- Anzeige -

Stabilitätsproblem mit KabelModem/FritzBox/Reapeater

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Stabilitätsproblem mit KabelModem/FritzBox/Reapeater

Beitragvon piotr » 25.10.2011, 22:56

Teste es mit einem PC/Laptop direkt am Kabelmodem mit einem LAN-Kabel.
Erst dann kann man die eigenen Geraete als Ursache der Schwankungen ausschliessen bzw. die Ursache darauf eingrenzen.

Messe auch zur Kontrolle mit den UM-Speedtest, mehrmals und zu verschiedenen Zeiten.

Wann treten denn die Schwankungen auf?
Kannst Du das auf eine bestimmte Zeit eingrenzen, z.B. nur in der Zeit 17-23 Uhr aber nachts zwischen 3 und 5 ist alles ok.


Kannst Du bei den Schwankungen irgendwelche Veraenderungen am Verhalten der LEDs am Modem erkennen?
Die Modem-LEDs Power, DS, US und Online muessen dauerhaft leuchten.
Ansonsten liegt ein Leitungsproblem vor.


WLAN ueber eine 7170 und dann noch daran einen Repeater ist keine gute Kombination.


Eine 7170 ist von der Router-Hardware her nur beim UM-Produkt 16000 geeignet.

Die 7170 ist nicht fuer die UM-Produkte 128000, nicht fuer 64000 und auch nicht fuer 32000 geeignet, da man ueber das WLAN der 7170 unter optimalen WLAN-Bedingungen (keine Waende/Decken, keine Repeater, keine Stoerungen im WLAN) und optimalen Einstellungen nur maximal 23000-25000 kbit/s netto bekommt.

Bei Versatel hast Du ADSL mit bis zu 16000 und damit waere die 7170 als alleiniger WLAN-Accesspoint durchaus geeignet gewesen. Mit zusaetzlichem Repeater zur WLAN-Reichweitenerhoehung aber auch hier nicht das Gelbe vom Ei.;)

Geeigneter waere bei beiden Providern WLAN-Hardware -d.h. im Router UND im PC/Laptop- die 802.11n mit mindestens 300 Mbit/s brutto beherrscht.
802.11n mit mindestens 300 Mbit/s brutto hat durch die Mehrantennentechnik (MIMO) im Gebaeude eine groessere Reichweite als das bei der 7170 verwendete 802.11g und koennte einen zusaetzlichen Repeater ggfl. sogar ueberfluessig machen.

Nur kann Dir bei WLAN keiner etwas garantieren, da es von Faktoren abhaengig ist die nur bei Dir vor Ort vorhanden sein koennen.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Stabilitätsproblem mit KabelModem/FritzBox/Reapeater

Beitragvon lucatotti » 26.10.2011, 00:01

enrstdo ist bochum fan?! klasse! :D Hier ist noch einer

Ja, also ich habe den PC per 2*30 LAN Kabel und 1 Switch and dei FRITZBOX angeschlossen. Nun ist es wie erwartet besser, aber nicht gut genug für die Leitung. Speziell im gaming immer noch nervige laggs.
An das Modem werde ich es gleich mal anschließen. Wenn es dann immer noch so ist werde ich mal bei UNITY anrufen und fragen was da überhaupt los ist.
lucatotti
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.10.2011, 22:08

Re: Stabilitätsproblem mit KabelModem/FritzBox/Reapeater

Beitragvon lucatotti » 26.10.2011, 00:06

piotr: Danke für deine ausführliche Antwort. Die schwankungen treten immer auf, die Leitung war bis jetzt eigentlich nie stabil und konstant. Gleich teste ich mit Modem
lucatotti
Kabelneuling
 
Beiträge: 9
Registriert: 24.10.2011, 22:08

Re: Stabilitätsproblem mit KabelModem/FritzBox/Reapeater

Beitragvon FieserKiller » 26.10.2011, 09:51

dieser "repeater" liest sich der beschreibung nach mehr einem accesspoint, oder?
also fritzbox->luft->accesspoint->kabel->rechner ja?

um die wlanreichweite in eine bestimmt richtung zu erhöhhen hat diese kleine bastelei schon wunder bewirkt:
http://www.chip.de/artikel/WLAN-Tuning- ... 23028.html

das ganze gibts in etlichen variationen mit kaufantennen, pringlesdosen, rohlingschachteln oder eben papier und alufolie. natürlich muss man 2 von denen basteln, jeweils auf die fritzbox und accesspoint stecken und daumen drücken ;)
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)
Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 22:26
Wohnort: Duisburg

Vorherige

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste