- Anzeige -

DLan über COAX

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

DLan über COAX

Beitragvon Sinus2K » 16.11.2011, 13:32

Hallo zusammen,

ich würde gern ein mein Netzwerk innerhalb der Wohnung von WLAN auf DLan umstellen. Da aber DLan über Stromkabel zu langsam ist ( genau wie WLAN, deswegen die Umstellung) wollte ich es mit DLan über Coax probieren.

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit 6 Parteien (3 Etagen). Im Keller ist die Kabelinstallation mit Verstärker und Verkabelung in die Stockwerke. Da 3 Kabel abgehen, denke ich mal das sich jede Etage 1 Kabel teilt.

Nun die Lage innerhalb meiner Wohnung:

1. Wohnzimmer

Im Wohnzimmer habe ich 1 Multimediadose (braun teleCom MMD12) für Kabel und Internet/Telefon, jedoch mit 2 F Steckern für den Data Anschluss. TV und Radio ist klar, an einem der Data Anschlüsse hängt mein Kabelmodem mit nachgelagertem Router.

2. Schlafzimmer
Kabeldose für TV und Radio

Mein Plan war nun mein internes Netzwerk (und damit auch Internet) ins Schlafzimmer zu bekommen. Dazu habe ich mir bereits bei Ebay die Devolo Adapter (Devolo dLAN 200 dspro ) besorgt, sind aber leider noch nicht da.

Die Verkabelung sollte dann vom Router per RJ45 in die Devolo-Box und von da aus durch den 2ten Data-Anschluss an der Dose im Wohnzimmer zur Dose ins Schlaffzimmer mit Devolo-Adapter gelangen.

Die Frage ist jetzt eigentlich nur:
Wird das so klappen oder gibt das nur Murks bzw. störe ich damit das Netz von Unity ?

Ich kann bei Bedarf auch mal Bilder vom Verstärker etc. im Keller posten.
Bein Internetanschluss handelt es sich um einen 3Play 64Mbit.

Danke und Gruß
Andy
Sinus2K
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2011, 13:28

Re: DLan über COAX

Beitragvon oxygen » 16.11.2011, 15:26

Soweit ich weiß richten sich die DSpro Geräte nicht an Privatpersonen. Du musst da mit einem erheblichen Konfigrationsaufwand rechnen.

davon abgesehen:
1. Ist es zweifelhaft ob sich das ganze mit Unitymedia verträgt (ich weiß es aber nicht)
2. Schneller als ein WLAN aus heute handelsüblichen Komponenten ist es in keinem Fall

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: DLan über COAX

Beitragvon Sinus2K » 16.11.2011, 15:55

Hi,

also i h denke die Einstellung der Dinger bekomme ich hin (bin Softwareentwickler und somit ein bisschen firm). Was ich halt nicht weiß, ist wie sich die Dinger - vorallem bzgl. Störungen in Richtung UM - verhalten.
WLAN hat leider bei mir mit der möglichen Positionierung des Routers ca. 3 - 4 MB /s im Schlafzimmer und leider kleine Aussetzer. Das wäre eigentlich kein Problem wenn ich nicht LiveTV per ts-Stream im Netzwerk verteilen würde. Da mit diesen Adaptern wohl bis zu 100 MBit möglich sind, wäre das eben eine gute Alternative. Zumal sie angeblich nicht so anfällig sind wie DLan über Stromkabel.
Sinus2K
Kabelneuling
 
Beiträge: 2
Registriert: 16.11.2011, 13:28

Re: DLan über COAX

Beitragvon Dinniz » 16.11.2011, 21:50

Ich würde die Finger davon lassen.
Zusammen mit Unitymedia könnte das zu Störungen führen.
Es gibt auch noch keine Erfahrungswerte mit diesen Geräten.
destroying ne3/4 since 2002
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
 
Beiträge: 10368
Registriert: 21.01.2008, 23:43
Wohnort: NRW


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSNbot Media und 59 Gäste