- Anzeige -

Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon sebr » 12.09.2011, 11:06

Naja, was soll man dazu noch sagen....
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6360 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.04
Ubiquiti UAP-LR
Fritz!Fon MT-F FW: 01.03.34
SNOM 320
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
 
Beiträge: 611
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon reset » 12.09.2011, 11:49

Die "Briefmarke" für die eMail hätte ich mir auch sparen können! :-)
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon Anonymous » 12.09.2011, 12:12

reset hat geschrieben:Ich hatte Heute mal spaßeshalber diese Anfrage an den Datenschutzbeauftragen von UM gestellt und möchte Euch die Antwort nicht vorenthalten.

für Ihre eMail bedanken wir uns sehr.
Nach Rücksprache mit unser technischen Fachabteilung teilen wir Ihnen mit, dass
Unitymedia nicht mit TR-069 arbeitet. Eine Fernwartung von Kabelmodems findet nicht statt,
ein Zugriff auf einen nachgeschalteten Router ist technisch nicht möglich.


Gruß reset


Diese Antwort von Unitymedia macht zunächst sprachlos...

Ergänze bitte Deine Angaben, indem Du auch Deine Anfrage an den Datenschutzbeauftragten dokumentierst. So wird das dann deutlicher und nachvollziehbar...

Grundsätzlich geht es mir nicht darum, Unitymedia zu diskreditieren. Dafür ist die Angelegenheit zu ernst. Es geht hier um ein gravierendes allgemeines Sicherheitsproblem, das im Prinzip, nehme ich an, bei allen größeren Providern anzutreffen ist. Der Router sollte eigentlich ein wichtiger Schutz sein für dahinter liegende Netzwerke (Rechner). Wenn allerdings durch Backdoors in Routern dieser Schutz ausgehöhlt wird, dann sind die Netzwerke (Rechner) allgemein und nicht nur durch den Provider angreifbar...

Die Antwort des Datenschutzbeauftragten belegt im Prinzip, wie wichtig es ist, dass dieses Thema ausgiebig erörtert wird. Wenn behauptet wird, dass "ein Zugriff auf einen nachgeschalteten Router technisch nicht möglich ist". dann klingt dies wenig glaubwürdig. Es sieht danach aus, dass hier versucht wird, zu beschwichtigen. Das ist nicht gerade vertrauenserweckend. Ein Datenschutzbeauftragter sollte sich in der Pflicht sehen, mehr Transparenz zu schaffen.
Anonymous
Kabelneuling
 
Beiträge: 15
Registriert: 11.09.2011, 14:53

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon reset » 12.09.2011, 12:29

Anonymous hat geschrieben:Ergänze bitte Deine Angaben, indem Du auch Deine Anfrage an den Datenschutzbeauftragten dokumentierst. So wird das dann deutlicher und nachvollziehbar...

Du hast natürlich Recht! Habe den Beitrag um die Anfrage ergänzt.

Gruß reset
Benutzeravatar
reset
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1367
Registriert: 10.09.2009, 11:48
Wohnort: Frankfurt am Main (Höchst)

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon piotr » 12.09.2011, 12:47

piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon oxygen » 12.09.2011, 12:58

Anonymous hat geschrieben:Die Antwort des Datenschutzbeauftragten belegt im Prinzip, wie wichtig es ist, dass dieses Thema ausgiebig erörtert wird. Wenn behauptet wird, dass "ein Zugriff auf einen nachgeschalteten Router technisch nicht möglich ist". dann klingt dies wenig glaubwürdig. Es sieht danach aus, dass hier versucht wird, zu beschwichtigen. Das ist nicht gerade vertrauenserweckend. Ein Datenschutzbeauftragter sollte sich in der Pflicht sehen, mehr Transparenz zu schaffen.

Dieser Teil der Aussage ist allerdings korrekt. Auf einem dem Kabelmodem nachgeschaltetem Router hat Unitymedia keinen Zugriff. Nur eben auf das Kabelmodem selber (auf eine Fritzbox 6360 auch, diese enthält ja ein Kabelmodem)

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon addicted » 12.09.2011, 13:31

Gut möglich, dass UM nicht TR-069 einsetzt, sondern ein Verfahren für Kabelmodems (neben SNMP), welches dann ggf. für die 6360 durch AVM weiter ausgebaut wurde...

Das Kabelmodem ist übrigens Bestandteil des Unitymedianetzes - hier hat UM alleinige und absolute Zugriffsrechte, der Kunde hingegen nicht. Wie oxygen schon sagte, geht ein separater Router dahinter keinen Provider etwas an.

Auf das Kabelmodem kann nicht durch beliebige Internetnutzer zugegriffen werden! Ich gehe mal davon aus, dass der Modem-Bestandteil in der 6360 logisch auch von dem Router getrennt ist, vermutlich wird da einfach Ethernet gesprochen, dann gelten dafür mindestens teilweise die gleichen Fakten.

Die Besorgnis, UM könnte einige Daten aus der Box auslesen verstehe ich im Übrigen nur beschränkt - wenn über UM telefoniert oder gesurft wird, sind viele dieser Daten sowieso schon im NOC vorhanden (Datenmenge; Anzahl, Dauer und Rufnummer von allen Telefongesprächen), da lohnt sich auslesen nicht. Lediglich bei Telefonie über Drittanbieter (VoIP) bekommt UM die Telefoniedaten nicht auf natürlichem Wege.

"Zugriff" auf das LAN wird nicht durch irgendein Fernwartungsprotokoll ermöglicht. Ich kenne mich mit den Funktionen von TR-069 nicht aus, enthält das die Möglichkeit, Ports zu mappen (ähnlich UPNP)?
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2054
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon oxygen » 12.09.2011, 13:34

addicted hat geschrieben:"Zugriff" auf das LAN wird nicht durch irgendein Fernwartungsprotokoll ermöglicht. Ich kenne mich mit den Funktionen von TR-069 nicht aus, enthält das die Möglichkeit, Ports zu mappen (ähnlich UPNP)?

Da man mit TR-069 auch z.B. die komplette Firmware austauschen kann, kann man damit jede beliebige Einstellung realisieren.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon piotr » 12.09.2011, 13:50

oxygen hat geschrieben:Auf einem dem Kabelmodem nachgeschaltetem Router hat Unitymedia keinen Zugriff. Nur eben auf das Kabelmodem selber (auf eine Fritzbox 6360 auch, diese enthält ja ein Kabelmodem)


Dann erklaere hier mal wie das bei der alten UM Telefon Plus Hardware, der Fritzbox 7170 hinter einem separaten Kabelmodem, war.
piotr
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2209
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Fritz!Box 6360 cable mit Backdoor?

Beitragvon oxygen » 12.09.2011, 13:53

piotr hat geschrieben:Dann erklaere hier mal wie das bei der alten UM Telefon Plus Hardware, der Fritzbox 7170 hinter einem separaten Kabelmodem, war.

Ein Techniker hat bei der Installation alle Einstellungen manuell gemacht.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia
oxygen
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 1321
Registriert: 30.09.2009, 16:53

VorherigeNächste

Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MartinDJR, Yahoo [Bot] und 42 Gäste