- Anzeige -

FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon format » 23.11.2011, 05:52

Hallo,

seit dem letzten Update (vermutlich) verlieren meine beiden iOS Geräte hin und wieder die Verbindung zum WLAN.
Auf meinem iPhone 4 läuft iOS 5.01 ebenso auf meinem iPad 1. Die Box läuft mit Firmware-Version 85.05.05

Leider kann ich noch nicht eingrenzen nach wie vielen Tagen dieses Problem auftritt. In der Regel hilft dann nur ein Neustart der Box.
Ich habe nat. versucht das WLAN Netzwerk auf beiden iOS Geräten zu ignorieren um mich neu verbinden zu können. Kein Erfolg. Auch eine Lease Erneuerung bringt nix.

Geht das jmd. ähnlich? Sind Lösungen bekannt?

Danke, olli
format
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.2007, 22:27
Wohnort: Düsseldorf

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon piotr » 23.11.2011, 07:32

Automatische Kanalwahl deaktivieren und festen Kanal waehlen, der idealerweise mindestens 5 Kanaele von den WLANs der Nachbarn entfernt ist.

Dann auch mal den WLAN-Standard auf die genutzten Geraete einstellen.
D.h. wenn Du keine Uralt-Geraete hast, die den 802.11b zwingend benoetigen, dann den WLAN-Standard 802.11b deaktivieren und von b+g+n (das ist die Werkseinstellung) auf g+n setzen.

Wenn eine Verschluesselung genutzt wird, dann nur den WPA2 AES einsetzen.
Kein Mischmodus WPA+WPA2 (das ist die Werkseinstellung) und auch kein WEP.

Wenn das nichts hilft, anderen Router als WLAN Accesspoint nehmen.
Du kannst problemlos auch andere Router als WLAN Accesspoint hinter der 6360 betreiben.

Z.B. den Netgear WNDR3700, der im WLAN besser als die Witzbox ist.

Andere geeignete Netgear-Modelle: WNDR3400, WNDR3800, WNDR4000, WNDR4500
Geeignet sind auch der Linksys E-3000 sowie E-3200 und E-4200.

Bei den genannten Alternativen kannst Du das WLAN gleichzeitig (simultan, nicht Entweder-Oder-Betrieb) im 2,4 und im 5 GHz betreiben.
Das geht mit der 6360 nicht und geht auch nur bei einem FB-Modell: 7390.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon magruk » 23.11.2011, 11:14

format hat geschrieben:seit dem letzten Update (vermutlich) verlieren meine beiden iOS Geräte hin und wieder die Verbindung zum WLAN.
Auf meinem iPhone 4 läuft iOS 5.01 ebenso auf meinem iPad 1. Die Box läuft mit Firmware-Version 85.05.05
...
Geht das jmd. ähnlich? Sind Lösungen bekannt?


IPv6 auf der FBF deaktivieren, ich bekam da zeitweilig einen IPv6-DNS zugewiesen.
Feste Kanäle sind nicht nötig aber die anderen genannten WLAN-EInstellungen, vor allem 802.11b abschalten, sinnvoll.
(Ansonsten auf die 85.05.07 oder neuer warten, da geht alles wieder)
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon format » 23.11.2011, 17:08

Hallo,

IPv6 ist bei mir deaktiviert. Kanal 13 ist fest eingerichtet und die Funkkanäle sind 300Mbit/s optimiert. Sendeleistung = 100%
Verschlüsselung ist WPA TKIP bisher. Dies habe ich mal wie hier empfohlen geändert. Außerdem habe ich die WPS Schnellverbindung deaktiviert.


Gruß, olli
format
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.2007, 22:27
Wohnort: Düsseldorf

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon magruk » 23.11.2011, 23:58

format hat geschrieben:IPv6 ist bei mir deaktiviert. Kanal 13 ist fest eingerichtet und die Funkkanäle sind 300Mbit/s optimiert. Sendeleistung = 100%


die 300 mbit/s Kanäle würde ich ausschalten, belegt nur unnötig Spektrum, da Apple die nur bei 5 GHz unterstützt.
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon piotr » 24.11.2011, 06:19

Bei Apple unterstuetzen nur MacBooks und iMacs WLAN im 5 GHz.

iPhone, iPad, iPod, Spielkonsolen und andere Smartphones unterstuetzen im WLAN nur das oft ueberbelegte 2,4 GHz.

