- Anzeige -

Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon dexX » 12.01.2012, 18:02

Hey,

in den nächsten Tagen werde ich in eine neue Wohnung ziehen, die erfreulicherweise laut Onlineauskunft auch eine Internetverbindung mit 128 mBit/s bietet. Leider kenne ich mich mit der ganzen Kabeltechnik nicht wirklich gut aus und bin mir jetzt nicht sicher, ob wir dort eine Kabelanschlussdose haben oder nicht. Folgende Anschlussdose befindet sich an der Wand, allerdings vermute ich schon (es ist eigentlich offensichtlich ._.), dass es sich dabei um altes Antennenkabel handelt, aber die Hoffnung stirbt zuletzt und immerhin sieht es so ähnlich aus wie die Kabelbuchsen.

Bild Bild

Dieser Kasten befindet sich im Keller. Ich wohne allerdings im vierten Stock und laut Servicehotline ist das Haus auch mit dem Kabelnetz verbunden, allerdings sagte man mir, dass ich die Hausverwaltung kontaktieren müsste, um nachträglich ein Kabel legen zu lassen, falls keins vorhanden ist. Diese habe ich bisher noch nicht erreicht...

Bild


Liebe Grüße
dexX
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2012, 17:46

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Reinhold Heeg » 12.01.2012, 18:27

Hallo und willkommen im Forum, dexX
Auf dem Kasten (das Ding nennt sich Hausübergabepunkt oder kurz HÜP) auf dem letzten Bild ist ein Aufkleber, dass der Rückweg eingemessen ist. Ob die Dose, die man auf den beiden anderen Bildern sieht, mit dem HÜP verbunden ist, musst du erstmal herausfinden. Auf jeden Fall müsste die jetzt vorhandene Dose gegen eine Multimediadose ausgetauscht werden, um 1/2/3Play nutzen zu können. Das kann nur, wie schon gesagt, die Hausverwaltung sagen. Auf jeden Fall ist das mit dem eingemessenen Rückweg (unerlässlich für Internet und Telefon via Kabel) schonmal ein gutes Zeichen. Vielleicht hat ja schon Jemand im Haus Telefon und/oder Internet bei UM geordert und nutzt es schon. Vielleicht muss nach dem Anschluss bei dir nochmal neu eingepegelt werden, damit sich das Signal bis zu dir im 4. Stock nicht totläuft.
Aber frag erstmal, ob die Dose mit dem HÜP verbunden ist, dann sehen wir weiter.
Gruß
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon dexX » 12.01.2012, 18:37

Reinhold Heeg hat geschrieben:Hallo und willkommen im Forum, dexX
Auf dem Kasten (das Ding nennt sich Hausübergabepunkt oder kurz HÜP) auf dem letzten Bild ist ein Aufkleber, dass der Rückweg eingemessen ist. Ob die Dose, die man auf den beiden anderen Bildern sieht, mit dem HÜP verbunden ist, musst du erstmal herausfinden. Auf jeden Fall müsste die jetzt vorhandene Dose gegen eine Multimediadose ausgetauscht werden, um 1/2/3Play nutzen zu können. Das kann nur, wie schon gesagt, die Hausverwaltung sagen. Auf jeden Fall ist das mit dem eingemessenen Rückweg (unerlässlich für Internet und Telefon via Kabel) schonmal ein gutes Zeichen. Vielleicht hat ja schon Jemand im Haus Telefon und/oder Internet bei UM geordert und nutzt es schon. Vielleicht muss nach dem Anschluss bei dir nochmal neu eingepegelt werden, damit sich das Signal bis zu dir im 4. Stock nicht totläuft.
Aber frag erstmal, ob die Dose mit dem HÜP verbunden ist, dann sehen wir weiter.
Gruß
Reinhold


Danke, das klingt für mich sehr positiv!

Dass die Dose ausgetauscht werden müsste war mir bewusst, allerdings weiß ich bisher nicht, ob es sich überhaupt um eine Kabeldose handelt. Ich habe mich sehr gewundert, weil lediglich ein Kabel von unten kommt/nach unten geht und eins nach oben und deshalb angenommen, diese hätte nichts mit Kabel zu tun, weil mehrere Kabel benötigt werden? Oder ist es so, dass ein Kabel von Wohnung zu Wohnung führt und die Dose lediglich dafür sorgt, dass daraus drei Anschlüsse werden?
dexX
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2012, 17:46

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Reinhold Heeg » 12.01.2012, 18:52

Was wir da sehen, ist eine sogenannte Durchgangsdose. Wenn die Hausverkabelung in Baumstruktur aufgebaut ist, dann geht EIN Kabel aus dem HÜP weiter zu einem Hausanschlussverstärker (HAV) und dann weiter von Stockwerk zu Stockwerk. In jedem Stockwerk sitzt dann eine Durchgangsdose, die dann einen Ein- und Ausgang hat. Der Ausgang führt dann zum nächsten Stockwrrk usw. Die letzte Dose muss dann mit einem Abschlusswiderstand abgeschlossen werden, sonst gibts Probleme und die letzte Dose penetriert das Signal in die Gegend. Es werden also alle Signale, egal ob für analoges oder digitales Kabel, Internet und Telefon über EIN Kabel Übertragen. Die angeschlossenen Dosen dröseln alles wieder auf die angeschlossenen Geräte auf. Aus der mit Radio bezeichneten Buchse kommt UKW-Radio (jaaaa, das gibts auch im kabel, meist so um die 30 Programme), aus der mit TV bezeichneten Buchse kommen analoge und digitale Signale für Fernseher und/oder Digitalreceiver und aus der Datenbuchse kommen die Signale für das Kabelmodem bzw. für den von UM angebotenen HD Recorder.
Gruß
Reinhold
Reinhold Heeg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 505
Registriert: 26.04.2009, 13:43

