- Anzeige -

Fritz 7390 Und Telefon PLUS

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon loooseer » 27.12.2011, 22:56

Nicht Kaffee, sondern Schnaps :)

Aber solange ich keine Erklärung bekomme warum man Tel plus nicht über das Cisco 3212 laufen lassen kann, will ich das nicht so ganz glauben.

Jeder schreibt mir es geht nicht, nur keiner mal warum?
loooseer
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2011, 13:59

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon Dinniz » 27.12.2011, 23:00

Weil Unitymedia es "DAU"-Freundlich mit einer FB6360 bündeln .. finde dich damit ab.
Es gibt nur sehr sehr wenige Ausnahmen und alte Konstellationen die noch eigene FritzBoxen zulassen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon loooseer » 28.12.2011, 00:04

Das ist eine Erklaerung. Naja da bleibt nur das Akzeptieren und direkt wieder kuendigen :)
Danke fuer eure Antworten
loooseer
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2011, 13:59

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon Bredi » 28.12.2011, 10:37

moins,
ob man nun eine 6360 oder ein Cisco benutzt ist eigentlich egal, beides sind Modems, die 6360 eben eines mit etwas mehr Features.
Ich nutze die 6360 für Telefon/Fax und habe meine 7390 dahinter gehängt als Client.
So läuft mein Lan/Wlan mit eigenem IP-Bereich an der 7390. Die VOIP Nummern könnte ich auch über die 7390 laufen lassen, aber mir reicht fürs Telefonieren die 6360. Die 7390 ist in der 6360 Firewall als Exposed Host eingetragen und verwaltet so das Lan eigenständig.

2 Router zu betreiben sieht auf den 1. Blick unnötig aus, ist aber irgendwie egal. Bei der 6360 kann man das Wlan abschalten (taugt eh nicht viel) und fürs telefonieren kann man sich aussuchen, welche Telefonnummer über welche Box geht. Ich habe eine Nummer in der 7390 eingetragen und nutze diese für mein Samsung Galaxy, ist aber mehr eine Spielerei.
Bei mir hat Internet/Netzwerk Priorität und solange die 6360 den Internetverkehr sauber durchlässt, ist es mir egal ob das Modem mit Cisco oder AVM beschriftet ist.
Die Firmware der 6360 wird AVM nie wirklich optimieren können, weil die Möglichkeit für Betatests bei UnityMedia nicht gegeben ist. Aber das sieht man ja auch bei den Receivern von Unity, ich bleibe bei meiner Dreambox.
Bredi
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 83
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon koax » 28.12.2011, 11:28

loooseer hat geschrieben:Ich raff, bzw glaube ich nicht, das TEl Plus nicht über deren Cisco 3212 nicht geht.
Ist wahrscheinlich eher eine Frage ob die das wollen.

Telefon + ist das "ISDN"-Feature von Unitymdia. Technisch handelt es sich statt des im "normalen" Anschluss entaltenen Voice over Cable (VoC), einer Variante von Voice over IP (VoIP), um klassisches VoIP, also das, was man gemeinhin unter "Internettelefonie" versteht. Die Verbindung läuft bei VoC in einem eigenen Adressraum von UM, bei VoIP des Telefon + im öffentlichen Adsressraum des Internet.

Das ISDN-Feature wird in einer Telefonanlage beim Kunden realisiert, d.h. die Telefonie die übers Internet ankommt, wird dort auf analoge ud einen S0-Anschluss (ISDN) umgesetzt. Um dieses Feature anbieten zu können, muss Unitymedia also die erforderliche Hardware mitliefern. Sie ist Bestandteil des Vertragspakets. Diesbezüglich hat sich Unitymedia für die Fritzbox 6360 entschieden, da diese auf praktische und für die überwiegende Zahl der Kunden wohl attraktivste Lösung eines Gerätes statt eines Geräteparks dieses Feature implimentiert. Den Normalkunden beschäftigt halt nicht die Vorliebe für ein bestimmtes Gerät sondern es gibt für ihn nichts Schrecklicheres als mehrere Geräte mit Kabelgewirr an der Wand. Das ISDN-Feature kann halt nur mit einem Gerät beim Kunden angeboten werden und somit muss UM auch für den Support dieses Features geradestehen. Würde UM seinen Kunden die Wahl des Endgerätes überlassen, hätten sie andauernd Supportprobleme mit einer Vielzahl von Geräten zu lösen, was die Supportkosten in die Höhe treiben würde.

