- Anzeige -

Backbone

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Backbone

Beitragvon moeglasfaser » 03.01.2012, 12:21

Hi , bin neu hier und wollte fragen ob Jemand weiß ob Unitymedia seinen Traffic ausschließlich über das Wingas glasfaserbackbone routet oder gibts da noch andere Backbones die von UM benutzt werden ?
Quelle http://www.wingas.de/lwl_unitymedia.html
Auf alle Aussagen KEINE GEWÄHR .
moeglasfaser
Kabelneuling
 
Beiträge: 30
Registriert: 03.01.2012, 12:04

Re: Backbone

Beitragvon Dringi » 03.01.2012, 20:07

UM hat (auch) eigene LWL-Strecken. Dürfte wohl der Hauptteil sein.
Als wir in den 1980er-Jahren von der Bundespost Kabel-TV bekommen sollten, sollten wie 600DM bezahlen, damit wir Kabel bekommen.
Wurde dann aber auf 0 DM gesenkt, weil wir Teil des Glasfaser-Pilotprojektes waren. Müsste OPAL sein und dürfte im Rahmen des Kabelnetz-Verkaufs auch an UM gegangen sein.
Das Kabel läuft 100 Meter von unserem Haus unter dem Gehweg der dörflichen Hauptstraße durch.
Bild Bild
Dringi
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1229
Registriert: 16.01.2010, 22:04

Re: Backbone

Beitragvon Matrix110 » 04.01.2012, 01:56

Unitymedia nutzt keinen "Wingas Backbone" da dieser nicht existiert.

Wingas hat wie viele andere Infrastruktur Anbieter(Gas/Wasser/Strom/Deutsche Bahn) schon frühzeitig Glasfasern mit verlegt(oder bei Gas nachverlegt durch die Gasleitung), um selbst darüber zu Kommunizieren und teilweise einfach weil die Kabel so billig sind und man die Erde eh aufmachen musste und man daran dachte dass man die überflüssigen Fasern später vermieten kann.

Genau das macht auch Wingas, Unitymedia mietet diese sog. Dark Fibres, um Strecken mit Glasfaser zu überbrücken, wo selbst keine Glasfaser seitens Unitymedia vorhanden ist, so muss nur bis zum Übergabepunkt seitens UM Glasfaser verlegt werden(oder wieder in Form von Dark Fibres gemietet werden von z.B. den Stadtwerken), der Backbone ist aber der "Unitymedia Backbone" mit deren Hardware betrieben.
Genauso arbeiten sehr viele andere Backbone Betreiber, nahezu kein Backbone kommt ohne gemietete/gekaufte Dark Fibres aus, da niemand es stemmen kann mehrere tausend KM Glasfaser durch die Republik zu ziehen(mal von Telekom/Vodafone/Telefonica/Versatel und einigen anderen abgesehen, aber selbst diese verwenden vorher eingekaufte/angemietete Fasern)
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2345
Registriert: 20.12.2008, 16:18


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste