweite v.a. im Gebaeude).
Es wird beim 802.11n 150 Mbit/s brutto auch nur im 2,4 GHz gefunkt. Das 2,4 GHz ist aber leider bei vielen ueberlastet.
Bsp- Router 802.11n mit max 150 Mbit/s brutto:
- TP-Link WR740ND, WR741ND
- D-Link DIR-600, den UM bei 32000 und 64000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.
- Netgear WNR1000, den UM bei 32000 und 64000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.


Empfehlenswert sind die Router die das WLAN mit 802.11n mit min 300 Mbit/s brutto gleichzeitig (simultan) im 2,4 und im 5 GHz koennen.
Damit kannst Du im Falle des ueberlasteten 2,4 GHz das WLAN fuer Deinen PC/Laptop im oft leeren 5 GHz betreiben und kannst aber auch gleichzeitig WLAN fuer die Geraete die nur 2,4 GHz koennen (viele Smartphones und Spielkonsolen) haben. Dein PC/Laptop muss fuer 5 GHz auch geeignete 5GHz WLAN-Hardware haben.
Bsp:
Netgear WNDR3400, WNDR3700, WNDR3800, WNDR4000 und WNDR4500.
Linksys E-3000, E-3200, E-4200
TP-Link WR2543ND
Kosten: ab ca 70 Euro aufwaerts (neu).
Wenn es hier eine Fritzbox sein muss: Nur die 7390 kann das (Kostenpunkt: neu um ca 200 Euro).


Funktionieren koennen auch die Router, die das WLAN zwar mit min 300 Mbit/s brutto koennen, das aber nur im Entweder-Oder-Betrieb. Entweder im 2,4 oder im 5 GHz.
Dazu zaehlen einige Fritzbox-Modelle: 3270, 7270, 7330, 7570, 3370, 6360


Funktionieren koennen auch die Router, die das WLAN zwar mit min 300 Mbit/s brutto koennen, das aber nur im 2,4 GHz.
Bsp:
-TP-Link WR841ND, WR842ND, WR941ND, WR1043ND
- Fritzbox 7320.
- D-Link DIR-615, den UM auch bei 32000 und 64000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.
- D-Link DIR-655, den UM nur bei 128000 gegen eine Installationsgebuehr von ca 25 Euro verteilt.


Die von UM verteilten Router sind nicht Dein Eigentum, sie muessen nach Vertragsende zurueckgegeben werden.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Welchen Router bekommt man ?

Beitragvon highspeed2000 » 21.01.2012, 21:54

habe ne 32000 leitung von unitymedia und billigen standardrouter von netgear. bin hauptsächlich über wlan im internet.
jetzt könnte ich über einen kollegen günstig an einen netgear n900 kommen und überlege mir auch zuzuschlagen.
würde das an der performance im wlan ändern? surfe meistens mit dem samsung galaxy tab im netz.
wie siehts mit dem motorola modem aus, was an dem router hängt? muss ich das auch austauschen um auf die geschwindigkeit zu kommen?
highspeed2000
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 21.01.2012, 21:45

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 13 Gäste