Da beim Internet über das Kabelnetz der persönliche Zugang ausschließlich über das individuelle Kabelmodem realisiert wird, kannst Du auch nicht ein beliebiges anderes Kabelmodem nehmen. In Deinem Fall ist nach der Tarifumstellung das Kabelmodem der Fritzbox fest mit Deiner Zugangsberechtigung verbunden. Das ist keine Schikane von UM sondern eine technisch bedingte Unabdingbarkeit.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon loooseer » 29.12.2011, 11:37

Danke für die ausfühlichen Erklärungen.


AVM selber hat auch eine Anleitung für Fritz hinter FritzBox
http://service.avm.de/support/de/SKB/FR ... lefonieren


Laut AVM selber könnte ich auch die Variante nehmen mit den 2 Leitungen, wäre kein Problem.

Und demnächst werden die Funktionen der 6360 fast mit denen der 7390 gleich gesetzt. Nur die Repeaterfunktion würde die 6360 nicht bekommen aus technischen Gründen.

Den Zeitpunkt konnten die mir nur nicht nennen, da alle Aktualisierungen von den Anbietern bestiommt werden.


Guten Rutsch ins neue Jahr @ all
loooseer
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2011, 13:59

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon koax » 29.12.2011, 13:10

loooseer hat geschrieben:Laut AVM selber könnte ich auch die Variante nehmen mit den 2 Leitungen, wäre kein Problem.

Das musst Du aber mal näher erklären. Was ist kein Problem?
Natürlich ist es kein Problem, eine Fritzbox 7390 hinter das Cisco-Modem zu stecken und weiterhin die Telefone an das Cisco-Modem anzuschließen.
Auch ist es kein Problem, nur 1 Telefon an das Cisco-Modem anzuschließen und an den anderen Telefonport die Fritzbox mit ihrer Telefonie.

Was aber nicht geht ist, beide Telefonports des Modems mit der Fritzbox zu verbinden und die Telefonie ausschließlich mit der Fritzbox zu realisieren, d.h. alle Telefone an der Fritzbox anzuschließen. Die Fritzbox hat nur 1 analogen Telefoneingang und kann keine 2 analogen Leitungen verwalten.
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 3931
Registriert: 09.12.2007, 11:43
Wohnort: Köln

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon loooseer » 30.12.2011, 00:18

Laut Aussage von AVM ist das kein Thema. Fritzbox wie bei einer Nummer anschliessen und die 2te Nummer würde auch funktionieren.
Bei ISDN funktioniert das ja auch.
Es kommt ja alles über eine Leitung, die Kabelleitung.

Ich kann das nicht besser erklären, hatte ihm mein Problem geschildert und die Antwort am Ende bekommen, das es geht.
Der Mitarbeiter von UM sagte ja auch es würde gehen. Das war ja eigentlich seine Idee
loooseer
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2011, 13:59

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon Dinniz » 30.12.2011, 00:24

Die verwechseln da was .. ISDN ist natürlich etwas anderes .. 2 Leitungen wäre 2x Analog .. in die FB kannst du nur eine seperate einspeisen.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW

Re: Fritz 7390 Und Telefon PLUS

Beitragvon loooseer » 31.12.2011, 02:16

Ich habe heute mal getéstet die 7390 hinter die 6360 zu hängen.

Fast alles wunderbar.
Ich habe die Telefonnumern so eingerichtet wie in dem Link von AVM.
Funktionierte echt gut.


Aber 2 Fragen habe ich noch dazu.
Kann man die Telefonnummern irgendwie nur in die 2te Fritzbox eintragen?

Und was habe ich falsch gemacht.
In der fritzbox "A" 6360 habe ich alle ports weitergeleitet an Fritzbox "B" 7370
Nur wenn ich dann in der Fritzbox B HTTP, Port 80 weiterleite an meinen Satreciever funktioniert das nicht.

Über meine dyndns Adresse lande ich dann immer nur auf dem FritzBox Login der fritzbox B und nicht auf dem webinterface vom reciever.
Die dyndns aktivierung musste ich natürlich in der box a aktivieren

Nur irgendetwas scheine ich falsch zu machen.

Hat jemand von euch vllt eine Idee
loooseer
Kabelneuling
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.12.2011, 13:59

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot], Google [Bot] und 84 Gäste