- Anzeige -

jedes Mal Neustart des Kabelmodems?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

jedes Mal Neustart des Kabelmodems?

Beitragvon nouvaleur » 23.09.2011, 18:42

ich grüsse die Gemeinde
ist es richtig, dass ich nach jedem erneuten Anschluss eines PC per Lankabel das Kabelmodem neu starten muss? Warum diese Unsinnigkeit? Ich schliesse einmal eine Fritz 7113 an, die für einen entfernten PC als Funkrouter dient und ein anderes mal muss ich einen lokalen PC per Lankabel anschliessen. Folge: da ich jedesmal das Kabel umstecken muss funktioniert es erst, wenn nach jedem Wechsel ein Reset des Kabelmudems erfolgt mit den entsprechenden Wartezeiten. Sollten die User dadurch schikaniert werden?
Wenn ich statt des 7113 eine Speedport 701V konfigurieren würd`? wäre dann ein Doppelbetrieb möglich, d.h. Kabelmodem in Laneingang der Speedport und 2. Lanport an lokalen PC, sowie über Funk Remote-PC angeschlossen? dann also beides parallel betrieben ohne Reset des Kabelmodems? Möglich?
danke & Gruss
N.
nouvaleur
erfahrener Kabelkunde
 
Beiträge: 75
Registriert: 30.04.2009, 12:51

Re: jedes Mal Neustart des Kabelmodems?

Beitragvon Toxic » 23.09.2011, 18:48

Bitte lies den ersten Beitrag hier auf der Seite durch...dann verstehst du es!

viewtopic.php?f=53&t=14804

Und ja, wenn Du ein Gerät zum Routen zwischen schaltest, und somit nicht ständig
eine neue MAC-Adresse am Modem hängt, sollte es gehen....
BildBild
Toxic
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 544
Registriert: 03.06.2008, 14:41


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste