- Anzeige -

Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

Beitragvon Wetterauer64 » 25.10.2011, 23:10

Hallo,

da mein DIR-300 von Unitymedia nicht mehr wollte, habe ich mir einen TL-WR1043N geholt. Das Gerät wird ja auch hier oft als gutes Gerät unter den günstigen Routern empfohlen. Soweit funktioniert alles und die Konfiguration war kein Problem. Nur eine Frage hätte ich da: Es gibt einen Menüpunkt "Region". Der steht in der Werkseinstellung auf USA. Ich habe bisher nur herausgefunden, dass es dort wohl 2 Kanäle weniger gibt wie in Deutschland. Was bewirkt eine andere Regionseinstellung noch?

Gruß
Wetterauer64
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 72
Registriert: 30.05.2010, 21:51

Re: Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

Beitragvon HariBo » 26.10.2011, 06:40

einen anderen "Zeirstempel" für etwaigeEinschränkungen der Nutzun etc.
HariBo
Network Operation Center
 
Beiträge: 5606
Registriert: 16.03.2007, 11:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

Beitragvon FieserKiller » 26.10.2011, 09:43

Ich kenne den router jetzt nicht wirklich, doch ist bei wifi Geräten mit den Ländereinstellungen nicht zu spassen.
Anhand der eingestellten Region weiss der router erst auf welchen frequenzen und in welchen stärken er senden darf um gesetzeskonform zu sein. Es kann richtig teuer werden wenn die Bundesnetzagentur aus welchen gründen auch immer mit messgeräten ausrückt um herauszufinden wer im wahrsten sinne des wortes dazwischen funkt.

hier sind zb so ein paar fix ergooglete Werte an die sich wlan router je nach regulatory domain halten:
http://www.cisco.com/en/US/docs/wireles ... cgaxa.html
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)
Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 22:26
Wohnort: Duisburg

Re: Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

Beitragvon addicted » 26.10.2011, 10:44

Nach Regionen sind auch unterschiedliche Signalstärken erlaubt. Solange man aber im Public Band bleibt, sollte da kein Peilwagen ausrücken ;)
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2054
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Regionseinstellung im Router - Auswirkung?

Beitragvon oxygen » 26.10.2011, 11:15

FieserKiller hat geschrieben:Anhand der eingestellten Region weiss der router erst auf welchen frequenzen und in welchen stärken er senden darf um gesetzeskonform zu sein. Es kann richtig teuer werden wenn die Bundesnetzagentur aus welchen gründen auch immer mit messgeräten ausrückt um herauszufinden wer im wahrsten sinne des wortes dazwischen funkt.

Egal was man an einem handelsüblichen Router einstellt, dass wird auf keinen Fall passieren. Dafür sind die möglichen Frequenzen zu unkritisch und die Sendeleistung zu niedrig.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Chrisl, Yahoo [Bot] und 27 Gäste