- Anzeige -

Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon sebr » 04.02.2012, 01:33

Keine Ahnung ob das schon jemand bemerkt hat, aber auf der Supportseite der Box http://fritz.box/html/support.html gibt es mit der neuen Firmware einige neue Einstellungsmöglichkeiten: Fehlerberichte automatisch an AVM senden und auch "Automatisches Abrufen der Support-Daten durch den Dienstanbieter zulassen". Sollte das die Option sein um TR-069 zu deaktivieren?!
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon Ralph735 » 04.02.2012, 10:25

Moin,

eben hat sich mein Fritz Fon MT-F mit einem neuen Update gemeldet, auf Version 01.02.67........
Sehe keinen Unterschied.....

Hab es gefunden:

Changelog 2.67:

Feature: Popup "Hinweise" schneller
Feature: Ereignisstartbildschirm optimiert
Feature: Timout bis zum Dimmer der Display-Bel. auf 40 s verdoppelt
Bugfix: Lauftextfehler behoben
Bugfix: Ereignisstartbildschirm bleibt nicht mehr stehen
Bugfix: Anzeige und Aktivierung des "Optionen" Softkeys für übernahme/mithören eines Rufes auf dem TAM

Neuer Startbildschirm "Ereignisse":

Bild
AV: Onkyo TX-NR906, DVD: Onkyo DV-SP506, CD: Philips CDR770, Kabel: Horizon, TV: Philips 55PFS8159, LS Front: Canton Ergo RCL, Center: Canton CM502, Rear: Nubert nuBox 311, Remote: Harmony One; Thorens TD 318 m. 2M blue.
Ralph735
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 91
Registriert: 17.12.2008, 12:32
Wohnort: Bruchköbel / Hessen

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon ox_eye » 04.02.2012, 21:34

Wie komme ich zu dem Ereignisbildschirm? Bei mir blinkt immer nur das Briefsymbol, aber auf dem Bildschirm sieht es aus wie immer.

Edit: Sorry, hat sich erledigt. Habe es unter den Einstellungen gefunden.
ox_eye
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 50
Registriert: 08.03.2009, 17:36

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon whale » 08.02.2012, 16:57

OK, jetzt noch einmal im richtigen Thread:
Seit dem Update meiner Fritz!Box auf die neue Firmware 85.05.09 im Januar habe ich das Phänomen, dass während Uploads (z.B. Backup auf Online-Festplatte) der Downstream komplett zusammenbricht. D.h. dass z.B. keine Internetseite oder andere Dienste (Mailserver, Skype, etc.) mehr erreichbar sind, auch die normale Telefonie bricht zusammen bzw. dauert es nach dem Wählen minutenlang, bis es beim Gegenüber klingelt. Bei der alten Firmware wurde der Downstream zwar langsamer, blieb aber weiter nutzbar.
Meine erste Reklamation beim Helpdesk wurde relativ brüsk abgebügelt: Man habe die Leitung durchgemessen und keinen Fehler festgestellt, ich sollte mich doch an die teure Technik-Hotline (99ct/min) für Probleme mit eigenem Equipment wenden. Es gäbe auch sonst keine Reklamationen dieser Art.
Ich habe das Phänomen jetzt die letzten Wochen noch weiter beobachtet und werde noch einmal reklamieren, davor die Frage in die Runde: Gibt es hier Nutzer, die ein ähnliches Phänomen beobachtet haben?

Danke und Gruß,
Markus
whale
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2012, 14:17

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon mrichwin » 08.02.2012, 17:37

Hi,

ich habe vermutlich dasselbe Problem, bei hohen Transfermengen (oder -raten? weiß ich nicht) stürzt die Box komplett ab, nur ein Neustart per Stecker ziehen hilft. Und das Problem taucht erst seit der 85.05.09 auf, dann aber mit schöner Regelmäßigkeit. Ich habe die Box allerdings noch nicht so lange, als dass ich wirklich erschöpfende Erfahrungen zum Betrieb "vorher" habe.

Ich habe dazu bei AVM ein Ticket offen, die Vermutung liegt derzeit (nach meiner Recherche hier im Forum) auf einem instabilen Netzteil, was AVM durchaus nicht verneint. Aktuell soll ich noch Daten an AVM liefern, mal sehen, ob ich das heute abend hinbekomme.

Es braucht sich ja bei knapp ausgelegtem Netzteil nur das Energiemanagement verändert zu haben - und das hat es in irgendeiner Weise, denn laut Selbstauskunft verbraucht die Box jetzt im Normalbetrieb weniger Energie als vorher...