Es kann helfen, die Einstellung "Optimierung fuer 300 Mbit/s" zu deaktivieren.

Mit Deaktivierung der Einstellung "Optimierung fuer 300 Mbit/s" sind aber keine 128000 mehr im WLAN drin.

Mit der aktivierten Einstellung "Optimierung fuer 300 Mbit/s" werden die doppelt breiten WLAN-Kanaele (40 MHz) genutzt.
Ohne diese Einstellung werden nur die normal breiten WLAN-Kanaele (~20 MHz) genutzt, die nur max 150 Mbit/s brutto und damit einen Datendurchsatz von max ca 75-80 Mbit/s (netto) ermoeglichen.

Normal breite WLAN-Kanaele (~20 MHz) beeintraechtigen 4 der 13 Kanaele im 2,4 GHz.
Die doppelt breiten WLAN-Kanaele (40 MHz) nutzen einen primaeren WLAN-Kanal und einen weiteren Kanal als sekundaeren Kanal. Sie beeintraechtigen damit 8 der 13 Kanaele im 2,4 GHz.

Leider kann die 6360 keinen gleichzeitigen (simultanen) WLAN-Betrieb im 2,4 und im 5 GHz.
Sie kann nur den Entweder-Oder-Betrieb, entweder 2,4 GHz (Einstellungen: b+g+n und g+n) oder 5 GHz (a+n).

Deshalb auch die Empfehlung eines besseren WLAN Accesspoints (z.B. der o.g. Netgear WNDR3700), der dann hinter der 6360 betrieben wird.

Denn damit kannst Du Deinen PC/Laptop mit voller Leistung im oft leeren 5 GHz betreiben.
Aber auch gleichzeitig WLAN fuer das iPhone/iPad ermoeglichen, dass nur im oft ueberbelegten 2,4 GHz arbeiten kann.

Wenn es beim WLAN Accesspoint auch Apple sein muss:
Airport Extreme und Time Capsule koennen auch 2,4 und 5 GHz gleichzeitig (simultan).
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon dg1qkt » 24.11.2011, 08:46

Mit der Witzbox sind eh keine 128000 im Wlan drinn.
Bild
dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon format » 24.11.2011, 19:41

Hi,

besten Dank für alle Antworten.
piotr hat geschrieben:Es kann helfen, die Einstellung "Optimierung fuer 300 Mbit/s" zu deaktivieren.
Mit Deaktivierung der Einstellung "Optimierung fuer 300 Mbit/s" sind aber keine 128000 mehr im WLAN drin.


Dies habe ich aktuell noch aktiv und werde die jetzigen Einstellungen erstmal im Auge behalten. Melde mich erneut wenn meine bisherigen Änderungen nicht den gewünschten Erfolg bringen und ich die 300er Optimierung deaktivieren muss.


Grüße, olli
format
Kabelneuling
 
Beiträge: 39
Registriert: 28.07.2007, 22:27
Wohnort: Düsseldorf

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon addicted » 24.11.2011, 22:12

magruk hat geschrieben:IPv6 auf der FBF deaktivieren, ich bekam da zeitweilig einen IPv6-DNS zugewiesen.

Das würde mich näher interessieren: Können die Äpfel kein IPv6? Inwiefern hängt das mit Verbindungsabbrüchen zusammen?
Welchen DNS-Server hast Du da gesehen?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2007
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: FritzBox 6360 cable, WLAN Verbindungsverlust mit iPad/iPhone

Beitragvon magruk » 27.11.2011, 12:17

addicted hat geschrieben:Das würde mich näher interessieren: Können die Äpfel kein IPv6? Inwiefern hängt das mit Verbindungsabbrüchen zusammen?
Welchen DNS-Server hast Du da gesehen?

MacOS X (BSD) kann IMHO ab 10.4 IPv6 nativ und dual stack.
Die DNS-Sache hab ich nicht mehr exakt auf dem Schirm, aber soweit ich mich erinnere, wurde ein IPv6 DNS zugewiesen, der dann Priorität hat, aber über die IPv4-Verbindung naturgemäß nicht erreicht wird.
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.
Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
 
Beiträge: 155
Registriert: 07.02.2010, 11:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Nächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot], MSNbot Media und 44 Gäste