- Anzeige -

Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Wichtig:
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon metoo3 » 02.09.2011, 13:22

Hallo zusammen,

seit gestern bin ich Nutzer des 3Play 64Mbit Paket. dazu wurde die Cisco Box und der Dlink Wlan Router angeschlossen.

Bei meinem vorherigen VDSL Router, konnte ich im Router die ankommende und abgehende Leitungsgeschwindigkeit in Mbit auslesen.
Wie mache ich dies am Cisco Modem oder ggf. am DLink Router?

Ich möchte einfach mal überprüfen, ob die Leitung auch die versprochenen 64Mbit hergibt. Mit einem Wlan dazwischen und über diverse Internetspeedtests macht es meiner Erfahrung nach, keinen Sinn...
metoo3
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2011, 13:12

Re: Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon MiMa » 02.09.2011, 17:45

Ich würde es zuerst mal mit dem UM-eigenen Speedtest versuchen:
http://speedtest-2.unitymedia.de/
3play Premium 150
Modem+Router: Horizon HD Recorder
Telefon: Siemens Gigaset SL400
TV: 42" Toshiba LCD-TV XV 505 D
UM-PayTV: DigitalTV ALLSTARS HD
Sky-PayTV: Welt / Film / Sport / Bundesliga / HD
Benutzeravatar
MiMa
Kabelexperte
 
Beiträge: 124
Registriert: 15.06.2007, 15:42
Wohnort: Erkrath

Re: Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon JanR » 02.09.2011, 22:26

Hallo,

was du auslesen konntest war nicht deine tatsächliche, praktische Geschwindigkeit sonder die theoretische Synchronisation deiner Leitung.

Ich bin auch 64mbit Kunde bei Unitymedia und habe auch ein Modem, kein Router. Nutze wie vorgeschlagen den Speedtest von Unitymedia, der hat am meissten "Saft". Wenn du den Zahlen dort nicht glaubst kannst du vor dem Start per Rechtsklick auf die Taskleiste den Taskmanager hochholen, dort gehst du auf Netzwerk und dann kannst du beim Speedtest sehen, was tatsächlich durchkommt. Bei einer 100mbit Netzwerkkarte sollte der Durchsatz zB. 64% sein, bei einer Gigabit Karte dementsprechend 6,4%.
JanR
Kabelexperte
 
Beiträge: 143
Registriert: 30.08.2011, 09:59

Re: Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon addicted » 03.09.2011, 03:43

Das Modem zeigt keine Geschwindigkeit an, weil es da keine Schwankungen gibt. Im Kabel wird ein bestimmtes Protokoll verwendet, und zusammen mit den physikalischen Gegebenheiten (Breite des Kanals, Signallaufzeiten, etc...) entsteht daraus eine Datenrate pro Kanal (Bei EuroDOCSIS ca 50MBit/s). Das Modem kann bis zu 8 Kanäle im Downstream und 4 Kanäle im Upstream verwenden, wieviele es wirklich nutzt wird von UM eingestellt (meist 4 oder 8, je nach Region).
Die Kanäle sind nicht genau 32 oder 64 MBit/s breit und werden von mehreren Kunden gleichzeitig genutzt, daher wird auf dem Modem die Datenrate gedrosselt, so dass Du (etwas mehr als) die beauftragte "Geschwindigkeit" nutzen kannst. Es gibt eine Toleranz nach oben, u.a. weil in allen Kabeln Bitfehler auftreten, die nicht alle mit FEC korrigiert werden können - durch erneutes Senden eines fehlerhaften Paketes wird dann die effektive Bitrate zur beobachtbaren Datenrate gesenkt.

Bei 64MBit/s wird z.B. für den normalen Internettraffic des Endnutzers exakt 70464300 Bit/s veranschlagt, was je nach "k" dann 70,4 oder 67,2 MBit/s sind. :)

Du kannst natürlich messen, wieviel Bandbreite Du "nutzt". Musst Du im Router gucken, das Modem zeigt Dir das nicht an.
addicted
Glasfaserstrecke
 
Beiträge: 2042
Registriert: 15.03.2010, 03:35
Wohnort: Paderborn

Re: Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon metoo3 » 03.09.2011, 13:07

Vielen Dank für eure Antworten.

Mein Laptop hat keine Ethernetkarte (MBA), deshalb kann ich nicht einfach ein Kabel einstecken und den Speedtest durchführen...
Der Dlink Router scheint mit seinen 150Mbit brutto ca. maximal zwischen 50-58Mbit Netto via Wlan zur Verfügung zu stellen.

Werde mir die Tage einfach einen anderen Laptop leihen oder am besten direkt dieses Dlink Ding gegen was gescheites austauschen.
Denke bei den ganzen Dual Mode 802.11n Geräten werden von 300Mbit Brutto bestimmt mehr als 64Mbit Netto durchkommen?!
metoo3
Kabelneuling
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.09.2011, 13:12

Re: Wie ankommende Mbit/s an Modem oder Router auslesen?

Beitragvon ernstdo » 03.09.2011, 13:35

Jo, werde bestimmt mehr als 64 Mibt "durchkommen" aber auch nur wenn der WLAN Adapter im Notebook das unterstützt, also auch 300 Mbit und wenn man den 5 GHz Modus nutzen möchte muß der Adapter das natürlich auch unterstützen, was bei den meisten Notebooks nicht der Fall ist ...
ernstdo
Kabelkopfstation
 
Beiträge: 2844
Registriert: 14.02.2010, 18:06
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Bing [Bot] und 69 Gäste