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Bastler » 12.01.2012, 19:03

Glaube nicht, dass das eine Kabeldose ist...
Allein schon die Tatsache, dass die Dose zwei Buchsen hat und nicht wie üblich einen Stecker und eine Buchse (oder auch "Männlich und Weiblich" :zwinker: ) ist ein ziemlich klares Zeichen dafür, dass es sich um eine (steinzeitliche) Dose der alten Antennenanlage handelt.

Wobei das natürlich Elektro-Pfuscher nicht zwangsläufig daran hindert, darüber auch Kabelfernsehen laufen zu lassen, alles schon gehabt.


@ Reinhold
Die letzte Dose muss dann mit einem Abschlusswiderstand abgeschlossen werden, sonst gibts Probleme und die letzte Dose penetriert das Signal in die Gegend.

Tut sie nicht, wenn der Widerstand fehlt. Dafür tut sie dann was anderes unerwünschtes (Stichworte: Reflexionen, Stehwelle).
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
 
Beiträge: 5243
Registriert: 11.11.2007, 13:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon dexX » 12.01.2012, 20:06

Nun gut. Das muss ich wohl ziemlich sicher weiter überprüfen lassen.

Wer gibt UM eigentlich den Auftrag, die Installation im Haus vorzunehmen, falls es tatsächlich keine Kabeldose ist? Die Hausverwaltung oder ich?
dexX
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2012, 17:46

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Dinniz » 12.01.2012, 20:11

Bei Erteilung des 1, 2 oder 3play Auftrages wird ein Techniker geschickt der alles installiert.
Wenn du dich jetzt schon um den Zugang zum ÜP / Verteilung (ggf Strom und Potenzialausgleich) / Kabelweg (Kamin [ggf. FREIGABE BESORGEN], Leerrohre etc) sorgst und bei der Terminvergabe auf eine mögliche nötige Zuleitung hinweist, wird es in der Regel sofort mitgemacht
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon dexX » 13.01.2012, 01:53

Bastler hat geschrieben:Glaube nicht, dass das eine Kabeldose ist...
Allein schon die Tatsache, dass die Dose zwei Buchsen hat und nicht wie üblich einen Stecker und eine Buchse (oder auch "Männlich und Weiblich" :zwinker: ) ist ein ziemlich klares Zeichen dafür, dass es sich um eine (steinzeitliche) Dose der alten Antennenanlage handelt.


Ich hab' mir die Bilder gerade noch mal in Ruhe angeschaut. Für mich sieht das schon sehr nach Stecker und Buchse aus. Hier sieht man's noch mal besser.

Bild

Wenn ich das jetzt z.B. hiermit vergleiche, ist die Ähnlichkeit zu erahnen. Kann jemand vielleicht anhand der sichtbaren Anschlusskabel Rückschlüsse ziehen? Also Rückschlüsse in Bezug auf "Kabelfähigkeit", nicht wegen Männlich/Weiblich.

Bild

Was mich aber auch etwas wundert.. bei den ganzen Bildern hier im Forum hängen viele Sachen am HÜP, bei mir kommt allerdings nur das dicke schwarze Kabel rein und das ein Weißes verlässt die Box, geht allerdings in einen Nebenraum, den ich noch nicht besichtigen konnte. Möglicherweise sind dort ja auch die Verstärker (... ^^) usw. verstaut. Ich folgere daraus, dass evtl. noch niemand in diesem Haus einen Kabelanschluss hat?

Ich weiß, dass so oder so kein Weg an der Hausverwaltung vorbei führt, aber am liebsten würde ich jetzt direkt mit guter Stimmung bestellen und hoffen, dass alles reibungslos auf Anhieb funktioniert. Ein Graus, wenn ich mir vorstelle, dass ich noch lange auf Internet warten müsste + das ganze Drum-Rum.. =D
dexX
Kabelneuling
 
Beiträge: 10
Registriert: 12.01.2012, 17:46

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Dinniz » 13.01.2012, 09:40

Der Herr Bastler meinte mit seiner Aussage, dass die alten Kathreindosen zum Grossteil an alten Dachantennen angeschlossen sind.
Von Aussen sehen diese natürlich wie normale TVDosen aus.

Ich denke schon das jemand KabelTV bzw Internet vom UM hat, da am ÜP ein Kabel rausgeht und ein neuerer Aufkleber dort angebracht wurde
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10371
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelanschluss vorhanden? Unsicher

Beitragvon Moses » 13.01.2012, 10:04

Hast du zufällig nen Fernseher? Den könntest du einfach mal an die Dose hängen und gucken, ob irgendwo ein analoges TV Signal rein kommt... nicht? Oder ein Radio mit Antennen eingang (wobei das dann immer noch eine terrestrische Antenne sein kann, oder? Aber die Frequenzbelegung könnte anders sein).
Moses
Moderator
 
Beiträge: 7262
Registriert: 06.03.2007, 16:49
Wohnort: Bonn

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chrisl, Yahoo [Bot] und 24 Gäste