- Anzeige -

WLan Repeater

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

WLan Repeater

Beitragvon Longjohn » 04.12.2011, 00:18

Hallo,

ich habe heute auf Kabelmodem umgeschaltet. Läuft alles so weit. Hat jemand Erfahrung damit einen AVM Repeater N/G der bisher an einer FritzBox 3170 hing, an den D-Link Router DIR600 anzuschließen ? :winken:
Longjohn
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2011, 00:14

Re: WLan Repeater

Beitragvon piotr » 04.12.2011, 04:42

Deine alte Fritzbox 3170 hat als WLAN nur das 802.11g.
Der von UM gelieferte D-Link DIR-600 hat als WLAN zwar 802.11n, aber vom 802.11n nur die Sparvariante mit max 150 Mbit/s brutto.

Beide Router arbeiten ohne Mehrantennentechnik (MIMO) und sind damit nicht gerade die besten Voraussetzungen, um eine hoehere WLAN-Reichweite im Gebaeude zu erzielen.

Versuche es hier erstmal mit einer vernuenftigen WLAN-Hardware.
D.h. kaufe Dir einen eigenen Router mit 802.11n mit mindestens 300 Mbit/s brutto sowie WLAN-Hardware fuer den PC/Laptop mit denselben Eigenschaften.
Idealerweise beides mit dem gleichzeitigen (simultan, nicht entweder-oder) WLAN-Betrieb im 2,4 GHz und im 5 GHz.

Erst mit der "Vollversion" vom 802.11n mit mindestens 300 Mbit/s brutto gibt es die Mehrantennentechnik (MIMO), mit der sich eine hoehere WLAN-Reichweite innerhalb von Gebaeuden erzielen laesst.

Dann kannst Du Dir in einigen (nicht allen) Faellen einen Repeater einsparen.

Geeignete Router sind z.B. der Netgear WNDR3400 (es gehen auch der WNDR3700, WNDR3800, WNDR4000 sowie WNDR4500) und der Linksys E-3000 (es gehen auch der E-3200 und E-4200).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: WLan Repeater

Beitragvon Longjohn » 04.12.2011, 17:43

Vielen Dank für die Antwort. Das ist jetzt aber mal eine kompetente Aussage. Ich muss gestehen dass Hardware nicht so meine Baustelle ist. Das Problem ist eigentlich nicht vordringlich, denn mit dem D-Link habe ich überall WLan Verbindung, nur in enem Raum ist die Empfangsstärke niedrig. Trotzdem lässt es sich prima Surfen. Größere Downloads mache ich eh' nur am Hauptrechner der über Kabel angebunden ist. Auf jeden Fall weiß ich jetzt bescheid und mache keine weiteren Experimente mehr. Heute habe ich mehrere Stunden damit zugebracht den Fritz Repeater bzw. die 3170 als Repeater zu nutzen. Erfolglos. Im Gegensatz zur Fritz Box gibt es in der D-Link Verwaltung auch keine explizite Möglichkeit einen Repeater anzumelden. Also bei Gelegenheit einen neuen Router. Nochmals Danke für die Auskunft. :D
Longjohn
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.12.2011, 00:14

Re: WLan Repeater

Beitragvon MrKilljoy » 04.12.2011, 22:56

Also kann ich meinen Repeater auch gleich einmotten vorerst bis ich nen neuen Router habe, korrekt?
MrKilljoy
Kabelneuling
 
Beiträge: 4
Registriert: 04.12.2011, 21:03

Re: WLan Repeater

Beitragvon piotr » 05.12.2011, 10:57

Pruefe ob Deine WLAN-Hardware auf dem Router UND im PC/Laptop das bereits genannte 802.11n mit mindestens 300 Mbit/s brutto hat.

Ansonsten WLAN-Hardware (Router UND WLAN-Hardware fuer den PC/Laptop) neukaufen.
Idealerweise mit dem gleichzeitigen (simultanen) WLAN-Betrieb im 2,4 und 5 GHz.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 82 Gäste