Gruß
Matthias
mrichwin
Kabelneuling
 
Beiträge: 1
Registriert: 29.01.2012, 21:04

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon sebr » 10.02.2012, 14:47

Eigentlich ist mit der 85.05.09 der Energieverbrauch gesunken. Irgendjemand hier im Forum hatte sogar mal nachgemessen. Außerdem zeigt auch der Energieverbrauch geringere Werte al mit alter Firmware an, wobei das aber auch nur andere Skalierung sein kann. Und man merkt es deutlich am WLAN: Reichweite ist wesentlich geringer geworden!
Aber ein Test mit anderem Netzteil kann nicht schaden. Auf die Maße und Polarität des Hohlsteckers achten - neben Spannung und Strom natürlich! Außerdem sollte das Netzteil stabilisiert sein.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon CapFloor » 10.02.2012, 17:42

@whale:
Benutzt Du zum Upload "rsync", z.B. für Strato? Dann lade mal testhalber eine größere Datei per ftp/http hoch und überprüfe, ob in diesem Fall die Probleme immer noch existieren.
Viele Grüße
CapFloor
Bild
CapFloor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.09.2011, 18:44

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon whale » 11.02.2012, 11:49

Ja, das Netzwerksicherungs-Modul meines NAS benutzt rsync (verschlüsselt über SSH) zum Backup auf das Strato HiDrive. Ich habe gerade den direkten Vergleich zum http-Upload gemacht. Beim Backup über rsync bricht der Downstream wie gehabt zusammen, beim direkten Upload über http bleibt er nutzbar. Das gleiche Phänomen wie bei rsync habe ich jedoch auch beim Upload von Musikdateien mit iTunes Match, natürlich weiß ich nicht, ob Apple hier im Hintergrund das rsync-Protokoll nutzt.
whale
Kabelneuling
 
Beiträge: 11
Registriert: 08.02.2012, 14:17

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon josen » 11.02.2012, 12:25

Moin,


vielleicht mag mir mal jemand den Unterschied zwischen rsync und http aus Sicht des Provides erklären? Soweit ich beide Protokolle verstehe, benutzen beide TCP, sehen also für Unitymedia gleich aus, solange da niemand verschlüsselte Protokolle anders behandelt. Soweit ich weiss, können beide SACK und sind nicht dafür bekannt Probleme zu verursachen.

Grüße
Benutzeravatar
josen
Co-Administrator
 
Beiträge: 341
Registriert: 20.11.2008, 13:54

Re: Firmwareupdate UM 6360 Cable 85.05.09

Beitragvon CapFloor » 11.02.2012, 17:49

Na, dann handelt es sich um das Problem, mit dem ich mich (und AVM) schon beschäftigt habe. Neben der Benutzung von http/ftp für den Upload (was aus verschiedenen Gründen schlechter als rsync ist), gibt es bisher zwei Workarounds:
1. Während des RSYNC Uploads ein eingehendes Telefonat ANNEHMEN. Dann funktioniert wieder alles normal für den aktuellen Upload.
2. Den RSYNC Trafific ein bisschen shapen. Falls dein NAS es zuläßt (über die Oberfläche oder einen shell Zugang), dem rsync Client die Option "-bwlimit=630" mitgeben. Das begrenzt die mit rsync genutzte Bandbreite auf knapp unter die für die FB "tötliche" Grenze. Der Durchsatz liegt damit nur ca. 100 kBit/s unter dem Maximum des Upstreams, also keine erhebliche Einschränkung für deinen Upload.
Das Problem tritt übrigens nicht auf, wenn mehrere gleichzeitige Uploads IN SUMME das Upstream Maximum ausnutzen, z.B. 5 http Upload gleichzeitig.

Ich hatte mit AVM begonnen, dass Problem zu analysieren. Da ich mit der FB aber noch andere Probleme hatte, habe ich es vorgezogen, die FB gegen ein Kabel-Modem einzutauschen und das Problem gar nicht mehr zu haben anstatt es weiter zu untersuchen.

Nach meiner Bewertung shapped AVM für bestimmte Protokolle den gesamten Upstream Traffic und gibt dem User nicht die gesamte zur Verfügung stehende Bandbreite (s.o. minimale Beschränkung von vielleicht 100kBit/s). Wieso das bei der FB "notwendig" ist, weiss ich nicht. Deshalb funktionieren alle (geshappten) "Standardprotokolle". AVM berücksichtigt das RSYNC Protokoll dabei schlicht und einfach nicht (oder, besser, das Shapen sollte einfach nicht notwendig sein). Da ich selbst einen 128MBit/s Zugang habe, weiss ich nicht, ob dieses Problem auch bei 64MBit/s Zugängen auftritt. Auch hier schaltet UM ja die "vollen" 5MBit/s Upstream frei.

Ich habe mich mit dem Problem und der Analyse intensiv beschäftigt. AVM wollte bei meinem Ausstieg einen Paketmittschnitt des DOCSIS Protokolls in diesem Betriebszustand der FB. Den konnte ich nicht mehr liefern, da ich zu diesem Zeitpunkt keine FB mehr hatte.

Falls Du mit AVM weitermachen willst, schicke ich Dir per PN die Ticket-Nummer (ist aus Dezember 2011). Mit UM hat das Problem, denke ich, nichts zu tun. Wie Du auch schon festgestellt hast, exisitert es erst seit dem FW Update der FB im Dezember.

Es wäre schon schön, wenn sich jemand die Mühe machen würde, mit AVM dieses Problem weiter zu untersuchen. Nur dann besteht Hoffnung auf Abhilfe in einer der nächsten FWs.

Viele Grüße
Frank
Bild
CapFloor
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 52
Registriert: 15.09.2011, 18:44

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 54 Gäste